Grimme-Preisverleihung erneut wegen Corona verschoben

13.01.2022 19:34:00

Grimme-Preisverleihung erneut wegen Corona verschoben:

Grimme-Preisverleihung erneut wegen Corona verschoben:

Von Anfang April auf den 26. August – Bekanntgabe der Nominierungen am 23. Februar

Marl – Die 58. Grimme-Preisverleihung wird wegen der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr verschoben – von Anfang April auf den 26. August. Das teilte das Grimme-Institut am Donnerstag mit. Das Institut hoffe, im Spätsommer"mit allen Preisträgerinnen und Preisträgern und mit Publikum im Theater Marl feiern zu können – im Einklang mit den dann gültigen Auflagen des Gesundheitsschutzes", sagte Geschäftsführerin Frauke Gerlach.

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Fast 16.000 neue Corona-Fälle und 16 Tote am DonnerstagDie Omikron-Flutwelle brachte am Mittwoch einen neuen Allzeit-Höchststand an Corona-Fällen! Heute wurden erneut fast 16.000 Neuinfektionen gezählt.  🥱 „Die Rolle der Medien, sich selbst auf das Sprachrohr „DER Wissenschaft“ zu reduzieren, wird bald zu untersuchen sein. Sie gehört mit zu den traurigsten Kapiteln der Geschichte des Journalismus seit 1945.“ Verdammt traurig dieser Betrug und die Lügen einer unsäglichen Hetze ! Ist das inklusive Falsch-Positive oder exclusive? 🤔

Schreibfehler: Gute Nachrichten für HäuslbauerAus nachvollziehbaren Gründen sind Corona-Regeln im Handel, von Lockdowns bis hin zu 2G-Kontrollen, nicht für alle gleich. Doch wegen eines Fehlers ... Nur ein Beispiel für die Unfähigkeit der Österreichischen Politik, und das ganze nach mehrmaligen Hinweisen zu ignorieren und den Fehler nich zuzugeben ist ja wiedermal typisch für unsere aktuelle Führungsebene. bananenrepublikösterreich Mensch was können die überhaupt außer WhatsApp?!?

'Warum muss ich länger in Quarantäne als der Kanzler?'Peter Zweimüller muss wegen einer Corona-Infektion zwei Wochen zuhause bleiben. Er beklagt nun einen Doppelstandard der Behörden.

Corona-Maßnahmen könnten Grippewelle erneut verhindernBisher wurden nur vereinzelt Fälle registriert. Ein starker Anstieg ist aber noch möglich, wie ein Blick ins europäische Ausland zeigt.

Versagen in Corona-Opposition: Jetzt droht SPÖ-SpaltungNachdem die SPÖ ihre Werte über Bord warf und ihre Parteichefin für die Impfpflicht eintritt, droht der Partei die Zerreißprobe: Einige Landesspitzen und die Sozialpartner begehren auf. Weg mit den Unterstützern der Corona-Diktatur - auch die SPÖ muß 'saubermachen'.

Aufschlag oder Gefängnis? Die unendliche Geschichte DjokovicDie Corona-Posse um den weltbesten Tennisspieler in Australien geht in die nächste Runde. Der KURIER suchte Antworten auf die brennenden Fragen in der undurchsichtigen Causa.

Foto: Grimme Institut Marl – Die 58.Noch bleibt die Situation auf den Spitälern aber stabil, die Omikron-Infizierten sind hier noch nicht angekommen.Eine durchaus interessante Ausnahme hält die Corona-Verordnung für die verpflichtenden 2G-Kontrollen parat.Durch das Coronavirus hat Peter Zweimüller den Geschmackssinn verloren.

Grimme-Preisverleihung wird wegen der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr verschoben – von Anfang April auf den 26. August. Intensivmedizinisch betreut müssen aktuell 236 Infizierte werden. Das teilte das Grimme-Institut am Donnerstag mit. - statt des Sanitätshandels privilegiert. Das Institut hoffe, im Spätsommer"mit allen Preisträgerinnen und Preisträgern und mit Publikum im Theater Marl feiern zu können – im Einklang mit den dann gültigen Auflagen des Gesundheitsschutzes", sagte Geschäftsführerin Frauke Gerlach. Ganz Österreich wird rot Die verschärfte Situation wird sich auch in der neuen Ampel-Schaltung abzeichnen. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Der Politiker macht aber nicht den Eindruck, als würde er jetzt zwei Wochen zuhause bleiben", so der Grazer Pensionist.

Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Mehr dazu in: >Dramatische Situation in Wien Die Omikron-Welle sprengte bereits am Montag Rekorde. Erleichterungen für Klo-Verkäufer Gemeint dürften damit etwa Geschäfte für Mullbinden oder Verbandszeug sein. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.536! Mehr dazu in:.B. (Bild: APA/Herbert Neubauer) Das Gesundheitsressort kennt offenbar den Unterschied zwischen Sanitär- und Sanitätshandel nicht. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Diese sehen seit 8.

Sie haben ein PUR-Abo? .