Adabei, Hape Kerkeling, Henning Tewes, Kerkeling, Rtl, Tvnow

Adabei, Hape Kerkeling

Hape Kerkeling kehrt wieder ins Fernsehen zurück

Nach mehr als sechs Jahren Bildschirmpause: Hape Kerkeling kehrt wieder ins Fernsehen zurück

29.03.2021 17:56:00

Nach mehr als sechs Jahren Bildschirmpause: Hape Kerkeling kehrt wieder ins Fernsehen zurück

Hape Kerkeling beendet nach mehr als sechs Jahren seine Bildschirmpause. Der 56-Jährige werde Hauptdarsteller einer Serie auf RTL , teilte der ...

(Bild: Britta Pedersen / dpa / picturedesk.com)Hape Kerkeling beendet nach mehr als sechs Jahren seine Bildschirmpause. Der 56-Jährige werde Hauptdarsteller einer Serie auf RTL, teilte der Privatsender am Montag mit. Zwei weitere Unterhaltungsformate seien für die RTL-Streamingplattform TVnow und die Sender RTL und Vox geplant. „Die Produktion des fiktionalen Projekts startet noch in diesem Jahr, die Ausstrahlungen sind für 2022 geplant“, heißt es in der Mitteilung des Senders.

Nehammer: „Leistungen kein Selbstbedienungsladen“ Raub in U-Bahn-Station: Wer kennt diesen Burschen? „Fluchtmutation“ in Tirol bereitet Experten Sorgen

Artikel teilen0DruckenKerkeling war zuletzt vor acht Jahren bei RTL unter Vertrag gewesen. Im Jahr 2014 hatte der Komiker sich dann weitgehend aus dem Fernsehen zurückgezogen. Er arbeitete seither als Synchronsprecher und Kolumnist.„Ein paar richtig schöne Ideen“

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit RTL, TVnow und Vox. Wir haben da ein paar richtig schöne Ideen auf der Pfanne“, wird Kerkeling in der Mitteilung zitiert.Hape Kerkeling(Bild: APA/dpa/UNBEKANNT)RTL-Geschäftsführer Henning Tewes fügte hinzu: „Wir erneuern RTL und entwickeln uns als Programm und Marke immer weiter: Umso mehr freue ich mich, dass wir mit Hape Kerkeling einen TV-Star und Entertainer zurückholen, den viele Millionen Fans schon seit Jahren vermisst haben. Wir sind stolz, mit Hape Kerkeling Projekte in verschiedenen Genres für unseren Streamingservice TVnow und unsere Sender RTL und Vox realisieren zu können.“ headtopics.com

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

...in China fällt a Radl um!!