Grafik: So alt sind die Covid-Toten in Österreich

Grafik: So alt sind die Covid-Toten in Österreich

09.04.2020 07:35:00

Grafik: So alt sind die Covid-Toten in Österreich

Gesundheitsminister plädiert dafür, öfter Obduktionen durchzuführen, um mehr über Sterblichkeit zu erfahren. In Deutschland gibt es dazu aber eine Kontroverse.

Coronavirus. Die Daten des Epidemiologischen Melderegisters bestätigen, dass es vor allem ältere Menschen sind, die die Erkrankung nicht überstehen: Der Altersschnitt liegt bei 80,08 Jahren.Fast neun von zehn Toten waren älter als 70 Jahre

Lockdown eine Woche später hätte Zahl der Infizierten vervierfacht Urlaub in Italien? Anschober drückt aufs Tempo 'Schlitzaugenvirus': Zanger zeigt Petzner wegen Verhetzung an

(29,3 Prozent waren 70 bis 79 Jahre alt; 38,5 waren 80 bis 89; 18,8 Prozent waren älter als 90).Von den 208 Toten waren nur neun jünger als 60 Jahre. Die jüngste war eine 27-jährige Oberösterreicherin, die seit Jahren schwer krank – und damit der Risikogruppe zuzurechnen – war.

Mehr ObduktionenDie österreichische Statistik deckt sich mit jener in schwer betroffenen Ländern wieItalien, wo der Altersschnitt bei rund 81 Jahren lag. Dort heißt es auch, dass fast 90 Prozent zuvor an einer oder mehreren schweren Erkrankungen, etwa des Herz-Kreislauf-Systems, gelitten haben.

Das ist auch der Grund, weshalb man nicht eindeutig weiß, ob jemand „mit“ oder dezidiert „an“ Covid-19 gestorben ist. Aber auch umgekehrt gilt: Nicht jeder Tote wurde zuvor auf die Infektion getestet. Die echten Sterbezahlen könnten also viel höher, aber auch viel niedriger sein.

Gesundheitsministerplädiert im KURIER-Gespräch dafür, dass öfterObduktionendurchgeführt werden, um sichere Aussagen zurSterblichkeittreffen zu können. Obwohl:"Eine gewisse Unsicherheit wird bleiben." Weiterlesen: KURIER »

Fast 2.000 Tote in den USA innerhalb eines Tages - News | heute.atDie Zahl der Virus-Toten in den USA steigt weiter drastisch an. Innerhalb nur eines Tages sind knapp 2.000 Personen an Covid-19 gestorben.

Coronavirus: Smog als Co-Faktor für Epidemie in Norditalien?Die Atemwege vieler Covid-Patienten könnten durch die Luftverschmutzung geschwächt sein. Jetzt könnte man auch eine Rückschluss auf Graz, die Steiermark und Wien treffen. In Tirol ist zum Beispiel die Lebenserwartung viel höher als in Wien. Das mag nicht nur am Lebensstil und Lebensraum liegen, es mag auch an der Luftqualitätswerte liegen....Zugegeben Halbwissen.

„Was tun? Ich esse viel zu viel aus Langeweile.“Für viele Menschen sind die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung von Covid-19 eine massive Belastung. Vereinsamung, Existenzängste, Langeweile, ... Nope... Macht man nicht... ...Hab gestern Auflauf gemacht will wer? 🤗👍🤣 Wer nicht....aber die Hotels die Heilfasten anbieten wird es freuen. Gar nicht billig aber 0 Warenaufwand für die Hotels. 😂😂 blödes Foto McDonald's hatte nämlich geschlossen !

Seit gestern 51 neue Corona-Fälle in Wien - Wien | heute.atAm Mittwoch waren 1.869 Wiener am Covid-Virus erkrankt. Die Zahlen zeigen, dass die Fälle täglich weniger werden, die Kurve flacht langsam ab.

Norditalien: Mehr Tote wegen hoher Smog-Belastung?Die Smog-Werte in Norditalien könnten ein Grund für die hohe Covid-19-Sterberate in Norditalien sein - vor allem in den von der Epidemie schwer ... Nein denn dann hätten wir hier das gleiche Problem weil es viele Raucher gibt deren Lungen geschädigt sind Meldet euch doch bitte wieder, wenn ihr etwas wisst. Überschriften mit Fragezeichen am Ende... Ist das jetzt euer Niveau?!

Starker Anstieg bei Intensivpatienten in heimischen SpitälernNoch nie waren so viele Covid-19-Erkrankte in\r\nintensivmedizinischer Betreuung. +24 weder stark noch überraschend. Hört doch endlich mal auf mit eurer Panikmache. Wir hobens schon verstanden, dass a ernste situation is. Ehrlich mittlerweile begebt ihr euch auf das Niveau, der heute oder Österreich. Echt furchtbar. Das ist so ein Blödsinn !! Würde echt gerne wissen woher diese Zahlen sind !! Arbeite selber als Diplomkrankenschwester ! Bei uns in einem großen Schwerpunktkrankenhaus gab es bis Stand Sonntag genau 2 alte Menschen mit Vorerkrankung und Corona! Niemand auf einer Intensivstation