Grüne Klubchefin Maurer zu Coronavirus-App: 'Es wird keine Verpflichtung geben' - derStandard.at

06.04.2020 09:13:00

Grüne Klubchefin Maurer zu Coronavirus-App: 'Es wird keine Verpflichtung geben':

Grüne Klubchefin Maurer zu Coronavirus-App: "Es wird keine Verpflichtung geben"Sieht die App aber generell als nützlich an – Räumt Fehler bei Oster-Erlass der Regierung einFoto: APA/ROBERT JAEGERDie Klubobfrau der Grünen, Sigrid Maurer, hat einer Verordneten Nutzung der Handy-App des Roten Kreuz zur Bekämpfung der Corona-Krise eine Absage erteilt."Es wird keine Verpflichtung geben", sagte sie Sonntagabend in der ORF-Diskussionssendung"Im Zentrum". Den Nutzen der App selbst verteidigte sie, auch datenschutzrechtlich würden keine Probleme bestehen.

Van der Bellen will für mögliche Strafe aufkommen Frauen entwickeln Beatmungsgerät mit Autoteilen Mehr als 100 Corona-Infizierte nach Gottesdienst

Weiterlesen: DER STANDARD

Bitte gebt ihr eine Maske, damit man sie nicht mehr anschaun muss. Ihr verzapfter Blödsinn reicht. Hat sie den Basti gefragt, ob sie das so sagen darf? Eine Türkis-Grüne Überwachungs-App? Da kommt zu Covid-19 gleich noch Pest und Cholera dazu. Die Botschaft hör ich wohl allein mir felt der Glaube....sowie auch nur ein Funken an Vertrauen in diese Regierung!

Sie versucht die Bevölkerung davon zu überzeugen, woran sie selbst nicht Partei verlor ihre Unabhängigkeit, nachdem sie in die Regierung eingetreten war und jetzt Grünen spielen die Role eines Transmitters der Meinungen der Volkspartei Privatmeinung? Oder 'wird es nicht geben' im Sinne von 'kommt fix in ein paar Tagen' wie in den letzten Wochen üblich?

Grüne fordern Smartphones für Wiener PflichtschülerKlubchef David Ellensohn will mit SPÖ 15-Millionen-Euro-Hilfspaket für das Bildungswesen verhandeln. Wer bezahlts? Schlage vor aus der grünen Parteienförderung 😁 zur überwachung? Das die Schüler noch mehr vertrotteln!

Homeschooling: Wiener Grüne wollen Laptops für PflichtschülerHomeschooling: Grüne wollen Endgeräte für alle Wiener Pflichtschüler

Coronavirus: NEOS kritisieren Kurz für Aussagen zur ReisefreiheitKurz solle 'den Menschen auch in einer Krise Sicherheit und Zuversicht zu geben und nicht Tag für Tag ihre Ängste zusätzlich zu schüren' Neos Coronakrise Kurz Reisefreiheit Mir missfallen die NEO´s. findet doch die mehrheit der bürger in ordnung was kurz sagt das passt schon so Jeder CORONA Tote wurde von jemanden infiziert Um das zu minimieren braucht man strenge Maßnahmen

Kanzler Kurz im Interview: 'Reisefreiheit wird es nicht geben, solange es keine Impfung gibt'Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) schwört die Österreicher darauf ein, zu Ostern nicht die Familie zu besuchen und die Maßnahmen gegen das Coronavirus einzuhalten. Am Montag will er bekanntgeben, wann der Handel wieder aufsperren darf. Ein unfähiger, mit falschen Beratern umgebener, Trottel.Unfassbar wie Konzeptlos die Regierung agiert. Sorry, es reicht. Die Fehlinformation und die Angstemache- Politik reicht. Die Bürger sind diszipliniert nur die Regierung hat die Massnahmen überzogen. 😡 Wie tief ist Österreich nun abgestürzt ? Logisch & nachvollziehbar, wird mind. bis in den Herbst dauern...

Britischer Premier Johnson nach Infektion mit Coronavirus zu Tests im Krankenhaus - derStandard.at

Gabun verbietet den Verzehr von Fledermäusen und SchuppentierenTiere stehen im Verdacht, bei der Übertragung des Coronavirus mitgewirkt zu haben. Auch Verkauf ist nicht mehr erlaubt. Gute Idee 😁👍🏼 Auch in der offiziellen Corona-Broschüre des Landes Burgenland wurde davor gewarnt 🦇🐍