Hunderttausende neue Binnenflüchtlinge in der Zentralafrikanischen Republik - derStandard.at

02.03.2021 14:07:00

Hunderttausende neue Binnenflüchtlinge in der Zentralafrikanischen Republik:

Hunderttausende neue Binnenflüchtlinge in der Zentralafrikanischen Republik240.000 Menschen sind aus ihren Dörfern geflohen. Die Rebellen kontrollieren fast zwei Drittel des LandesFoto: AP/Adrienne SurprenantJüngste Kämpfe zwischen bewaffneten Gruppen und Regierungstruppen haben in der Zentralafrikanischen Republik mehr als 240.000 Menschen in die Flucht getrieben. Bereits vor den neuen Kämpfen, die Ende des vergangenen Jahres wieder aufgeflammt sind, war laut Rotem Kreuz jeder Vierte der rund fünf Millionen Einwohner entweder Binnenflüchtling im eigenen Land oder in ein Nachbarland geflohen.

Was steckt hinter der türkisen Attacke gegen Vizekanzler Kogler? Noch nie hatte Wien so viele Intensivpatienten 'Du kriegst eh alles, was Du willst': Wie die ÖVP auf die Chat-Affäre (nicht) reagierte Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...