Hoffenheim nach 0:0 Europa-League-Gruppensieger - derStandard.at

03.12.2020 23:51:00

Hoffenheim nach 0:0 Europa-League-Gruppensieger:

Foto: EPA/ANDREJ CUKICBelgrad – Der deutsche Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim hat sich am Donnerstag in der Fußball-Europa-League vorzeitig den Gruppe-L-Sieg gesichert. Dem Team von Coach Sebastian Hoeneß genügte dafür ein torloses Remis bei Roter Stern Belgrad. Damit gaben die eingewechselten Florian Grillitsch (ab 58.), Christoph Baumgartner (ab 72.) und Co. im fünften Spiel erstmals Punkte ab. Jubeln konnten auch die Serben, da sie als Zweite ebenfalls das Ticket für das Sechzehntelfinale holten.

Blümel will bei G20-Treffen 'Steuergerechtigkeit weltweit erzielen' Kurz bekommt 'hohen europäischen Gast': Um wen es sich handeln dürfte Felber: '90 % der Bewerber wollen gar nicht arbeiten' Weiterlesen: DER STANDARD »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Aus für Hoffenheim und Leverkusen in Europa League - derStandard.at

Enttäuschung im Finalspiel: Rapid scheitert in der Europa LeagueDie Wiener können auch das zweite Spiel gegen die Norweger nicht gewinnen: Damit ist die Europacup-Saison beendet.

Europa League: WAC biegt Feyenoord und steht im Sechzehntelfinale - derStandard.at

LASK in Rasgrad auf gebührenden Europa-League-Abschluss aus - derStandard.at

Europa League: Der WAC will heute gegen Feyenoord Geschichte schreibenDer WAC kann heute mit dem Einzug in die K. o.-Phase der Europa League einen historischen Erfolg feiern. Ein Punkt würde genügen. Feyenoord Rotterdam schreit nach Revanche für „billige Elfmeter“.