Gates, Fehler

Gates, Fehler

Gates gesteht: 'Habe einen großen Fehler gemacht'

+++ Gates gesteht: 'Habe einen großen Fehler gemacht' +++

05.08.2021 16:01:00

+++ Gates gesteht: 'Habe einen großen Fehler gemacht' +++

Bill Gates packt im CNN-Interview erstmals über seine Scheidung aus. 

Bill Gates packt im CNN-Interview erstmals über seine Scheidung aus.Microsoft-Gründer Bill Gates (65) und seine Frau Melinda (56) sind seit Montag offiziell geschieden. Im Interview mit CNN packte Bill Gates nun erstmals über seine Scheidung aus. „Es ist definitiv ein sehr trauriger Meilenstein. Melinda ist eine großartige Person und dass diese Ehe nun zu Ende ist, ist für mich eine große persönliche Traurigkeit.

Illegaler Unterricht in Villacher Privathaus Austria Wien und Insignia: Die Scheidung steht unmittelbar bevor Kurz zum Richter: „Da hat sich einiges aufgestaut“

"Großer Fehler"Gates spricht im Interview auch über einen großen Fehler, den er begangen hat: seine Treffen mit Sexualstraftäter Jeffrey Epstein. „Ich hatte mehrere Abendessen mit ihm“, räumt Gates ganz offen ein. „Es war ein großer Fehler, Zeit mit ihm zu verbringen.“

Das Paar hatte im Mai angekündigt, sich nach 27 Ehejahren scheiden lassen zu wollen."Nach reiflicher Überlegung und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir beschlossen, unsere Ehe zu beenden", schrieben beide damals. Die gemeinsame Arbeit der einflussreichen Gates-Stiftung wollen sie aber zunächst zusammen fortsetzen. Diese gehört weltweit zu den wichtigsten Gebern im Bereich der Gesundheitsvorsorge und der Entwicklungszusammenarbeit. Das Paar hat drei volljährige Kinder - Jennifer, Rory und Phoebe. headtopics.com

130 Milliarden DollarBill Gates, der 1975 zusammen mit Paul Allen den späteren IT-Riesen Microsoft gegründet hatte, gilt als einer der reichsten Menschen der Welt. Dem Magazin"Forbes" zufolge soll das Vermögen des 65-Jährigen mehr als 130 Milliarden US-Dollar betragen, womit er aktuell auf Platz vier der globalen Liste der Superreichen steht.

Melinda French Gates studierte zunächst Informatik und Volkswirtschaftslehre, später schloss sie ein Management-Studium (MBA) ab, wie es die Stiftung angibt. Im ersten Jahrzehnt ihrer Karriere arbeitete sie bei Microsoft an der Entwicklung von Multimediaprodukten.

Weiterlesen: Oe24 »

Unfassbar verlogen und moralisch abscheulich. Erstens ,Abendessen sind keine Dinge warum man sich entschuldigen müsste,da wird was anderes sein. Zweitens,nachdem ein Mensch nicht mehr existiert,danach 5u sagen ,es war ein Fehler ihn zu treffen ist feig,schäbig und heuchlerisch.

Bettina Planks tränenreicher Weg: Selbstbewusst schreiend zu BronzeAm Anfang war die Überwindung: 'Allein dass ich mich getraut habe, im Karatetraining einen Kampfschrei zu machen' gelungenes foto. sagt alles. herzliche gratulation an frau planks.

Microsoft löscht alle Kommentare unter kritisiertem Video zu Windows-11-UpgradeIm Beitrag gesteht der Konzern ein, dass die Situation für User älterer Hardware schlecht ist, dafür würden sich alle anderen umso mehr freuen

'Meine großen 10': Neue ORF-Ranking-Show mit Promi-HitlistenAb 8. September in ORF 1 – Hans Knauß reiht zum Auftakt seine 'Heldinnen und Helden des Sports' – Auch Peter Klien und Dagmar Koller unter den Gästen Wow! Innovativ! Hats auf keinem anderen Sender in den letzten 10-20 Jahren gegeben.

Rottweiler beißt Beamten (25) bei Einsatz wegen PyroDass Polizisten bei einer Amtshandlung in Lauterach (V.) keine Gefahr von einem unangeleinten Rottweiler befürchteten, stellte sich als Fehler heraus. Wurde der Rottweiler schon zu Mittagessen verarbeitet?

Allianz kämpf in den USA mit Justiz und FinanzaufsichtIm Zuge der Corona-Pandemie sollen Manager der Structured Alpha Fonds entgegen den eigenen Richtlinien ein zu hohes Risiko genommen und Milliardenverluste gemacht haben

Messerattacke: Opfer lag blutend vor WohnungstürEine schreckliche Entdeckung haben Zeugen am Montagvormittag in einem Wohnhaus in Wien-Floridsdorf gemacht. Vor einer Wohnungstür lag ein stark ... Spart Euch den Klick: Iraker! Ein messernder Iraner. Wir nehmen alle auf u. hätscheln sie u. packen sie in Watte. Nach einer Straftat wird relativiert. Wiener PamSPÖ NEOS Bgm Ludwig schikaniert Kinder und macht Wien zur Lebensgefährlichen Stadt!