Fyber: 500 Millionen Euro für deutsches Start-Up

Fyber: 500 Millionen Euro für deutsches Start-Up:

22.03.2021 18:58:00

Fyber: 500 Millionen Euro für deutsches Start-Up:

Vor sieben Jahren wurde das Unternehmen von Lars Windhorst gekauft

Der deutsche Investor Lars Windhorst hat sieben Jahre nach der Übernahme des Berliner Start-Up-Unternehmens Fyber sein Investment mit seiner britischen Tennor Holding vergoldet. Für 600 Millionen US-Dollar wird der texanische Konzern Digital Turbine Inc. mehr als 90 Prozent der Fyber-Anteile von Tennor übernehmen, kündigte das Windhorst-Unternehmen am Montag in Berlin an.

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule 6. Familienbericht - Wie sich Gesellschaft und Familie veränderten Vor Gericht - 'Wollte nur den Gottesdienst sehen'

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »