Hot Aperol

Es muss nicht immer Punsch sein - winterlich heiße Getränke können sich auch an Cocktail- oder Aperitivo-Vorbildern orientieren. Dieses Rezept ...

03.12.2021 21:30:00

Wärmstens empfohlen: Hot Aperol! Es muss nicht immer Punsch sein - winterlich heiße Getränke können sich auch an Cocktail- oder Aperitivo-Vorbildern orientieren.

Es muss nicht immer Punsch sein - winterlich heiße Getränke können sich auch an Cocktail- oder Aperitivo-Vorbildern orientieren. Dieses Rezept ...

ZUBEREITUNGEs muss nicht immer Punsch sein - winterlich heiße Getränke können sich auch an Cocktail- oder Aperitivo-Vorbildern orientieren. Dieses Rezept verbindet südlich-italophile Anmutungen in charmanter Weise mit alpin-winterlichem Flair. Vom Aperol kommen bittere und süße Noten, der Weißwein steuert fruchtige Säure bei, Apfelsaft und Orange mildern die Mischung und machen aus einem harten Getränk einen Longdrink.

Den Aperol, den Weißwein und den Apfelsaft in einen Topf gießen, dann vorsichtig erwärmen, aber nicht kochen lassen.Anschließend den heißen Aperol-Drink in ein Glas füllen und dieses noch mit einer Orangenscheibe dekorieren. Servieren und heiß genießen.

Tipp: Wer will, kann auch noch einen Esslöffel Orangen- oder Mangosirup hineinrühren.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »