Haimbuchner wird auf Intensivstation künstlich beatmet

Haimbuchner wird auf Intensivstation künstlich beatmet

19.03.2021 10:47:00

Haimbuchner wird auf Intensivstation künstlich beatmet

Der Zustand des oberösterreichischen Landeshauptmann-Stellvertreters sei aber stabil. Behandlung soll noch mehrere Tage dauern.

pocketGestern, Donnerstag, musste sich der oberösterreichische FPÖ-Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner wegen seiner Covid-Erkrankung ins Krankenhaus begeben. Es sei eine"Vorsichtsmaßnahme" und"auf Anraten des Arztes" hieß es in der Aussendung. Heute, nur einen Tag später, gab die Partei bekannt, dass er Donnerstagabend auf die Intensivstation verlegt werden musste.

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule „Isolation beeinträchtigt Gehirnentwicklung“ Van der Bellen richtet Klima-Appell an die Welt

Im Linzer Kepler Universitätsklinikum werde Haimbuchner seither künstlich beatmet. Sein Zustand sei stabil.Die intensivmedizinische Behandlung werde sich nach aktuellem Erkenntnisstand noch über mehrere Tage erstrecken, heißt es in der Aussendung.

Vor etwa einer Woche wurde Haimbuchner positiv auf das Coronavirus getestet.Illegale BabypartyZwei Tage vor seinem positiven Testergebnis war der stellvertretende Landeschef Gast einer illegalen Babyparty  - einer sogenannten"Storchenfeier" - mit bis zu 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Nähe von Wels. headtopics.com

Die Bezirkshauptmannschaft Wels-Land hat dazu am Erhebungen eingeleitet. Es wird geprüft, ob die Party gegen geltende Corona-Regeln verstoßen hat. Bei Verstößen drohen den Anwesenden Geldstrafen von bis zu 1.450 Euro.Die FPÖ-Landespartei wies am späten Donnerstagvormittag in einer Aussendung darauf hin, dass Haimbuchners Corona-Infektion"nach derzeitigen Erkenntnissen" nicht in Zusammenhang mit dem Besuch der Babyparty stehe.

Alle dort anwesenden Personen wären negativ getestet worden, den Behörden seien darüber hinaus auch keine damit in Zusammenhang stehenden Infektionen bekannt. Wahrscheinlich habe sich der Landesparteichef"im Rahmen der politischen Tätigkeit" im Landhaus Linz angesteckt

Weiterlesen: KURIER »

Corona Leugner Wer penetrant deppert ohne maske u ohne hirn andere leute aufhetzt sich gegen sinnvolle massnahmen zu stellen, der soll seine behandlung auch selber zahlen. Wie kommen beitragszahlende, die sich an alle vorgaben halten dazu, für den arsch zu zahlen? fpö haimbuchner Aber gestern noch reine Vorsichtsmaßnahme, typisch für diese Truppen ÖVP/FPÖ egal was die sagen es ist eigentlich nie wahr ..

Def kein Grund zur Schadenfreude.... aber es lebt die Hoffnung, dass sich ggf dadurch auch in den blauen Reihen ein Umdenken einstellt.... wobei.... die Hoffnung ist vage...🙄 Wieso? es gibt doch kein Corona haben die Obergscheiten doch immer gesagt? fpoefails Hab grad sehr zwiespältige Gedankengänge mir tut jeder leid, der sowas mitmachen muss. aber vielleicht wird dadurch die fpö aufgerüttelt.

vlt. lässt diese Meldung die FP-Demos gg Covid eindämmen. Ja, ich weiß, ich bin unverbesserliche Optimistin. Schwächling! foerl