Goldbarren: FPÖ-Anzeigen gegen 'Parteispitzel in Behörden'

'Politische Gegner' würden mit Details versorgt, die 'allerstrengstem Datenschutz unterliegen', sagt die FPÖ.

23.11.2019

'Politische Gegner' würden mit Details versorgt, die 'allerstrengstem Datenschutz unterliegen', sagt die FPÖ.

'Politische Gegner' würden mit Details versorgt, die 'allerstrengstem Datenschutz unterliegen', sagt die FPÖ.

Anzeigen wegen verbotener Veröffentlichung, Amtsmissbrauch, Verletzung des Amtsgeheimnisses und Verbreitung falscher Nachrichten vor einer Wahl an. Gegen wen sich diese richten, blieb offen.

das Vorgehen. „Daher fahren wir auch juristisch mit vollem Geschütz auf."

Weiterlesen: KURIER

Na geh. Wie wir wissen, fragen 8deutsche) Banken nicht mal nach, ob das Gold echt ist. Und fliegen erst beim Weiterverkaufen desselben auf. 🤪 Jetzt raunzen die, die die Bürger total ausspionieren woll(t)en. Mir kommt das Mitleid hoch: 🤢🤮 Datensicherheit persönlichkeitsrecht. Beides gilt in dieser öffentlichen Position in diesem Steuerbefeiten umfeld leider 0. Die müssen erwachsen werden noch

Rücklagen in Form von Gold werden eigentlich in einen Banktresor oder Bankschließfächer aufbewahrt u.nicht in einen Bauernhaus.Hat da vielleicht jemand Angst das die Bank nachfragt woher das Gold kommt?😂😂😂 Erstaunlich was Österreich für eine Bananenrepublik ist.... Es sind wieder jene schuld, die die Wahrheit über die FPÖ an die Öffentlichkeit bringen und nicht die Machenschaften der FPÖ. Gut so , bis nächstes Jahr kommt sie unter 10%😁

Gut gemacht FPÖ! 👍👍👍

FPÖ bringt in Causa Goldbarren Anzeigen wegen Datenweitergabe ein - derStandard.at

FPÖ kündigt Anzeigen in Goldbarren-Causa an - News | heute.atDie FPÖ Wien kündigte juristische Schritte an, nachdem bekannt wurde, dass sie Goldbarren in einem Tiroler Bauernhaus gelagert wurden.

Nepp im Talk: Die Wahrheit über die FPÖ-GoldbarrenLandesobmann der Wiener FPÖ, Dominik Nepp, verteidigt im krone.tv-Talk mit Gerhard Koller das Golddepot. Was Nepp außerdem noch zur aktuellen Casino-Affäre, dem Spesenskandal der FPÖ und den kommenden Wiener Landtagswahlen zu sagen hat, sehen Sie hier:

Meinl-Reisinger: 'Goldbarren? Geht's noch FPÖ?'+++ Meinl-Reisinger: 'Goldbarren? Geht's noch, FPÖ?' +++ Gold bunkern in Zeiten der Transparenz für BMeinl unfassbar +++ Goldbarren FPÖ BMeinl NEOS sollen detailliert die Parteispenden und Zahlungen von Haselsteiner und Co. offen legen. BMeinl Was ist falsch an Goldreserven? Müssen alle StaatsbürgerInnen ihren Goldbesitz offen legen? BMeinl Kommt da der Neid durch, da man bei den NEOS offensichtlich auf die Gunst von HP Haselsteiner angewiesen ist? BMeinl Gold wird von Profis ausdrücklich empfohlen! Gerade im Hinblick auf die Enteignung durch den gegenwärtigen Minuszins. Also nicht: 'Gehts noch?' Sondern:'Gut so!'.

Gold-Causa: FPÖ bringt jetzt Anzeigen einAngriff ist die beste Verteidigung, denkt sich offenbar die FPÖ: Nachdem nämlich publik geworden ist, dass die Partei in einem Osttiroler Bauernhaus ... Endlich!!!!!!! 'wenn du zu schwach bist für die Verteidigung, dann gehe in die Offensive!' das wusste schon General Clausewitz ... Jetzt kommt das übliche Mimimi der Blauen.Über den Ausgang der Anzeigen wird die Öffentlichkeit zumindest von den Blauen wenig erfahren weil der Ausgang warscheinlich blamabel ist.Die Fpö gefällt sich wie immer in der Opferrolle.

Das ist der geheime FPÖ-Gold-TresorFotos zeigen den geheimen Gold-Tresor der Wiener FPÖ in Osttirol. Fragt sich den niemand wie solche Fotos an die Medien kommen? Und welche miserablen Charaktere daraus einen Skandal zu stricken versuchen? Dieses Österreich entwickelt sich immer mehr zu einem widerlichen Staat,und damit sind aber vor allem das eigene Volk gemeint...

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

23 November 2019, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Stöger: 'Einige Spieler sollten wieder weg sein' - Fussball | heute.at

Nächste nachrichten

Nur durch Zuwanderung: Bevölkerung wächst bis 2080 auf 9,93 Millionen