Graz-Wahl: KPÖ an erster Stelle, ÖVP stürzt ab

Graz-Wahl: KPÖ an erster Stelle, ÖVP stürzt ab

26.09.2021 18:18:00

Graz-Wahl: KPÖ an erster Stelle, ÖVP stürzt ab

Laut erster Hochrechnung kommt die Kommunistische Partei auf 28,8%, die ÖVP verliert fast zwölf Prozent.

pocketPolitisches Erdbeben in Graz: Die KPÖ erreicht in der ersten Hochrechnung mit knapp 29% auf dem ersten Platz, die ÖVP stürzt auf 26% ab und liegt auf Platz zwei. Aufgrund der Schwankungsbreite von derzeit vier Prozent könnte sich die Reihung aber noch ändern. 

Umfrage: Mehrheit will kompletten Kurz-Rückzug Mehrheit der Österreicher wünscht sich Kurz-Rückzug Inszenierung auf Kosten des fairen Verfahrens

Die Amtszeit von ÖVP-Bürgermeister Siegfried Nagl dürfte nach 18 Jahren zu Ende sein, Elke Kahr dürfte die erste KPÖ-Bürgermeisterin einer Landeshauptstadt in Österreich werden.In einer ersten Stellungnahme sagt der Grazer ÖVP-Bürgermeister Siegfried Nagl:"Das ist heute ein ganz schwerer Tag, auch für mich. ich darf seit 19 Jahren Bürgermeister sein und im Moment stehen wir bei einem Ergebnis, wo ich für mich sehr viel Fragezeichen habe. Ich glaube, wir müssen das beide einmal verdauen. Graz hat sich verändert. Egal, wie es letzten Endes ausgeht, kann ich zurück schauen auf sehr sehr schöne Jahre."

Auf die Frage, ob er sich eine Koalition mit der KPÖ vorstellen könne, sagt Nagl:"Eine Koalition haben wir beide immer ausgeschlossen, das wird auch so bleiben. Wie eine zukünftige Zusammenarbeit aussehen kann wird nach diesem Tag zu bereden sein, da werden wir uns einmal treffen müssen." headtopics.com

Auf Platz 3 landen laut der Hochrechnung inklusive Wahlkartenprognose die Grünen mit einem satten Plus von 6,5 Prozentpunkten gegenüber der letzten Wahl 2017 und damit 17,0 Prozent. Dahinter lag beim Stand von 17.00 Uhr die FPÖ mit 10,9 Prozent (minus 4,9) knapp vor der SPÖ mit 9,8 Prozent (minus 0,3). NEOS kamen auf 5,1 Prozent (plus 1,1).

Kahr: Keine Koalition mit der ÖVPDie wahrscheinliche zukünftige Grazer KPÖ-Bürgermeisterin Elke Kahr sagt zur bevorstehenden Bildung einer Stadtregierung:"Eine Zusammenarbeit mit der ÖVP ist denkbar. Eine Koalition nicht, dafür sind wir doch zu weit auseinander. Die Mehrheit links der Mitte wird über eine Koalition reden müssen. Es braucht niemand Sorge haben, wir werden mit Umsichtigkeit Gespräche mit allen Parteien führen".

Über die Gründe für den Wahlerfolg der KPÖ sagt Kahr:"Das Ergebnis ist mehr als überraschend, ich habe damit wirklich nicht gerechnet. Viele in unserer Partei sind seit Jahrzehnten immer für die Bevölkerung da, legen den Blick und den Fokus immer auf die Arbeitenden, haben einen sorgsamen Umgang mit der Natur und sind da für die Leute. Das könnte sein, dass das mit der Grund ist, warum man uns das so dankt."

​Das vorläufige Endergebnis wird gegen 19 Uhr erwartet, die Wahlkarten werden in Graz allerdings erst am Montag ausgewertet.Berlin, Linz, Graz: Der Superwahlsonntag im Live-TickerHeute, 05:33 PM| Caroline FerstlD-Wahl: Noch 27 Minuten bis zur ersten Hochrechnung headtopics.com

Weniger Abwehrkräfte durch Corona-Maßnahmen? Massiver Anstieg auf schon 2.850 Corona-Fälle am Montag Zum dritten Mal Ausreisekontrollen in Braunau

Die Spannung steigt in der SPD-Zentrale in Berlin, dem Willy-Brandt-Haus. KURIER-Deutschland-Korrespondentin Sandra Lumetsberger ist live vor Ort. Die erste Hochrechnung wird für 18 Uhr erwartet.Der KURIER ist live in der SPD-Zentrale in Berlin, im Willy-Brandt-Haus.

© Bild: Lumetsberger Sandra| Kevin KadaOÖ-Wahl: Stelzer:"Herzeigbares Ergebnis"Einzug der ÖVP im Ursulinenhof: Der Landeshauptmann spricht von einem"großartigen Erfolg". Angesichts dessen, dass so viele Listen angetreten sind, sei das Plus ein"herzeigbares Ergebnis". Kurz weist darauf hin, dass die ÖVP stärker ist als die zweit- und drittplatzierte Partei gemeinsam."Das ist eine Auszeichnung und ein schöner Beweis, dass in OÖVP gute Arbeit geleistet wurde." Er ist sich sicher, dass der Landeshauptmann gestärkt aus dieser Wahl hervorgeht.

© Bild: Raffaela Lindorfer| Paul HaiderGraz-Wahl: KPÖ-Kahr über mögliche Koalitionen Weiterlesen: KURIER »

KURZ sieht selbst jenes noch als ERFOLG an, wie alles Andere von ihm, was völlig daneben ging :-)

Machtwechsel in Graz: KPÖ nimmt ÖVP Platz eins abDie Ergebnisse laut erster Hochrechnung: KPÖ: 28,8 Prozent; ÖVP 26,1; Grüne 16,9; SPÖ, 10,1; Neos 5,1. Damit dürfte die KPÖ der ÖVP den Bürgermeistersessel weggenommen haben. Puh!!!

Hochrechnung: KPÖ auf Platz eins in Graz!Politisches Erdbeben in Graz: Laut Hochrechnungen (inklusive Wahlkartenprognose) kommt die KPÖ mit 29,3 Prozent überraschend auf Platz eins, die ÖVP ... WARUM unglaublich? Die Tage der verlogenen & korrupten türkis/schwarzen Brut unter sebastiankurz sind gezählt! KurzMussWeg

Graz-Wahl: Wer erhält am Sonntag Ihre Stimme?Am Sonntag findet in der steirischen Hauptstadt die Gemeinderatswahl statt. Wen werden Sie wählen? Stimmen Sie ab!

Zündstoff vor Wahl: Zweiter Moschee-Bau in GrazEs ist der Aufreger im Wahlkampffinale: Die türkische Gemeinde will in der Grazer Lazarettgasse eine neue Moschee errichten. Vizebürgermeister Mario ... Ich will auch viel! Gerne! Im eigenen Land! 👍

So hat Graz gewählt: Die Ergebnisse der Gemeinderatswahl im DetailErste Hochrechnung aus Graz: KPÖ wird stärkste Partei ÖVP: 26,0% (-11,7%), SPÖ: 10,2%, FPÖ: 10,8%, Grüne: 17,1%, KPÖ: 28,6%, Neos: 4,9% Mehr dazu hier: borninvienna und frau salomon weint...... don camillo und peppone:)) nur ohne don camillo..

Citypark-Pläne: Einkaufszentrum in Graz soll nicht nur um Hotel erweitert werdenWohin sich der 'Citypark' zum 50. Geburtstag entwickelt: Martin Poppmeier verrät der Kleinen Zeitung die Pläne – und seine Erwartungen.