FPÖ-Aschermittwoch in Ried erstmals mit Hofer

Der Politische Aschermittwoch der FPÖ steht heuer unter neuen Vorzeichen: Erstmals tritt Norbert Hofer ans Rednerpult.

26.2.2020

Der Politische Aschermittwoch der FPÖ steht heuer unter neuen Vorzeichen: Erstmals tritt Norbert Hofer ans Rednerpult.

Der Politische Aschermittwoch der FPÖ steht heuer unter neuen Vorzeichen: In der Rieder Jahn-Turnhalle, wo seit 2006 der im Zuge der Ibiza-Affäre ...

Aschermittwoch der „Allianz für Österreich“ (DAÖ) in der Prater Alm in Wien für 20 Euro „Unkostenbeitrag“ zwischen Heringsschmaus oder Kasnockerl wählen kann und zwei Freigetränke bekommt, gibt es in Ried für 15 Euro einen Heringsteller und ein Getränk. Als Hauptgang dürften die Besucher da wie dort markige Sprüche über den Mitbewerb - und wohl auch den jeweils anderen - erwarten. Fotos Hofer verfasste Rede selbst In Ried füllte sich die rund 2000 Besucher fassende Halle ab 17.30 Uhr, laut Veranstalter ist man ausverkauft. Als Stimmungsmacher fungierte der Musikverein Pattingham. Ab 19 Uhr soll zunächst der oberösterreichische Landesparteichef LHStv. Manfred Haimbuchner sprechen, anschließend ist die Rede Hofers geplant. Er hat seine Ansprache übrigens selbst verfasst, während Straches Aschermittwoch-Reden der vergangenen 14 Jahre aus der Feder von Klubobmann Herbert Kickl stammten. Überschaubare Gegendemo Nach mehreren Jahren ohne „Gegenveranstaltung“ rief heuer die „Initiative Innviertel - Plattform für eine offene & tolerante Gesellschaft“ unter dem Motto „Rockin for Human Rights“ zu einer Kundgebung auf. (Bild: APA/VERENA LEISS) Mit dabei waren neben einer mittleren zweistelligen Zahl an Demonstranten u.a. die „Omas gegen rechts“ sowie der ehemalige Grün-Abgeordnete und Betreiber der Plattform „Stoppt die Rechten“, Karl Öllinger, der vor der Jahn-Turnhalle eine Ansprache hielt. Der Zug begann am späten Nachmittag am Bahnhof und führte dann durch die Stadt und endet mit einem Konzert in einem Lokal im Zentrum. krone.at Weiterlesen: Kronen Zeitung

FPÖ wird Auslieferung ihres Parteichefs Norbert Hofer zustimmenDie Korruptionsstaatsanwaltschaft will auf Verdacht der Geschenkannahme ermitteln

Asfinag-Bestellung: Korruptionsjäger wollen gegen FPÖ-Chef Hofer ermittelnVerdacht der Geschenkannahme bei Bestellung von Asfinag-Aufsichtsrat. WKStA hat Aufhebung der Immunität beantragt. Hofer: 'Ich habe mir nichts zu Schulden kommen lassen.'

FPÖ will ihren eigenen Parteichef Hofer ausliefern - News | heute.atEs war DIE innenpolitische Nachricht am Montag. Die WKStA will gegen FPÖ-Chef Norbert Hofer ermitteln. Geht es nach seiner Partei, wird sie das dürfen.

FPÖ klagt Fellner nach 'Scherz' über...„Österreich“-Herausgeber Wolfgang Fellner will über den politischen Aschermittwoch der FPÖ nur gescherzt haben. Die Partei kündigt eine Klage wegen „Ehrenbeleidigung und Kreditschädigung“ an. Haben die sich nicht einmal besser verstanden?🤔

FPÖ startet Kampagne gegen ORF-GebührenOnline-Petition startet, zudem machen Blaue eine Info-Offensive und fordern statt Gebühren ein Abo-Modell für den öffentlich-rechtlichen Sender. Gute Initiative um die Müllgebühr zu sparen!

Grüne: Posting von Linzer FPÖ-Stadtrat 'offen rassistisch'Michael Raml wirft Sozialminister Rudi Anschober vor, dass er Häftlinge in die Krankenversicherung aufnehmen will. Und postet dazu ein Bild von einem goldbezahnten Mund eines dunkelhäutigen Mannes.



Ex-Außenministerin Kneissl zeigt ihren Ehemann an

Wie man einem Ärztemangel begegnen kann

StVO-Änderung geplant: Bund will Straßen für Fußgänger freigeben

Über 11.500 Österreicher infiziert, 186 Todesfälle

Rückzieher Anschobers: Erster Fall in Ischgl am 5. März

Corona-Medienförderung: 15 Millionen mehr für kommerzielle Privatsender, 3 Millionen für 'Krone', 2,2 für 'Heute', 'Österreich/Oe24' - derStandard.at

Infektiologe Allerberger: 'Das Virus hat keine Flügel'

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

27 Februar 2020, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

„Ich behandle Babys mit Shiatsu-Praktiken“

Nächste nachrichten

Italien: Razzien bei Amazon und Ebay wegen Corona
Nationalratspräsident-Sobotka: 'Stopp Corona' App soll verpflichtend sein - derStandard.at Sobotka für verpflichtende Corona-App Finanzminister: 'Makaber, Menschenleben gegen Millionen aufzurechnen' Corona-App: Sobotka für verpflichtende Nutzung Gabun verbietet den Verzehr von Fledermäusen und Schuppentieren OECD-Bericht: Frauen leiden besonders unter der Coronakrise - derStandard.at Eine Stadt im Lockdown: Gärten hinter Gittern - derStandard.at Trump rät zu Masken - er will aber keine tragen Das Holodeck als Hilfe gegen Angst vor Corona - derStandard.at Drogen und Alkohol: Polizei sprengt „Corona-Party“ Österreichs Cobra-Helden sind wieder zu Hause Wie Schule zu Kindern kommt
Ex-Außenministerin Kneissl zeigt ihren Ehemann an Wie man einem Ärztemangel begegnen kann StVO-Änderung geplant: Bund will Straßen für Fußgänger freigeben Über 11.500 Österreicher infiziert, 186 Todesfälle Rückzieher Anschobers: Erster Fall in Ischgl am 5. März Corona-Medienförderung: 15 Millionen mehr für kommerzielle Privatsender, 3 Millionen für 'Krone', 2,2 für 'Heute', 'Österreich/Oe24' - derStandard.at Infektiologe Allerberger: 'Das Virus hat keine Flügel' „Auch in 3 Monaten keine Rückkehr zur Normalität“ Österreich nimmt weiter keine Flüchtlinge auf Lieferprobleme für Narkose- und Schmerzmittel in Europa Coronavirus: Schutzmasken für Salzburg hängen in Türkei fest Oppositioneller Frust statt Schulterschluss im Nationalrat - derStandard.at