Großbritannien fehlen 4000 Busfahrer

Großbritannien fehlen 4000 Busfahrer:

24.10.2021 22:13:00

Großbritannien fehlen 4000 Busfahrer:

Nachdem die Löhne für LKW-Fahrer angehoben wurden, wechseln viele Fahrer die Branche

London – Etliche britische Busfahrer entscheiden sich einem Bericht zufolge aufgrund besserer Löhne für einen Wechsel in die Logistikbranche. Die Abwanderung gehe auf den eklatanten Mangel an Lastwagenfahrern zurück, der die Löhne in der Branche steigen lasse, sagte Bobby Morton von der Gewerkschaft Unite am Sonntag dem Sender Sky News. Busfahrer hätten genauso wie Lkw-Fahrer lange Schichten und nicht genügend Toiletten und Sanitäranlagen zur Verfügung.

Impfpflicht: Ab 15.2. Briefe, ab 15.3. Geldstrafen Erster Entwurf: Wie das Impfpflichtsgesetz aussehen soll Karl Nehammer und das Türkise

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Was soll auch anderes dabei raus kommen, wenn sich ständig die gleichen Leute über Generationen untereinander vermehren. 😁 Sehr lustig! So sieht 'taking back control' aus 🤣🤣🤣 Verstehe ich es richtig, dank brexit kommt es endlich zu Verbesserung der Löhne bei Berufen im Niedriglohnsektor? Arbeiterkammer oegb_at GewerkschaftGPA

Genialer Schachzug von Boris Johnson! Hammer Artikelbild 🧡

Pandemie: Fehlen Kindern die Abwehrkräfte?Schnupfende Kinder, so weit das Auge reicht: Derzeit gibt es einen Anstieg an RSV-Infektionen. Wurde das kindliche Immunsystem durch Corona-Maßnahmen zu wenig auf Trab gehalten? Kinderarzt Volker Strenger gibt vorerst Entwarnung.