Grasser-Verteidiger scheitern erneut an Ablehnungsantrag - derStandard.at

24.09.2019 18:39:00

Grasser-Verteidiger scheitern erneut an Ablehnungsantrag:

Senat sieht keine Befangenheit der RichterinFoto: APA/HERBERT NEUBAUER / APA-POOLWien – Der 107. Verhandlungstag in der Causa Buwog begann wie der allererste Prozesstag am 12. Dezember 2017. Die Verteidigung von Karl-Heinz Grasser stellte einen Ablehnungsantrag gegen die vorsitzende Richterin Marion Hohenecker wegen Befangenheit – und der Richtersenat lehnte ihn ab. Anlass: die disziplinarrechtliche Verurteilung des Ehemanns der Richterin, Manfred Hohen-ecker, wegen vier Grasser-kritischer Tweets aus den Jahren 2015 und 2017.

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule Ermittlungen laufen: Wusste Doskozil mehr als die FMA? Anzeige bei Corona-Demo-Auftritt: Kickl will nicht zahlen und legt sich mit Magistrat an Weiterlesen: DER STANDARD »

Gisi19788653 auch so eine neverending Story!

Disziplinarstrafe: Mann von Grasser-Richterin wegen Anti-Grasser-Tweets verurteiltDer Ehemann der Richterin im Buwog -Prozess gegen (u. a.) den ehemaligen Finanzminister Karl-Heinz Grasser ist wegen Tweets in Richtung Grassers rechtskräftig zu einer Disziplinarstrafe verurteilt worden.

Causa Kuljic: Verteidiger erwägt HaftbeschwerdeÜber den ehemaligen Fußballer und Wettskandal-Kronzeugen Sanel Kuljic ist am Montag, wie beantragt, die U-Haft verhängt worden. Dessen Verteidiger ...

Richter wegen Grasser-Tweets verurteiltOGH verurteilte Richter wegen disziplinarrechtlichen Vergehens - dieser will Urteil beim Menschenrechtsgerichtshof anfechten. Beim Menschenrechtsgerichtshof bekommt jeder sein Wunschurteil. Ist ja immerhin ein Menscherecht?

U-Haft gegen Sanel Kuljic verhängtDem ehemaligen Fußball-Profi, der schon wegen seiner Beteiligung am größten österreichischen Wettskandal eine Haftstrafe verbüßt hatte...

Gefährliches West-Nil-Virus breitet sich erneut aus - Gesundheit | heute.atDas West-Nil-Virus (WNV) ist wieder auf dem Vormarsch. Alleine in Deutschland wurden heuer schon 800 Fälle von erkrankten Menschen nachgewiesen.

Wieder 25 Männer bei illegaler Einreise erwischt - Niederösterreich | heute.atAm Sonntag griff die Polizei in Wolfsthal nahe der slowakischen Grenze erneut illegal eingereiste Flüchtlinge auf. Diesmal waren es vier Iraner und 21 Afghanen.