Frauen prügelten sich in Warteraum von Arztpraxis

Da flogen ordentlich die Fetzen! Frauen prügelten sich in Warteraum von Arztpraxis

18.2.2020

Da flogen ordentlich die Fetzen! Frauen prügelten sich in Warteraum von Arztpraxis

Da flogen ordentlich die Fetzen! Mehrere syrische Frauen gerieten am Montag in einer Grazer Arztpraxis in Streit und wurden sogar handgreiflich. ...

Symbolbild (Bild: stock.adobe.com) Da flogen ordentlich die Fetzen! Mehrere syrische Frauen gerieten am Montag in einer Grazer Arztpraxis in Streit und wurden sogar handgreiflich. Manche von ihnen waren sogar schwanger! Artikel teilen 0 Drucken Es geschah gegen 14.30 Uhr in der Arztpraxis eines Gynäkologen in Graz: Aus derzeit noch unbekannten Gründen begannen mindestens fünf Frauen zwischen 16 und 38 Jahren aus Syrien einen Streit. Der artete aber ordentlich aus, plötzlich griffen sich die zum Teil schwangeren Damen sogar gegenseitig an und rissen sich die Haare aus! Mehrere Beteiligte erlitten Verletzungen. Dolmetscher wird benötigt Sie wurden zuerst medizinisch versorgt. Die Einvernahmen gestalten sich aufgrund der Sprachbarrieren schwierig und werden noch andauern. Ein Dolmetscher muss hinzugezogen werden. krone.at Weiterlesen: Kronen Zeitung

Alles vorbereitet Kindergeld zum kassieren? Remigration Alles gut! Auch Graz ist eben nun bereichert! - Zweifellos auf die Traumatisierung zurückzuführen. - Hat es immer schon gegeben. . . . Einfangen, festnehmen, abschieben. Jetzt sofort. Da wurden wir Österreicher wieder mal Kulturbereichert. Ist ja auch der richtige Ort: ärztliche Nothilfe ist bereits da und die weißen Kittel verdienen auch gerne zusätzlich.

Folklore Und gleich eine verschleierte im Bild. Warum liebe Krone? zu hohe Migration gefährdet Staat u BürgerInnen Skandalös was bei uns abgeht 🤔🤦‍♀️

Frauen rissen sich in Arzt-Praxis die Haare aus - Steiermark | heute.atIm Wartezimmer einer steirischen Arzt-Ordination geriet am Montag ein Streit zwischen mehreren Frauen völlig außer Kontrolle. Die Polizei musste eingreifen. Vielleicht sollte man einfach die Klimaanlage aufdrehen so auf 15 Grad, dann wird es nicht so heiß am/im Kopf...die Tücher werden sie ja wohl eher nicht abnehmen. Kulturell sind sie ja eher in der Steinzeit angesiedelt... Primitiv, wie im Kindergartenalter. Als Vorbilder für die eigenen Kinder ungeeignet!

wie immer , 🤮🤮🤮 Soll dass Bild das Bild welches man hat bestätigen welche Klientel dort 'fleißig' war Wie schön friedlich es hier sein könnte, wenn wir diese Individuen nicht in unserem Land hätten... Normale toxische Weiblichkeit....hier made in Syria...😎 Vielleicht sollte man einfach die Klimaanlage aufdrehen so auf 15 Grad, dann wird es nicht so heiß am/im Kopf...die Tücher werden sie ja wohl eher nicht abnehmen. Kulturell sind sie ja eher in der Steinzeit angesiedelt...

Bildungsferne Personengruppe Die Kopftuchfrauen sind nicht besser als die Männer die sie dazu zwingen. Deren „Kultur“ passt nicht in ein zivilisiertes Europa (ausgenommen Deutschland) 😂😂😂 Es macht nur noch sprachlos! die hassen sich sogar selbst - wunderbare sitten sind das 🦈🐷

Hamas trickste israelische Soldaten mit Fake-Profilen von Frauen aus - derStandard.at

Nächster Fall: Frau stirbt bei Kuchen-WettessenDie junge Frau lag in Führung und verschluckte sich - mit traurigen Folgen.

U6-Unfall gefilmt: 'Dem Opfer wird die Würde genommen“Eine 31-jährige Frau wurde von der U-Bahn überfahren – Videos der Leiche kursierten im Netz

Pause für Wendler: Das ist Lauras neuer TV-Partner - TV | heute.atAm Freitag zwängt sich Laura ins Pailetten-Kleid und wirft sich einem neuen Mann an die Brust. Sie hat auch schon einen Traumpartner.

Aufgepasst: Deshalb leben Männer kürzer!Den „kleinen Unterschied“ gibt es wirklich - vor allem in Sachen Gesundheit! Körper von Männern und Frauen variieren in den Gebieten von A wie Arbeitslosigkeit bis Z wie Zahnausfall.



Innenminister besorgt: „Taxibons gefährlich“

Moretti: „Coronavirus nicht in Tirol entstanden“

Wiener Polizisten mehrfach im Einsatz bespuckt

„Auch in 3 Monaten keine Rückkehr zur Normalität“

Parlament entmachtet: Kurz & EU schweigen zu Orban

Mein erstes Mal einkaufen unter der Corona-Maske

Frankreich: USA kaufen in China Schutzmasken weg

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

18 Februar 2020, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Minister warnt: „Grenze ist sehr durchlässig!“

Nächste nachrichten

'Haus der Liebenden' in Pompeji wieder öffentlich zugänglich - derStandard.at
Milliardär Benko will Staatshilfe: Medienspiegel Tirols Bauern hoffen auf ausländische Erntehelfer Österreich nimmt weiter keine Flüchtlinge auf Wie man einem Ärztemangel begegnen kann Millionen Muslime dürfen zum Fastenbrechen reisen Die neue Angst im Flüchtlingscamp Moria Erzdiözese lockert Kirchenbeitrag für Härtefälle AMS wies Massenkündigung von Laudamotion ab Paris: Corona-Tote werden in Markthalle gebracht ORF-Doku über 'Ballermann der Alpen': 'Ausnahmezustand in Ischgl' U-Haft für positiv getesteten „Corona-Spucker“ Schutzmasken: Kurz hat rechtzeitig gehandelt
Innenminister besorgt: „Taxibons gefährlich“ Moretti: „Coronavirus nicht in Tirol entstanden“ Wiener Polizisten mehrfach im Einsatz bespuckt „Auch in 3 Monaten keine Rückkehr zur Normalität“ Parlament entmachtet: Kurz & EU schweigen zu Orban Mein erstes Mal einkaufen unter der Corona-Maske Frankreich: USA kaufen in China Schutzmasken weg Innsbrucks Bürgermeister prescht bei Lockerung vor Erster Corona-Fall in Ischgl bereits am 5. Februar Kogler will „Semidiktatur“ EU-Gelder streichen Dutzende US-Spring-Breaker in Mexiko infiziert Polizisten ab sofort mit Mundschutz unterwegs