Gesetzesentwurf sieht vor: Alle drei Monate 600 Euro Strafe für Impfverweigerer ab 14

Details betreffend den Gesetzesentwurf für die Impfpflicht sind bekannt geworden. Die Höchststrafe beträgt 3600 Euro.

05.12.2021 22:29:00

Details betreffend den Gesetzesentwurf für die Impfpflicht sind bekannt geworden. Die Höchststrafe beträgt 3600 Euro.

Details betreffend den Gesetzesentwurf für die Impfpflicht sind bekannt geworden. Die Höchststrafe beträgt 3600 Euro.

alle Cookies blockiert, fehlt uns dafür leider Ihre Zustimmung. Das können Sie tun:Deaktivieren Sie die Erweiterung, die Cookies blockiertFügen Sie kleinezeitung.at Ihrer Whitelist hinzuHier können Sie sich für Ihr Kleine Zeitung-Benutzerkonto anmelden oder neu registrieren. Ihre derzeitigen Cookie Einstellungen lassen dies nicht zu.

Wolfsgruß gezeigt! Gegen 4 Soldaten wird ermittelt

Wir verwenden für die Benutzerverwaltung Services unseres Dienstleisters Piano Software Inc. („Piano“). Dabei kommen Technologien wie Cookies zum Einsatz, die für die Einrichtung, Nutzung und Verwaltung Ihres Benutzerkontos unbedingt notwendig sind. Mit Klick auf „Anmelden“ aktivieren Sie zu diesem Zweck die Verwendung von Piano und werden über Ihren Browser Informationen (darunter auch personenbezogene Daten) verarbeitet.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Äthiopien: Auf Reportage im Krieg

Bartholomäus Laffert ist einer der wenigen westlichen Journalisten, die vom Krieg in Äthiopien berichten. Wie gefährlich ist sein Alltag?

Did the politician read this:

Was der Gesetzesentwurf zur Impfpflicht vorsiehtStrafen bis zu 600 Euro alle drei Monate sowie eine Verwaltungsstrafe bis 3.600 Euro sind vorgesehen. Ausnahmen für bestimmte Personengruppen sind geplant Dann gibts einen Stichtag für die Impfung. Cool Gar nix sieht der vor.

Wirtschaftsstadtrat Hanke: Lobau-Stopp „ein gefährlicher Schritt“Peter Hanke sieht durch den Stopp des Lobau-Tunnels schwere Folgen für die weitere Entwicklung der Stadt. Den Grünen wirft Wiens Finanzstadtrat „Kindesweglegung“ vor.

Erster Entwurf: Wie das Impfpflichtsgesetz aussehen sollGestraft werden kann, wer ab 15. März 2022 keine Impfung hat. Die Stafe kann bis zu 600 Euro betragen und wird alle drei Monate erneut fällig. Auch Familienrabatt bei der Strafe?Impfpflich Familienzwistigkeiten werden eskalieren - die häusliche Gewalt wird eskalieren! Die ganze Bürokratie für die Impfpflicht kostet so viel Steuergeld - da hätten wir längst schon gscheitere Maßnahmen setzen können! Ein Gesetz der Juristenmaulwürfe, der Virologenmaulwürfe, der polit-unerfahrenen Grünen und einer ÖVP, die seit Jahren allein mit sich selbst beschäftigt ist und mit ihrem Personalschacher.

Impfpflicht soll ab 14 Jahren geltenWährend die ÖVP am Freitag ihr Regierungsteam und die Partei neu aufstellte, fand im Bundeskanzleramt ein weiterer Expertengipfel zur Impfpflicht statt. Alle zwei Tage neue Regeln.

Bereits 15.000 Kinder ab 5 Jahren gegen Corona geimpftSeit der Zulassung des Corona-Impfstoffes für Kinder ab fünf Jahren wurden in NÖ 15.000 Stiche gesetzt. 4.500 Kids wurden vorab 'off-label' geimpft. Was für eine Schande Dass man Erwachsenen sowas Spritz ist eine Sache aber Kinder …. Wer übernimmt Verantwortung für dass Geschehene in Zukunft ….!!!! Immunsystem gleich zu Begnn schädigen?