Gewesslers Spiel mit dem Feuer

01.12.2021 20:59:00

Die Verkehrsministerin hat alle Straßenprojekte, die sie nicht mag, abgesagt. Ob das die Koalition zerreißt, ist ihr ziemlich egal.

Gewesslers spiel mit dem Feuer: Die Verkehrsministerin hat alle Straßenprojekte, die sie nicht mag, abgesagt. Ob das die Koalition zerreißt, ist ihr ziemlich egal.

Die Verkehrsministerin hat alle Straßenprojekte, die sie nicht mag, abgesagt. Ob das die Koalition zerreißt, ist ihr ziemlich egal.

mail pocket Leonore Gewessler hat ihren nächsten Pflock eingeschlagen: Der Lobau-Tunnel ist von ihrer Seite aus ein für alle Mal abgesagt.Wien.Drucken Umweltministerin Gewessler sagt Nein zum Tunnel.Gert Steinbäcker verwehrt sich dagegen, dass die FPÖ Textzeilen von ihm verwendet und nennt die Partei einen obskuren Verein.

Weitere Straßenbauprojekte wie die Schnellstraße S1 oder die Marchfeld Schnellstraße S8 sind vage umgeplant oder auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben worden.Die Strategie, die die grüne Verkehrsministerin dabei verfolgt, ist nicht die einer Profipolitikerin.Mit eiserner Miene trat er kurz nach Gewesslers Pressekonferenz vor Journalisten: „Das ist ein Schlag gegen die Lebensqualität in unserer Stadt“, sagte der Wiener Bürgermeister (SPÖ).Ihr Ziel ist es, Tatsachen zu schaffen.„Mehr Straßen bedeuten mehr Autos, mehr Straßen führen zu mehr Verkehr.Mit den parteipolitischen Verwerfungen danach sollen sich andere auseinandersetzen.„Die Wiener verdienen sich eine Entlastung vom Durchzugsverkehr, diese muss stattfinden.Das ist ein Spiel mit einem Feuer, das die Kraft hat, die türkis-grüne Koalition zu sprengen.Das Austropop-Urgestein ließ über seine PR-Agentur ausrichten, was er davon hält, dass „ein Herr Kickl Zeilen aus meinem Großvater-Lied“ verwendet hat.

Seit dem Ibiza-U-Ausschuss, seit dem Abgang von Sebastian Kurz als Kanzler ist sie ohnehin nur noch eine schmerzhafte Zweckgemeinschaft, die zur Abwehr von Neuwahlen aufrechterhalten wird.Dass Gewessler diese nun prüfen wolle, sei ihm zu wenig.Auch die S34 im niederösterreichischen Traisental soll nun nicht kommen.Doch jetzt könnte Leonore Gewessler den Bogen überspannt haben, weil sie einen Konflikt der Kanzlerpartei mit deren Landesorganisationen angezündet hat.Diese fordern von ihrer Bundesführung Antworten, warum sie das alles der Verkehrsministerin ohne Widerstand durchgehen lässt.Mehr erfahren.Und sie bilden deswegen Achsen mit der SPÖ, weil sie keinen anderen Weg mehr sehen.Abseits politischer Fragen gibt es aber noch rechtliche.Die bedeutendste ist jene zwischen Wiens SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig und der niederösterreichischen ÖVP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die gemeinsam rechtliche Schritte gegen die Straßen-Streichorgie der Ministerin in Angriff nehmen wollen.Und weiter: „Dazu kann ich nur sagen, dass mein Großvater sich im Grabe umdrehen würde, wenn Sätze, die er gesprochen hat, in einem Zusammenhang wie diesem benutzt werden“, so der ehemalige S.

Ungewöhnliche Allianz Bemerkenswert ist auch, dass der ÖVP-Klubobmann in Wien angekündigt hat, in diesem Fall auf der Seite des Wiener Stadtoberhaupts zu stehen, obwohl sein Landesparteiobmann niemand Geringerer als Finanzminister Gernot Blümel ist, der mit Gewessler auf der Regierungsbank sitzt.Eine andere Sache ist, dass die verhinderten Straßenprojekte noch unter der rot-schwarzen Regierung in einem Bundesgesetz verankert worden sind.Auf den ersten Blick mag das die Ministerin nicht kümmern, weil sie über das Straßenbauprogramm der Asfinag den gesetzlichen Auftrag aushebeln kann.Anders allerdings wird die Situation, wenn das Thema – von wem auch immer – ins Parlament getragen wird und darüber dann abgestimmt werden muss.Dann können sich die Grünen nicht mehr sicher sein, dass sich alle ÖVP-Mandatare um des Koalitionsfriedens willen auf die Lippen beißen und mitziehen.

Leonore Gewessler liebt das Risiko.Beim Klimaticket für den Öffentlichen Verkehr ist das trotz einiger Abstriche aufgegangen.Wenn sie jetzt auch noch mit den abgesagten Straßenprojekten durchkommt, ist sie die große Siegerin dieser türkis-grünen Koalition.Wenn nicht, dann wird sie wohl zusehen müssen, wie eine nächste Regierung die Straßenprojekte doch noch verwirklichen wird.Gleichgültig, ob die ÖVP oder die SPÖ an der Spitze steht.

.

Weiterlesen:
KURIER »
Loading news...
Failed to load news.

Danke. Endlich mal eine Frau mit Hirn. Wozu alles zu Asphaltieren . Und dann klagen wegen dem Klimawandel? Auf der einen Seite wollen sie die Autos abschaffen den Benzin in die Höhe treiben .Und jetzt brauchen wir noch mehr Autobahnen. Gewessler ist untragbar! Sie fährt ihren Egotripp auf Kosten der Menschen in Österreich. Hoffen wir auf baldige Neuwahlen. KurzSchluss Kurz kurzistweg Lobautunnel Lobau

Die diegruenen machen das alles richtig im Vorwahlkamp zur wahl2022 Gewessler gehört abgesetzt. Wen bitte interessiert ernsthaft noch diese SCHEISS-KOALITION aus türkisen RECHTSBRECHERN und Grünen VOLLPFOSTEN .. Es gab einen guten Grund warum Letztere aus dem Nationalrat geflogen sind, aber leider wurden jene von DEPPEN wiederbelebt und wir zahlen jetzt den PREIS;

echtgrün grünekrot grünövp lobau lobautunnel ostumfahrung Gewessler ist eine Narzissten.. gefährlich und unberechenbar

Rot-türkise (!) Wiener Allianz gegen GewesslerBürgermeister Ludwig macht der Umweltministerin eine Kampfansage. Schützenhilfe bekommt er von der ÖVP, nicht vom Koalitionspartner. Herr Bürgermeister, treten Sie zurück, es reicht! Wem auch immer, was, wofür und von wem versprochen wurde, dass dieser Tunnel (und angrenzende Straßen) gebaut werden soll, ist nichtig! Es geht um die Zukunft unserer Jugend und um unsere Menschenrechte auf eine lebenswerte Umwelt Ich hoffe er kann noch etwas bewirken!

'Rechtsmissbrauch': Der gewagte Baustopp in der LobauUmweltministerin Gewessler sagt Nein zum Tunnel. Doch das ist sowohl politisch als auch rechtlich sehr heikel. Kann die Klimaschutzministerin die bisherigen Pläne überhaupt so leicht umstoßen? Es...

Rüge für Kickl: „Großvater dreht sich im Grab um“Gert Steinbäcker, Mitglied der 2014 aufgelösten Band S.T.S., kann mit dem Auftreten von FPÖ-Chef Herbert Kickl in der Corona-Krise offensichtlich ... Ich bin sauer auf ihn wegen der licht ins Dunkel coronaparty. ok Boomer Extrem mutig. Kickl ist schließlich ansonsten das absolute Liebkind der Medien und Kunst- und Kulturschaffenden. Mich überrascht das sehr. Ich bin fix davon ausgegangen, dass Steinbäcker Kickl und die FPÖ verehren würde.

Virologe zweifelt an Lockdown-Aus vor WeihnachtenBesonders gute Aussichten können die Gäste im Talk mit Katia Wagner nicht liefern. Virologe Norbert Nowotny mahnt: „Der Lockdown wirkt viel zu ... Sind alle Meister bei der volkspartei so wie sebastiankurz? Die kommen mir dann nicht ins Haus. Kam der Tierdoktor auch wieder zu Wort. Jede Talkshow bringt Geld, schöner Zusatzverdienst. Haben die Kasperl bei uns ja Experten und Expertinnen genannt eigentlich ein ABO ständig tagtäglich in Sendungen eingeladen zu werden oder jeden Tag irgendwas zu sagen, was uns einen Scheiß bringt; Jedes Land, egal ob in Afrika, S-Amerika oder Asien steht besser da als WIR ..

Türkei - Lira-Verfall reißt türkische Politik mitTürkei: Die Landeswährung Lira taumelt von Rekordtief zu Rekordtief. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist daran nicht unbeteiligt.