Großbritannien will bis 2024 ein neues Atomkraftwerk genehmigen

Großbritannien will bis 2024 ein neues Atomkraftwerk genehmigen:

18.10.2021 11:34:00

Großbritannien will bis 2024 ein neues Atomkraftwerk genehmigen:

Durch das Projekt sollen die Klimaziele erreicht, der Ausstieg aus Kohle ermöglicht und Arbeitsplätze geschaffen werden

London – Die Regierung in London setzt auf Atomkraft, um ihre Klimaziele zu erreichen. Noch vor den Wahlen im Jahr 2024 soll im Rahmen ihrer Klimastrategie die Finanzierung eines neuen Kernkraftwerks erfolgen, berichtete"The Telegraph"."Wir versuchen, in den nächsten Jahren mindestens ein weiteres großes Atomprojekt zu genehmigen, um die Energiesicherheit zu stärken und Tausende von Arbeitsplätzen zu schaffen", erklärte ein Regierungssprecher der Nachrichtenagentur Reuters.

„Ämter im Staat mit geeigneten Personen besetzen“ Österreich wechselte den Kanzler öfter als Italien TV-Appell: Bundespräsident mahnt ÖVP: Vertrauen wieder herstellen

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Viel spannender wäre zu wissen, welchen Plan die Regierung verfolgt, um die überhöhten Kosten auf den Steuerzahler abzuwälzen. Bei den langen Bauzeiten wird der Reaktor gegen den Klimawandel aber zu spät kommen... Die haben es verstanden. Wir lassen statt dessen Braunkohlekraftwerke am Netz und beklagen uns über Klimawandel. Die Freunde in der EU und außerhalb finden das nicht lustig.

Was heute wichtig wird: Großbritannien will bis 2024 ein neues AKW genehmigenGuten Morgen! Der Rückblick auf das Weltgeschehen über Nacht und der Ausblick auf den Tag als übersichtliches Briefing.

Was heute wichtig wird: Großbritannien will bis 2024 ein neues AKW genehmigenGuten Morgen! Der Rückblick auf das Weltgeschehen über Nacht und der Ausblick auf den Tag als übersichtliches Briefing.

Zwei Geckos reisten im Koffer mit nach LinzZwei „illegal“ eingereiste Hausgeckos haben im Reptilienzoo Happ (Kärnten) ein neues Zuhause gefunden. Ein Tierchen sprang in Linz aus dem Koffer ...

Schallenbergs ChanceDer neue Bundeskanzler hat einen Fehlstart hingelegt. Doch nun öffnet sich ein Zeitfenster für Sachpolitik – als einzige Vorwärtsstrategie und Daseinsberechtigung der türkis-grünen Koalition. Türkis Schäbigkeit Normalität in ÖVP FALSCHAUSSAGE UNTREUE BESTECHLICHKEIT Drogenkonsum Die Presse ist leider nicht ernst zu nehmen

Präsidentschaftswahlen : Neue Kandidaten und Gegenwind: Schafft es Macron ein zweites Mal?Sechs Monate vor der Präsidentenwahl in Frankreich hat Macron keine ernsthafte Konkurrenz. Neue Kandidaten könnten allerdings für Überraschungen sorgen.

Großbritannien: Mutmaßlicher Amess-Attentäter war in Extremismus-PräventionsprogrammDer Tory-Abgeordnete David Amess wurde am Freitag während einer Bürgersprechstunde erstochen. Labour und Liberale wollen nicht zu Nachwahl antreten