FPÖ und SPÖ stecken am meisten in ihre Facebook-Werbung

FPÖ und SPÖ stecken am meisten in ihre Facebook-Werbung

5/17/2019

FPÖ und SPÖ stecken am meisten in ihre Facebook-Werbung

Die österreichischen Parteien haben seit März knapp 400.000 Euro in Facebook-Werbung investiert.

Facebook veröffentlicht allerdings nur, welche Seiten mit wie viel Geld beworben wurden und nicht, welchen Parteien sie zuzuordnen sind. Außerdem sind in den Zahlen auch Unternehmen, NGO und Ministerien enthalten. Laut einer Auswertung der Austria Presseagentur entfällt allerdings der Großteil der Werbeausgaben (397.000 Euro) auf Facebook-Seiten, die den politischen Parteien zugeordnet werden können.

Weiterlesen: Die Presse

Wahl-Duell zwischen SPÖ und FPÖ eskaliert völlig Mit Fortdauer des EU-Wahlkampfes verhärten sich die Fronten zwischen den wahlwerbenden Parteien immer mehr. Eine verbale Entgleisung folgt der ... Unfähiger Schieder heuchelt u hetzt gegen Österreich um von Silberstein u Unfähigkeit der SPÖler abzulenken Die einzigen die die Demokratie gefährden sind die absolut verblödeten Roten mitsamt ihrem linken Gefolge. Was sich die Roten Politiker in der Öffentlichkeit erlauben ist eine Schande, soviel Unfähigkeit hab ich in der Ö Politik noch nie erlebt. Hafenecker redet von Entgleisung - was soll man da von den unzähligen Entgleisungen der FPÖ sagen? Von diesen redet der Freiheitliche absichtlich nicht!

EU-Wahl: ÖVP laut Umfrage vor SPÖ und FPÖ Die Grünen dürften laut der Umfrage auf rund zehn Prozent kommen, die Neos werden mit acht Prozent ausgewiesen.

Der FPÖ-Maler und seine ekelhaften Facebook-Postings Völkischer Künstler, primitiver Frauenschmäher: Odin Wiesinger soll – kein Witz – Mitglied im oberösterreichischen Kulturlandesbeirat werden. HBrandstaetter Ekelhaft finde ich das Journalistische Bashing oder 'Hetze' ohne Substrat. Ist der Standard euer Leitmedium? Klar am Ende des EU Wahlkampfs die Karas ÖVP konnte bisher nicht überzeugen will man die FPÖ madig machen, weil deren Stimmen zumeist zur ÖVP wandern.Ihr seid armselig.,😠 'Jetzt weiterlesen mit Premium' 👎🏻 dann behaltet Eure Propaganda halt Dieser Antifa-Gossenjargon ist einer „Presse“ unwürdig. Das hat allenfalls im falter_at Platz, nicht in einer bürgerlichen Zeitung.

So geht EU-Wahl aus: ÖVP vor SPÖ vor FPÖ Die neueste Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Unique research bringt ein aktuelles Stimmungsbild zur EU-Wahl. Sie zeigt, dass die Volkspartei ... 29 - 30 - 19 - 12 Nein, die SPÖ wird 3. Schieder sagte Bazillus u. ist Nazi Bitte um die Lottozahlen per PN.

SPÖ eröffnet Duell gegen die FPÖ um den zweiten Platz Der Landtagswahlkampf ist zwei Jahre vor der Wahl eröffnet. Die ÖVP hofft wieder auf die absolute Mehrheit in der Regierung.

Mögliches Sicherheitsleck bei Polizei erregt Pilz und FPÖ Martin Sellner sei vor der Hausdurchsuchung gewarnt worden, glaubt Peter Pilz. Die FPÖ tobt ob der 'waghalsigen Theorie'. Na wenn der Pilz sagt, daß er glaubt.... Aber die FPÖ hat vollkommen recht, das Peter_Pilz seine 'Beweise' der Staatsanwaltschaft übergeben soll und nicht nur Beamte beschuldigen ohne Grund (wie er es immer tut mit freundlicher Unterstützung aller Medien) Wenn es um die eigenen Leute geht will hafi1980 Beweise für die Beweise sehen und auch dann geben sie es nicht zu. Bei allen anderen sind die Verurteilungen sofort da, komplett egal, warum, wieso und weshalb. Wie nennt man sowas? Gesindel 1. Güte!

SPÖ befragt Finanz- und Justizminister zur Spendencausa Kolm - derStandard.at

Neos-Kandidatin Gamon: 'Was ÖVP und FPÖ machen, ist antipatriotisch' - derStandard.at Österreichliebe kommt sicher nicht zu Kurz.

FPÖ-Studie : Zwischen Plagiatsvorwurf und Querfinanzierung: Vilimsky will extern prüfen lassen Harald Vilimsky hat nach Vorwürfen, eine von seinem Parteifreund Wendelin Mölzer erstellte und angeblich plagiierte Studie mit Steuergeldern finanziert zu haben, angekündigt, diese durch einen zertifizierten Experten extern prüfen zu lassen. Toll. Noch mehr Steuergelder verschleudert. Untragbar diese FPÖler. Abwarten und Champagner saufen! Bussi euer Harry!

SPÖ holt neuen Parteimanager und schaltet in Wahlkampfmodus Rochade in Linz: Bettina Stadlbauer geht, Georg Brockmeyer kommt als Landesgeschäftsführer. nicht sehr geschickt umgesetzt

Anfrage zu FPÖ-Russland sorgte für Vorwürfe und Ordnungsrufe - derStandard.at Originell: die Nazis haben die Angstmache vor dem 'jüdischen Bolschwismus' zum Anlaß genommen den Fall Barbarossa zu starten. Denen man jetzt 'Neonazi' vorwirft haben ein besseres Verhältnis zu Russland, als jene, die jetzt mit Angstmache vor Russland eine neue Ostfront billigen.

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

17 Mai 2019, Freitag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Haselsteiner steigt bei Kerns Firma Blue Minds ein

Nächste nachrichten

Taiwans Parlament stimmt für gleichgeschlechtliche Ehe
Haselsteiner steigt bei Kerns Firma Blue Minds ein Taiwans Parlament stimmt für gleichgeschlechtliche Ehe