Gefahrengut, Ungesichert, Nach, Niederoesterreich, Gekarrt, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Gefahrengut, Ungesichert

Gefahrengut ungesichert nach Niederösterreich gekarrt

Die Polizei stoppte am Donnerstag in Schrick (Bezirk Mistelbach) einen bulgarischen Sattelschlepper. Der Lkw hatte ohne Kennzeichnung Gefahrengut transportiert, das zudem auch nicht gesichert war.

29.05.2020 13:22:00

Die Polizei stoppte am Donnerstag in Schrick (Bezirk Mistelbach) einen bulgarischen Sattelschlepper. Der Lkw hatte ohne Kennzeichnung Gefahrengut transportiert, das zudem auch nicht gesichert war.

Die Polizei stoppte am Donnerstag in Schrick (Bezirk Mistelbach) einen bulgarischen Sattelschlepper. Der Lkw hatte ohne Kennzeichnung Gefahrengut transportiert, das zudem auch nicht gesichert war.

Nicht nur, dass der Transport nicht gekennzeichnet war, die Polizei stellte auch eine Reihe von ernsthaften Mängeln fest:Der Lenker war nicht für einen Gefahrenguttransport geschult, die Ladung war nicht gesichert, de schriftliche Weisung für das Verhalten bei Unfällen oder Zwischenfällen wurde nicht mitgeführt, das Beförderungspapier war mangelhaft, Ausrüsting fehlte, das Fahrzeug war überladen.

„Boomerang“: Der Kern des Seins Experte glaubt, dass Corona erst 2030 besiegt sein wird Hagia Sophia: Weltweite Kritik aus Politik und Kirche

Feuerlöscher abgelaufenIm Falle eines Unfalls wär der Lkw wohl schnell in Flammen gestanden. Selbst gelöscht hätte der 49-Jährige wohl kaum. Die Feuerlöscher, die er mitführte, waren ohnehin längst abgelaufen. Der Lenker, Beförderer, Absender und Verlader werden von der Polizei bei der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach zur Anzeige gebracht.

Insgesamt wurden bei weiteren Kontrollen in Schrick am Donnerstag 198 Anzeigen erstattet, 13 Kraftfahrzeugen aufgrund technischer Mängel sowie fehlender Ladungssicherung die Weiterfahrt untersagt und bei fünf Kraftfahrzeugen die Kennzeichentafeln wegen Gefahr im Verzug vorläufig abgenommen.

Die 198 Anzeigen setzen sich wie folgt zusammen:26x Übertretungen nach dem Gefahrgutbeförderungsgesetz Weiterlesen: heute.at »

Nächster Corona-Fall in Wiener BriefverteilzentrumNächster Corona-Fall in Wiener Briefverteilzentrum: Im nahe gelegenen Paketzentrum Inzersdorf in Wien-Liesing waren zuletzt insgesamt 72 Covid-19-Fälle aufgetreten. Falsch es ist 72 Corona Fälle ! Covid ist es erst nach entwickelte Lungenentzündung/ Krankheit

Niederösterreich: Eine Wanderung zum Wein rund um Spitz in der Wachau - derStandard.at

Corona-Fall in Wiener Briefverteilzentrum Nach dem bereits in Post-Paketzentren in Wien und Niederösterreich Mitarbeiter positiv getestet wurden, ist nun im Briefverteilzentrum in Wien-Liesing ein weiterer Corona-Fall bekannt geworden. Solange dieser Testirrsinn nicht endet, geht dieses schaurige Schauspiel weiter...

Wilderei häuft sich: Jäger von dunklen Gestalten verjagtSeltene Steingeiß, Hirsch und Rehe im südlichen Niederösterreich illegal geschossen. Jäger stieß nachts auf Verdächtige.

Analyse: Trumps Waffe Twitter wendet sich gegen ihn selbst Nach über 52.000 Einträgen warnte Twitter erstmals vor 'irreführenden' Nach richten des US-Präsidenten.

Ibiza-Ausschuss: Auch Novomatic-Eigentümer Graf sagte ab Nach Goess-Horten und Glock wird auch der dritte Milliardär aus gesundheitlichen Gründen nicht aussagen