Harry Potter, dieser alte Bühnengaukler!

Die fünfstündige Harry Potter-Show in Hamburg ist ein Spektakel der Bühnenzauberkunst. Die Schauspieler haben es nicht leicht, sich da zu behaupten.

06.12.2021 09:30:00

Die fünfstündige Harry Potter-Show in Hamburg ist ein Spektakel der Bühnenzauberkunst. Die Schauspieler haben es nicht leicht, sich da zu behaupten.

Die fünfstündige „Harry Potter“-Show in Hamburg ist ein Spektakel der Bühnenzauberkunst. Die Schauspieler haben es nicht leicht, sich da zu behaupten.

Zum „Das Wichtigste des Tages“NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse.

Weiterlesen: Die Presse »

Aha und wie schwer ist es sowas überhaupt mal live zusehen? Oder muss ich erst alt werden um sowas sehen zu können und dürfen. Eh wurscht stream ist ja eh das gleiche 🤦‍♂️

Über die Ära Kurz: Hermann Schützenhöfer: 'Die Abgründe waren nicht überbrückbar'Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) sieht keinen Grund, die Koalition nicht fortzusetzen. Mit Nehammer kehre Realismus in der ÖVP ein. Doch den Grünen sei „der Kamm geschwollen“. Er war ja so ein großer Fan und hat immer von „unserem Sebastian“ gesprochen. Ehe der Hahn dreimal kräht….

Grenzen die einem die Augen öffnenDer Wald von Białowieża, die Strände der Côte d'Opale: Urlaubsorte als Kulisse von Tragödien.

Nach der Polit-Rochade: Vizekanzler Kogler: 'Verstehe die Argumente, die für Neuwahlen sprechen'Der grüne Vizekanzler Werner Kogler erfuhr aus den Medien, dass die ÖVP ihr Regierungsteam umbaut. Er will trotzdem mit der ÖVP weiter regieren - zumindest vorerst.

Gastkommentar - Die Regierungskrise und die SteuerreformAm Montag endet die Begutachtungsfrist für die ökosoziale Steuerreform. Wie mit den Rückmeldungen umgegangen wird, wird die neue Regierung, vor allem der neue Kanzler und der neue Finanzminister, verantworten. Von Hans Sailer -

Die neue 'neue ÖVP': Die Länderfürsten sind zurückVeränderungen an der Spitze und in allen Teams kündigte der neue, starke Mann in der Volkspartei an. Karl Nehammer stützt sich auf die Landeshauptleute. Die alten Verhältnisse kehren zurück. Die Hoffnung, dass es nicht auch die alte Schwäche ist, lebt.

Die Frau, die Macron gefährlich werden kannValérie Pécresse geht bei den Konservativen als klare Favoritin gegen Éric Ciotti in die Stichwahl um die Präsidentschaftskandidatur. Sie hat Rückendeckung von Ex-EU-Kommissar Barnier und Ex-Minister Xavier Bertrand.