Helfen Aspirin & Co. gegen schweren Corona-Verlauf?

Helfen Aspirin & Co. gegen schweren Corona-Verlauf?

22.03.2021 19:14:00

Helfen Aspirin & Co. gegen schweren Corona-Verlauf?

Gibt es Medikamente, die Corona-Erkrankte zu Hause einnehmen können, um das Risiko eines schweren Verlaufes zu minimieren?

pocketBei Kopfschmerzen dauert es nicht lange bis einem Mexalen, Aspirin oder ähnliches angeboten und empfohlen wird. Bei einer Corona-Erkrankung ist das oft nicht viel anders. Irgendwer hat immer einen guten Rat. Aber wie ist das denn jetzt wirklich? Können Aspirin & Co. Vielleicht tatsächlich gegen einen schweren Krankheitsverlauf helfen bzw. gibt es vielleicht andere Methoden, die vielversprechend für die Zukunft sind? Unter anderem darüber sprechen heute Thomas Staudinger, Leiter einer Intensivstation am AKH, und Wilhelm Marhold, ehemaliger Direktor des Wiener Krankenanstaltenverbundes.

Erneut Erdbeben nahe Neunkirchen bis nach Wien spürbar Geologie - Erdbeben der Stärke 4 in Wien Pro & Kontra: Ein Minister mit Turnschuhen bei der Angelobung: Ist das ok?

Außerdem: Die Ergebnisse einer neuen Studie zur Wirksamkeit und möglichen Nebenwirkungen des Impfstoffes Astra Zeneca und die Corona-Zahlen im Überblick.  Weiterlesen: KURIER »

Was genau sagt Dr. Staudinger? Wenn man positiv ist, kann man nur auf einen leichten Verlauf hat hoffen Trifft auf die Mehrheit zu - allerdings nicht auf jene, die jetzt für überfüllte KH Betten sorgen! Sind die auch nur zu Hause gesessen und haben gehofft? EarlyTreatmentworks Vielleicht könnte man dem Dr. Staudinger mal diese Studien vorlegen (am Ende des Artikels) und ihn dann nochmal interviewn

Aspirin gegen Corona-Erkrankung? Wenn das helfen würde, wäre sicher noch niemand auf der Intensivstation gelandet! für solche fähle habe da eigenen 'Medizin' Mexalen 500 mg 2-3 am Tag. Davor, am Tag d Impfung u danach. Hilf seit jeher auch schon bei Erkältungen, um da draufzukommen haben die Helden der Politik X Tausend Existenzen in den Bankrott getrieben?

Mir hat Neocitran sehr geholfen.