Fußball auf Puls4 bringt ORF1 historisch schlechte Quoten

11.05.2019 13:55:00

Privatsender feiert Europa-League-Werte, ORF1 kämpft mit no-sports nach der Winter-Saison und schwachen Vorabend.

Privatsender feiert Europa-League-Werte, ORF1 kämpft mit no-sports nach der Winter-Saison und schwachen Vorabend.

Privatsender feiert Europa-League-Werte, ORF1 kämpft mit no-sports nach der Winter-Saison und schwachen Vorabend.

Seher-Werte: Durchschnittlich 300.000 Zuseher und in der Spitze 440.000 verfolgten das Ausscheiden der Frankfurter. Der Marktanteil lag in der Zielgruppe 12 bis 49 Jahre bei 15,3 Prozent. Unter dem Strich kamPuls4auf einen Tagesmarktanteil von 10,3 Prozent bei den Jungen und 7,3 Prozent bei 12 Jahren und älter – Bestwert 2019. Das sind gute Aussichten, dass der Mai so wird wie der April: ein Rekordmonat.

HistorischEs war ein Tag zum Vergessen.Und doch einer für die Geschichtsbücher. Mit einem Tagesmarktanteil von nur 3,9 Prozent bei Sehern über 12 Jahren fuhr das neueORF1einen historisch schlechten Wert ein. Nicht besser schaute es in der eigentlichen Zielgruppe des jungen Senders, den 12- bis 49-Jährigen, mit 6,6 Prozent aus.

Weiterlesen: KURIER »

Nach Kosmetik & Unterwäsche: Rihanna bringt Luxus-Modemarke auf den Markt

Europäische Impfkrise? EU-Kommission besorgt über schlechte RateBericht: Nur vier EU-Staaten erfüllen 95-Prozent-Quote bei der Masern-Impfung, Österreich unter den Schlusslichtern.

Ina Kent: 'Das schlechte Gewissen ist zum Glück längst verflogen' - derStandard.at

Der unglaubwürdige Kurs der ÖVP: Gute und schlechte Rechtspopulisten - derStandard.atDie 2- Firmenstrategie könnte sehr wohl auch aufgehen...

Raser auf Probe: 19-Jähriger mit 200 km/h auf Tiroler Autobahn geblitztDer junge Mann war noch nicht im Besitz eines vollwertigen Führerscheins.

Sensation: Frau in England bringt Kind zur WeltWeltweite Aufregung um eine sogenannte 'Geburt': Es gibt Gerüchte über die Ursachen. KURIERmitSchlag🥊 BabySussex

Traumtor bringt Manchester City den Matchball - derStandard.at

Wings for life Run bringt russische SiegeIn Wien schaffte der Pole Wojtec Baran mit 54,4 km die größte Distanz.

''Smartes Display'': Google bringt Gesichtserkennung ins vernetzte ZuhauseDer Internet-Konzern stellte einen smarten Lautsprecher mit Display und Kamera vor, der die Anzeige daran anpassen kann, wer gerade vor ihm steht. Datenschützer stehen Gesichtserkennung generell sehr skeptisch gegenüber.

USA steigern Druck auf China und erhöht Zölle auf 25 Prozent - derStandard.at

Englands Fußball hat sich erholtSeit Jahren dominiert die Premier League den Fußball-Finanzmarkt, nun stehen zwei englische Teams im Finale der Champions League...

beste Seher-Werte : Durchschnittlich 300.Rihanna kündigt eine neue Luxus-Modemarke an © APA/AFP/CHRISTOPHE ARCHAMBAULT Rihanna -Fans können mit ihrem Idol künftig nicht nur den"Regenschirm" teilen, sondern auch von ihr entworfene Mode tragen.ein neuer Tiefstand bei der seit zehn Jahren rückläufigen Impfabdeckung gegen Masern erreicht: 2007 hatten laut Agentur noch 14 EU-Staaten das 95-Prozent-Ziel bei der zweiten Impfung erfüllt, 2012 immerhin noch acht, 2016 waren es demnach nur noch fünf.Wohngespräch Ina Kent: "Das schlechte Gewissen ist zum Glück längst verflogen" Die Taschendesignerin Ina Kent wohnt unweit der Wiener Mariahilfer Straße und nicht weit von ihrem Büro Foto: Lisi Specht Die Wiener Taschendesignerin Ina Kent wohnt in der Nähe der Mariahilfer Straße.

000 Zuseher und in der Spitze 440.000 verfolgten das Ausscheiden der Frankfurter. Dabei werde sie mit dem französischen Luxusgüterkonzern LVMH zusammenarbeiten, zu dem Label wie Dior, Louis Vuitton, Fendi Givenchy gehören. Der Marktanteil lag in der Zielgruppe 12 bis 49 Jahre bei 15,3 Prozent. Unter dem Strich kam Puls4 auf einen Tagesmarktanteil von 10,3 Prozent bei den Jungen und 7,3 Prozent bei 12 Jahren und älter – Bestwert 2019. Seit ihrem weltweiten Durchbruch mit der Single"Umbrella" (Regenschirm) im Jahr 2008 ist Rihanna eine der Größen im internationalen Pop-Geschäft. Das sind gute Aussichten, dass der Mai so wird wie der April: ein Rekordmonat.

Historisch Es war ein Tag zum Vergessen. Volle künstlerische Freiheit Die nun angekündigte Luxusmarke zu erschaffen sei für sie ein"unglaublich spezieller Moment", sagte die 31-Jährige. Und doch einer für die Geschichtsbücher. Mit einem Tagesmarktanteil von nur 3,9 Prozent bei Sehern über 12 Jahren fuhr das neue ORF1 einen historisch schlechten Wert ein. Schon länger hatte es in der Branche Gerüchte gegeben, dass LVHM prominente Designer für ein neues Projekt einstelle. Nicht besser schaute es in der eigentlichen Zielgruppe des jungen Senders, den 12- bis 49-Jährigen, mit 6,6 Prozent aus. Der Versuch, mit der Eigenproduktion „Dok1: Das Wunderkind – Was steckt in unseren Kleinsten?“ dagegen zu halten, ging schief. LVMH hatte das zuletzt 1987 getan und so das Label Christian Lacroix aus der Taufe gehoben.

Nur 180.000 wollten zusehen. 170 Millionen Follower Traditionell wird der Markt für Luxusmode von französischen und italienischen Unternehmen dominiert. Das entsprach den Werten von „Pfusch am Bau“ bei ATV , was man dort als Erfolg nehmen darf. Diese Programmierung von ORF1 mit Eigenproduktionen am Donnerstag, die entsprechende Kosten verursachen, ist am Küniglberg ohnehin umstritten. Brancheninsider gehen davon aus, dass die ersten Stücke des neuen Labels noch vor Monatsende präsentiert werden dürften - möglicherweise zusammen mit der Vorstellung des neuen Rihanna-Albums. Denn die Konkurrenz im Haus im Hauptabend um 20.

15 Uhr heißt „ Rosenheim Cops“, das gar nicht so wenige junge Seher hat. Dazu kommt eben noch die Europa League .