Forscher: Kurze, harte Lockdowns wirksamer

Forscher: Kurze, harte Lockdowns wirksamer

02.04.2021 20:47:00

Forscher: Kurze, harte Lockdowns wirksamer

Eine britische Studie zeigt die Wirksamkeit von Schließungen in diversen Bereichen auf. Komplexitätsforscher Peter Klimek sieht die Wirkung bei längeren Phasen nachlassen.

Genaue Zusammenhänge unklarAllerdings gebe es auch eine Schwäche. Die genauen Hintergründe zur Wirksamkeit werden nicht erörtert, sagt Klimek mit Blick auf die Studie.Klimek:"Es ist nicht möglich genauer aufzuteilen, ob diese Reduktionen dadurch zustande kommen, dass sich zum Beispiel Handelsangestellte untereinander weniger anstecken, ob es der Effekt ist, dass sich die Bevölkerung beim Einkaufen mehr ansteckt oder ob einfach ein offener Handel ein Anreiz ist, das Haus zu verlassen, sich mit anderen Personen zu treffen."

Erneut Erdbeben nahe Neunkirchen bis nach Wien spürbar Geologie - Erdbeben der Stärke 4 in Wien ÖSV-Präsidentin von Schröcknadels Gnaden

Ergebnisse zu privaten Treffen und SchuleAuch strenge Kontaktbeschränkungen würden Wirkung zeigen. Je weniger Personen sich in privaten Haushalten treffen dürfen, umso besser. Laut Forscher Klimek:"Wenn man Zusammentreffen von mehr als zwei Haushalten zulässt, dann gibt es da kaum noch einen Effekt."

Aufgrund von Präventionskonzepten haben die Schluschließungen außerdem in der zweiten Welle weniger Einfluss auf das Ansteckungsgeschehen gehabt.Für die dritte Welle sagt Peter Klimek, diese Maßnahmen würden immer noch wirken, wenn auch weniger als in der ersten Welle. headtopics.com

Was tun gegen Pandemiemüdigkeit?Es gebe zwar den Effekt der Pandemiemüdigkeit, trotzdem seien die Maßnahmen nicht"komplett sinnlos" so Klimek aufÖ1. Weiterlesen: KURIER »

Zu jeder Studie gibt es eine, die das Gegenteil behauptet NoCovidJETZT