Goggia hofft trotz 'kleiner Fraktur' auf Olympia-Teilnahme

24.01.2022 01:59:00

Olympiasiegerin Sofia Goggia hat sich am Sonntag bei ihrem schweren Sturz im Weltcup-Super-G in Cortina d'Ampezzo eine Knieverletzung zugezogen, hofft aber weiter auf eine Teilnahme an den Winterspielen in Peking.

Olympiasiegerin Sofia Goggia hat sich am Sonntag bei ihrem schweren Sturz im Weltcup-Super-G in Cortina d'Ampezzo eine Knieverletzung zugezogen, hofft aber weiter auf eine Teilnahme an den Winterspielen in Peking.

CORTINA D'AMPEZZO. Olympiasiegerin Sofia Goggia hat sich am Sonntag bei ihrem schweren Sturz im Weltcup-Super-G in Cortina d'Ampezzo eine Knieverletzung zugezogen, hofft aber weiter auf eine Teilnahme an den Winterspielen in Peking.

< 1 MinDie 29-Jährige habe laut Angaben des italienischen Skiverbandes (FISI) neben einer Verstauchung des linken Knies, an dem bereits 2013 eine Kreuzbandverletzung operiert worden war, eine"kleine Fraktur" des Wadenbeins und eine muskuläre Sehnenverletzung erlitten.

Goggia war nach ihrem Crash selbst ins Ziel gefahren, klagte aber über Schmerzen und ließ sich in einem Krankenhaus in Mailand untersuchen."Sofia wird ihre Rehabilitation mit dem Ziel beginnen, bei Olympia dabei zu sein", hieß es in der FISI-Stellungnahme. Goggia hat mehr als die Hälfte der bisherigen Speed-Rennen in diesem Weltcup-Winter gewonnen, darunter am Samstag auch die Abfahrt in Cortina. Ihr Start in Peking wird aber zum Wettlauf mit der Zeit.

Weiterlesen:
OÖNachrichten »

Cortina d'Ampezzo - Siebenhofer nur von Goggia geschlagenSofia Goggia verbuchte am Samstag ihren vierten Abfahrtserfolg und den insgesamt 17. Weltcup-Sieg in ihrer Karriere.

Tippler hinter Curtoni Zweite im Super G von CortinaSpeed-Königin Sofia Goggia kam schwer zu Sturz – Noch keine Informationen über etwaige Verletzungen

Olympia: Behörden in Peking testen zwei Millionen Menschen auf CoronaPEKING. Vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Peking haben die chinesischen Behörden eine Massen-Testung angeordnet.

Nö: Mehrere Bergungseinsätze durch Schneeverwehungen in EbenfurthEBENFURTH (NÖ): Starker Wind sorgte am 21. Jänner 2022 trotz strahlendem Sonnenschein für tief winterliche Fahrverhältnisse auf den Straßen um Ebenfurth.

Biathlon: Eder und Leitner bei Olympia-Probe Elfter und ZwölfterDeutscher Doll gewann mit Antholz-Massenstart letztes Männer-Einzelrennen vor Olympia – ÖSV-Frauen-Staffel 17.

Schwerer Sturz überschattet Super-G in CortinaSchreckmoment beim Damen-Super-G in Cortina! Lokalmatadorin Sofia Goggia kam schwer zu Sturz.

Lesedauer &lt; 1 Min Die 29-J&#228;hrige habe laut Angaben des italienischen Skiverbandes (FISI) neben einer Verstauchung des linken Knies, an dem bereits 2013 eine Kreuzbandverletzung operiert worden war, eine&quot;kleine Fraktur&quot; des Wadenbeins und eine muskul&#228;re Sehnenverletzung erlitten.Der Wind war in Cortina d'Ampezzo zwar ein erheblicher Störfaktor, am Ende hat sich aber die derzeit beste Abfahrerin im alpinen Ski-Weltcup durchgesetzt.Foto: APA/AFP/MAKOVEC Cortina d'Ampezzo – Auch im zweiten Ski-Weltcup-Rennen an diesem Wochenende in Cortina d'Ampezzo ist eine Österreicherin fast ganz nach vorne gefahren.Lesedauer < 1 Min Alle zwei Millionen Bewohner des Bezirks Fengtai der chinesischen Hauptstadt würden wegen eines dort aufgetretenen Infektionsherds auf das Coronavirus getestet, teilten die Behörden am Sonntag mit.

Goggia war nach ihrem Crash selbst ins Ziel gefahren, klagte aber &#252;ber Schmerzen und lie&#223; sich in einem Krankenhaus in Mailand untersuchen.&quot;Sofia wird ihre Rehabilitation mit dem Ziel beginnen, bei Olympia dabei zu sein&quot;, hie&#223; es in der FISI-Stellungnahme. Weltcup-Sieg in ihrer Karriere. Goggia hat mehr als die H&#228;lfte der bisherigen Speed-Rennen in diesem Weltcup-Winter gewonnen, darunter am Samstag auch die Abfahrt in Cortina. Die gefeierte Gewinnerin vom Samstag, Sofia Goggia, stürzte. Ihr Start in Peking wird aber zum Wettlauf mit der Zeit. Dritte war die Tschechin Ester Ledecka (+0,26). Entgegenkommen k&#246;nnte der gro&#223;en Gold-Favoritin, dass die Speedrennen der Frauen erst in der zweiten Olympia-Woche auf dem Programm stehen. Mit lokal begrenzten Lockdowns und Massentestungen gelang es den Behörden bisher, immer wieder einzelne Corona-Ausbrüche unter Kontrolle zu bringen.

Dem Super-G am 11. Christine Scheyer (13. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Februar folgt vier Tage sp&#228;ter die Abfahrt, in der Goggia bereits bei Olympia 2018 in Pyeongchang triumphiert hatte.&quot;Ich werde versuchen, den Olympiasieg in der Disziplin, die ich am meisten liebe, zu verteidigen&quot;, lie&#223; die Italienerin am Abend nach ihrem Sturz ausrichten.\nDie Steirerin Siebenhofer untermauerte ihre gute Form mit ihrem zweiten Podestplatz in diesem Weltcup-Winter. Sie werde bereits in den n&#228;chsten Stunden mit der Physiotherapie beginnen. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. . Auf ihren 1:07,18 Minuten Fahrzeit legte Siebenhofer ein starkes Finish hin und war damit für fast alle Konkurrentinnen, die zum Teil im Schlussteil mit dem Wind zu kämpfen hatten, unangreifbar.