Schmuck, Gold, Linz, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Schmuck, Gold

'Gold-Krimi' um 54-jährigen Pfandhaus-Chef

Fast acht Jahre lang soll der Geschäftsführer eines Linzer Pfandhauses Firmengelder veruntreut und Gold einbehalten haben. Die Ermittlungen laufen.

07.05.2021 09:30:00

Fast acht Jahre lang soll der Geschäftsführer eines Linz er Pfandhauses Firmengelder veruntreut und Gold einbehalten haben. Die Ermittlungen laufen.

Fast acht Jahre lang soll der Geschäftsführer eines Linz er Pfandhauses Firmengelder veruntreut und Gold einbehalten haben. Die Ermittlungen laufen.

Er soll sich am Goldbestand (hauptsächlich Bruchgold) privat bedient haben, gemeinsam mit seiner Frau Firmeneigentum an sich genommen haben. Auch Entnahmen vom Firmenkonto und aus der Kasse fanden statt.Gegen den 54-Jährigen wurde ein Exekutionsverfahren eröffnet, woraufhin der Linzer seinen Pkw widerrechtlich veräußerte wodurch dem Gläubiger ein Schaden von mehreren tausend Euro entstand.

Expertin fordert Impfpflicht auch für Friseure In 12 Stunden 104 Flüchtlinge an Grenze gestoppt Kurz erkrankt: Kein Treffen mit von der Leyen

Bei Hausdurchsuchung verbotene Waffen gefundenAls der Linzer seinen Geschäftsführer-Posten verlor, soll er dem bestellten Notgeschäftsführer"diverse rückdatierte Vereinbarungen, welche er bzw. seine Frau mit dem Pfandhaus abgeschlossen hätten" vorgelegt haben, so die Polizei. Konkret wurden mehrere zehntausend Euro für Parkplatz-Miete und eine Bürofläche eingefordert. Das Problem dabei: der 54-Jährige war zum Zeitpunkt der Abschlüsse nicht Geschäftsführer, hätte diese Art der Geschäfte in seiner Funktion gar nicht vornehmen dürfen.

Weiterlesen: heute.at »

Kanu - EM-Gold für Corinna Kuhnle im KajakDie 33-jährige Niederösterreicherin gewann am Samstag in Ivrea knapp vor der Slowenin Eva Tercelj.

EM-Gold für Corinna Kuhnle im KajakAuch Oschmautz und Leitner noch mit Medaillenchancen

Gutachten stellt fest: Baufirma Schuld an BalkonsturzÜberraschendes Ergebnis des Sachverständigengutachtens im Fall um den tödlichen Balkonsturz einer 55-Jährigen aus Lenzing.   Da muss man kein Gutachter sein um zu sehen, dass keine Bewehrung drin ist. War wohl a Pfuscherl dazumal.

200.000 Impf-Termine werden freigeschaltetDie Gruppe der über 30-Jährigen kann sich ab heute um 10 Uhr ihren Termin sichern. Es sind ausreichend Termine vorhanden. Muss nicht oder 💉 ? 🤔 ich vetraue nicht Da setz ich mich lieber in den Park und lass mich von den Tauben anscheissen