Frau bricht zusammen: Corona-Party aufgeflogen

Frau bricht zusammen: Corona-Party aufgeflogen

18.12.2020 23:51:00

Frau bricht zusammen: Corona-Party aufgeflogen

Bei einer illegalen Firmenweihnachtsfeier kam es zu einem Rettungseinsatz - es hagelte 10 Anzeigen wegen der geltenden Ausgangssperre.

pocketBei einer Firmenweihnachtsfeier in Wien-Liesing ist am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr eine Frau zusammengebrochen. Die Kollegen verständigten Polizei und Rettung, da der Verdacht auf einen Herz-Kreislaufstillstand vorlag. Die 33-Jährige hatte bei der Weihnachtsfeier laut Polizei"etwas über den Durst getrunken". Sie wurde von der Berufsrettung in ein Spital gebracht. 

Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Mehr als 400.000 Unterschriften für Tierschutz-Volksbegehren - derStandard.at Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at

Laut Polizei wurden danach alle Feiernden nach der COVID-19-Maßnahmenverordnung angezeigt. Es gab 10 Anzeigen - wie viele Personen tatsächlich anwesend waren, konnte die Pressestelle der Polizei nicht sagen. Eine Person könnte auch mehrmals angezeigt worden sein. 

2.942 Strafen verhängtJedenfalls dürfte die Feier gegen die geltenden Ausgangsbeschränkungen zwischen 20 und 6 Uhr verstoßen haben."Die Deckung der Grundbedürfnisse lag nicht vor", heißt es von der Polizei. Auf jeden der Feiernden dürfte eine Strafe von bis zu 150 Euro zukommen.  headtopics.com

Seit dem zweiten Lockdown wurden in Wien bisher 2.942 Anzeigen und Organmandate nach den Covid-19-Maßnahmen-Verordnungen oder dem Epidemiegesetz verhängt. Weiterlesen: KURIER »