Franzobel: Denken wir an die Umwelt! - derStandard.at

03.01.2021 16:11:00

Franzobel: Denken wir an die Umwelt!:

Franzobel: Denken wir an die Umwelt!Nachhaltigkeit, so unschön das Wort ist, wird uns nachhaltig nicht erspart bleiben. Vor allem nicht im Neuen Jahr 2021.Foto: imago images/VWPicsVor Spaniens Küste greifen Orcas Schiffe an, an Tasmaniens Küste verenden Wale, Mobilfunkbetreiber bestreiten trotz gegenteiliger Studien, dass zwischen Handystrahlen und Insektensterben ein Zusammenhang besteht, bei Grönland schmelzen Eisriesen und so weiter. Die Nachrichten sind auch abseits von Corona und Dynamo nicht erfreulich.

Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Nachruf: Universalkünstler Arik Brauer mit 92 Jahren verstorben Mehr als 400.000 Unterschriften für Tierschutz-Volksbegehren - derStandard.at Weiterlesen: DER STANDARD »

Nein.