Hektische Stunden im Brexit-Poker: Nordirische Unionisten setzen Johnson und EU unter Druck - derStandard.at

16.10.2019 12:06:00

Hektische Stunden im Brexit-Poker: Nordirische Unionisten setzen Johnson und EU unter Druck:

Hektische Stunden im Brexit-Poker: Nordirische Unionisten setzen Johnson und EU unter DruckDUP-Vorsitzende Foster sieht noch offene Fragen – EU-Verhandler Barnier informiert um 14 Uhr EU-Botschafter – Britische Kabinettssitzung um 17 UhrFoto: REUTERS/Phil Noble

Geologie - Erdbeben der Stärke 4 in Wien Erneut Erdbeben nahe Neunkirchen bis nach Wien spürbar Mückstein: In Turnschuhen ins Amt

Mal wieder Tag der Entscheidung im Brexit-Chaos: Am Mittwoch könnte ein neuer Vertragsentwurf öffentlich werden, den EU und Großbritannien in nächtlichen Verhandlungen erarbeitet haben. Viele Details sickerten noch nicht durch, doch soll Premier Boris Johnson Zugeständnisse bei der irischen Grenzfrage gemacht haben. Seine Koalitionspartnerin, die nordirische DUP, zeigte sich davon wenig begeistert. Parteivorsitzende Arlene Foster sprach in der Nacht auf Mittwoch von weiterhin bestehenden offenen Fragen.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Aufschrei der Ärztekammer: Spitalsärzte arbeiten bis zu 62 Stunden pro WocheDie österreichische Ärztekammer hat am Dienstag mehr Personal und bessere Arbeitsbedingungen für Spitalsärzte von der künftigen Regierung gefordert.

Für Kipchoge reguläre Marathon-Zeit unter zwei Stunden denkbar - derStandard.at

EU ringt um Brexit-Deal und Salut-Affäre erreicht Österreich: Der...Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf morgen.

Trump: Vom Brandstifter zum FeuerwehrmannDer US-Präsident versucht in Syrien nach dem Türkei-Einmarsch Schadensbegrenzung - unter dem Druck seiner Partei. Man kann zu Trump stehen wie man will, aber man muss ihm ehrlicher weise dankbar sein. Der 1. Potus seit ewigen Zeiten ist der keinen Militärischen Konflikt vom Zaun gebrochen hat. Eher sogar im Gegenteil (NK) Obs unter Killary auch so gekommen wäre, bezweifle ich... Brandstifter sind die, die Waffen liefern, selbst Kinder für Propaganda mißbrauchen, von 'Ehrverlust' des Westens reden ('Ehre' eine senile Einstellung aus der Zeit des 1. Weltkriegs und unterentwickelter Kulturen) und denen das Leben von US-Soldaten egal zu sein scheint... Türkei und USA sind NATO-Staaten. Sollen die sich bekämpfen ?

Deutsche Koalitionsparteien: Zwischen Führungssuche und -kriseDie SPD stimmt über ihre neue Führung ab, in der CDU steht sie unter Druck.

Pro und Kontra: SPÖ-Politiker im Luxuswagen - derStandard.atSeine Karriere in der SPÖ in Gold zu verwandeln...da kann man gleich konservativ wählen.