Generalsekretär: Kickl machte Goldgruber noch schnell zum Generaldirektor für öffentliche Sicherheit

5/20/2019

Der bisherige Generalsekretär, eine der Schlüsselfiguren der BVT-Causa, soll auch über Kickls Amtszeit hinaus hoher Polizeibeamter bleiben.

Wie das"Mittagsjournal" berichtet, hat Kickl am Freitag das Ernennungsdekret unterzeichnet. Zunächst übernimmt er die Aufgabe amtsführend, erklärt Goldgruber gegenüber der APA, und zwar mit dem heutigen Tag.

seine Ernennung beurkundet. Aus Sicht Goldgrubers, der derzeit Generalsekretär des Innenressorts ist, sollte das kein Problem sein.

für Aufsehen. Wenn sich nichts ändern sollte, bleibe er außerdem Generalsekretär im Innenministerium, sagte er am Montag der APA. Diese Bestellung ist an den Innenminister gebunden. Solle Herbert Kickl (FPÖ) zurücktreten oder aus der Regierung entlassen werden, gilt dies auch für den Generalsekretär.

endet die Amtszeit des Generaldirektors nicht mit jener des Ministers.

(FPÖ). Er selbst hätte davon am Freitagabend erfahren. Die offizielle Bekanntgabe sei für Montag geplant gewesen. Die Ausschreibung für den Generaldirektor hatte am 9. April begonnen, die Bewerbungsfrist endete am 10. Mai."Damals war noch überhaupt keine Rede von Turbulenzen", meinte Goldgruber mit Blick auf die aktuelle Regierungskrise.

Weiterlesen: Kleine Zeitung

Das wird unser Bundespräsident vanderbellen hoffentlich doch nicht absegnen? BMeinl neos_eu SPOE_at Gruene_Austria NR_KLUB_JETZT volkspartei sebastiankurz

Neuer Posten: Kickl wertet Goldgruber auf, Kurz übt Kritik Der Innenminister hat seinen umstrittenen Vertrauten zum Generaldirektor für die Öffentliche Sicherheit ernannt. Doch der Posten hängt von einer Unterschrift des Bundespräsidenten ab.

Kickl gegen Kurz: Scharfe Kritik: Dem Kanzler geht es 'nur um Macht' Mit einer Kampfansage an die ÖVP hat sich Innenminister Herbert Kickl ( FPÖ ) zum Regierungsbruch infolge der IbizaAffäre zu Wort gemeldet. StracheVideo Strache Neuwahl Regierung auch wenn das von Kickl nach dem ibizagate WE ein wenig frech klingt. Irgendwie hat er bezüglich Kurz recht Was macht Kickl noch in der Regierung? Geht's noch. Die FPÖ macht unser Land kaputt , was hat der den zu sagen?

Kickl spricht von Erpressung und attackiert ÖVP Mit einer Kampfansage an die ÖVP hat sich am Sonntag Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) zum Scheitern der türkis-blauen Koalition infolge der ... Ganz klar, mit diesem Plakat musste sich Shorty (genannt die Null) bedroht fühlen und hat die Notbremse gezogen Kickl meint, in Ibiza fand mit Strache, Gudenus und der angebliche Russin ein 'privates Gespräch' statt - na toll! Und wer soll diesen Schmarren glauben? Für wie blöd hält Kickl die Menschen im In- und im Ausland? Nun ich hatte in der politischen 'Szene' zu tun, und kann sagen, das 'keiner' unschuldig ist. 'Jeder' hat seine 'Gschichten'....... Traurig nur das niedrige Niveau, das wie immer alle haben, nämlich mit dem Finger auf andere Zeigen & selbst viel zu kehren...... Kein Zusammenhalt

Kurz und Van der Bellen einig: Kickl als Innenminister untragbar Laut KURIER-Informationen: Kanzler sebastiankurz und Bundespräsident vanderbellen halten unabhängige Untersuchung der Ibiza-Affäre mit einem Innenminister Kickl für unvereinbar. sebastiankurz vanderbellen Nur so möglich. Alles andere wäre lächerlich! sebastiankurz vanderbellen gruenewien sebastiankurz vanderbellen vander blöden -Not my Präsident

Kickl sagt der ÖVP den Kampf an Zu Ibiza meinte der amtierende Innenminister: 'Das Bild ist desaströs. Aber es ist eines der zwei Beteiligten und keines der Partei.' Kein Bild der Partei? Echt jetzt? Der *Bundesparteiobmann* wollte die *Partei* durch Schmiergelder voranbringen. Kein Bild der Partei? Und Kickl glaubt dass er nach solchen Aussagen noch ernstgenommen wird? ibizagate kickl ...und 'Beide haben die Verantwortung dafür übernommen'? Nein, haben sie nicht. Das hätte man noch in 2017 machen können. Sie haben geschwiegen. Sind erwischt worden. Es blieb ihnen nichts anderes übrig jetzt. Sie haben sich der Verantwortung *entzogen*. Heuchler. Dilettantischer Ablenkungsversuch. Strache war FPÖ-Vorsitzender und Gudenus Klubobmann im Nationalrat. Und die demokratiefeindlichen Phantasien dieser Herren werden dies nicht nur gegenüber wildfremden Menschen geäußert haben, sondern auch intern. Da bin ich mir sicher.

Live-Ticker: Bei Kickl-Ablöse droht Rücktritt aller FPÖ-Minister Tag eins nach dem Polit-Beben: Innneminister Kickl steht vor vorzeitiger Ablöse. FPÖ-Minister kündigen für diesen Fall geschlossenen Rücktritt an. Neue Details zur Ibiza-Affäre. Gudenus tritt aus FPÖ aus.

Muss Kickl gehen, treten alle FPÖ-Minister zurück Norbert Hofer wird neuer FPÖ-Obmann. Johann Gudenus verließ die Partei. Mit Herbert Kickl entscheidet sich das Schicksal der FPÖ-Minister.

Bei Kickl-Ablehnung: Rücktritt aller FPÖ-Minister Neuer FPÖ-Parteichef Norbert Hofer: 'Die FPÖ geht geschlossen und geeint in die kommende Nationalratswahl.' .. dicht geschlossen.. Jetzt erst recht FPÖ

Nationalrat: Kickl will gar keine Asylanträge mehr Innenminister spricht von 'Sinkflug' bei der Zahl der Anträge. Parlament beschließt Re-Verstaatlichung der Betreuung. Herbert ich liebe dich! Weiter so!

Wird Kickl zum Fallstrick für die Regierung? Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) tritt zurück. Kanzler Kurz will heute noch eine Erklärung abgeben. Alle aktuellen Entwicklungen im Newsticker

Landbauer: Kurz habe Kickl erpresst Der geschäftsführende Landesobmann der FPNÖ behauptet: Die ÖVP wollte Innenminister Kickl 'loswerden'. Lustig so wollt ihr auch rechtfertigen Nah nein du Hirsch Naja, nach dem aufgetauchten 'Ibiza-Video' scheint es schon so, dass die 'BVT-Razzia' doch noch andere Gründe gehabt haben könnte. Solange das nicht sicher verneint werden kann, wird Kickl als Innenminister in Österreich und auch in ganz Europa kein Vertrauen mehr erwarten können

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

20 Mai 2019, Montag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Auf Distanz: Kreml: 'Haben mit dem Video-Skandal nichts zu tun'

Nächste nachrichten

Umfrage: Die ÖVP legt zu, die FPÖ verliert
Auf Distanz: Kreml: 'Haben mit dem Video-Skandal nichts zu tun' Umfrage: Die ÖVP legt zu, die FPÖ verliert