Politik, Dr., Ewald Tatar, Franz Patay, Georg Hoanzl, Hannes Jagerhofer.Zutrittstests

Politik, Dr.

Gastro „bereit“: WKÖ lädt schon zu Öffnungsgipfel

Die Lokalbetreiber dieses Landes haben genug vom Lockdown - und auch die Gäste dürfte es angesichts der steigenden Temperaturen nach einem Besuch im ...

23.02.2021 21:45:00

Gastro „bereit“: WKÖ lädt schon zu Öffnungsgipfel. Dort will man die nächsten Schritte beraten - etwa die Umsetzung von Zutrittstests und Hygienekonzepten.

Die Lokalbetreiber dieses Landes haben genug vom Lockdown - und auch die Gäste dürfte es angesichts der steigenden Temperaturen nach einem Besuch im ...

Die Lokalbetreiber dieses Landes haben genug vom Lockdown - und auch die Gäste dürfte es angesichts der steigenden Temperaturen nach einem Besuch im Schanigarten gelüsten. Damit nun Bewegung in die Sache kommt, lädt die Wirtschaftskammer Österreich am Donnerstag zu einem Öffnungsgipfel. Dort will man mit Experten und Branchenvertretern die nächsten Schritte beraten - etwa die Umsetzung von Zutrittstests und Hygienekonzepten.

Debatte über Arbeitslosengeld: Katzian: 'Nicht nur den anderen in die Goschen hauen' Jeder 4. Corona-Infizierte zeigt keine Symptome Sonntags-Rekord bei Neuinfektionen, Anschober sieht 'besorgniserregende Trendwende' - derStandard.at

Artikel teilen0DruckenNicht nur die heimische Volksseele schätzt sie, die Gastronomie sichert neben Freizeitbetrieben sowie dem Kunst- und Kulturbereich Hunderttausende Arbeitsplätze im Land. „Die Betriebe ergreifen selbst Initiative. Für die Gesundheit der Österreicherinnen und Österreicher sowie für die wirtschaftliche Gesundheit unserer Unternehmen und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so WKÖ-Präsident Harald Mahrer.

(Bild: dpa-Zentralbild/Robert Michael)Branche ist „startklar für sicheres Öffnen“Man sei startklar für Testen undsicheres Öffnen,heißt es in der Einladung der Wirtschaftskammer zum sogenannten Öffnungsgipfel. Im Fokus steht wie sicheres Öffnen mit den richtigen Werkzeugen wie Präventionskonzepten, FFP2-Masken, flächendeckenden Tests und in absehbarer Zeit auch mit mehr Impfungen funktionieren kann. „Wir wissen, wie sicheres Öffnen funktioniert und zeigen, wie es geht“, so Mahrer. headtopics.com

Harald Mahrer(Bild: APA/Georg Hochmuth)Teilnehmer sind neben Gastgeber Mahrer unter anderem Prof. Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien, Mikrobiologe Robert Stein, Sacher-Chef Matthias Winkler, Veranstalter Georg Hoanzl, Franz Patay, der Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wien, Ewald Tatar, Geschäftsführer des Großveranstalters Barracuda, Susanne Kraus Winkler, Obfrau des Fachverbands Hotellerie, Gastro-Obmann Mario Pulker sowie Unternehmer und Eventmanager Hannes Jagerhofer.

Zutrittstests als großes ThemaBesonders die Zutrittstests werden wohl ein Thema des Gipfels sein. „Wir haben gesehen, dass es bei den Friseuren und anderen körpernahen Dienstleistern funktioniert. Jetzt können wir mit diesen Sicherheitsstufen schrittweise weitere Öffnungen umsetzen“, lässt WKÖ-Chef Mahrer wissen. In einem Factsheet wird betont, dass trotz der massiven Steigerung von Tests in den vergangenen Wochen die Infektionszahlen trotzdem relativ stabil geblieben seien.

Aus dem Factsheet der Wirtschaftskammer zum Thema Testungen(Bild: WKÖ)„Viele Betriebe stehen mit dem Rücken zur Wand. Sie brauchen jetzt Planbarkeit und eine Perspektive. Die Menschen in Österreich brauchen dringend wieder sichere Orte der Begegnung. Es geht sowohl um wirtschaftliche Aspekte, aber auch um die Stimmung im Land. Und das Gastgeberland Österreich braucht vor allem eines: nämlich wieder eine Zukunft“, so Mahrer.

Der Öffnungsgipfel findet am 25. Februar von 9 bis 15 Uhr als digitale Veranstaltung statt und wird für alle Interessierten untergestreamt. Auch die „Krone“ ist vertreten: Moderiert wird unter anderem von Dr. Georg Wailand, stellvertretender Chefredakteur sowie Teresa Spari, stellvertretende Chefin vom Dienst. headtopics.com

Mehr als 100 Feierwütige bei Party in Wohnheim Bursche (15) verletzt bei Kontrolle 3 Polizisten Corona - Sonntags-Rekord im Jahr 2021 mit über 2.100 Neuinfektionen

Kanzler über Zustimmung zu Eintrittstests erfreutErfreut über die Zustimmung der Wirte zu möglichen Zutrittstests zeigte sich zuletzt auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Nach einem Gespräch mit Vertretern der Gastronomie am Dienstag sagte Kurz, das Blatt habe sich gewendet: „Alle Branchenvertreter und anwesenden Gastronomen, Touristiker und Veranstalter haben sich ganz klar für das Konzept der Eintrittstests ausgesprochen.“

Somit soll auch in diesen Branchen, wie schon bei den körpernahen Dienstleistern, auf Eintrittstests gesetzt werden. „Damit können wir vielleicht mehr Freiheit und eine frühere Öffnung möglich machen“, so der Kanzler. Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Nope Bevor ich 'Eintrittsteste' bestell ich netmal mehr ne Pizza.....Da meide ich die Gastro zu 100%🤷‍♂️ Wenn die Gastro nicht Sturm läuft, stirbt sie halt Das wird der Todesstoß für die Gastro. Diese unnötigen Erpressungstest sind für die Tonne! Mich kann man °ZutrittsBerlichingen! Genauso wie man mich schon °EintrittsBrelichingen konnte und °FreiBerlichingen kann man mich sowieso!

Es klingt wie Musik in denn Ohr, einfach Klasse. Tests? No way. Testen für Cafe trinken, oder ein Bier, bei täglichen Besuch 3x wöchentlich testen 🤣. Idiotischer gehts nimmer? Doch, täglich testen!