Flughafen-Security erkannte obdachlose Vandalin

Flughafen-Security Alexander P. erkannte die Vandalin der Terror-Gedenkstätten in Wien:

08.12.2020 10:06:00

Flughafen-Security Alexander P. erkannte die Vandalin der Terror-Gedenkstätten in Wien:

Ein aufmerksamer Sicherheitsmitarbeiter des Flughafens Wien-Schwechat erkannte jene Frau wieder, die das Lichtermeer für die Terroropfer in der ...

Video: zVg„Ich habe die Frau gleich erkannt“, so der 33-Jährige. Sofort alarmierte er die hier stationierten Polizisten. Diese eskortierten die Verdächtige zur. „Dort machte die 56-Jährige wirre Angaben, gab aber zu, Kerzen weggetreten zu haben.

Nehammer: „Völlig egal, aus welcher Partei“ Van der Bellen seit vier Jahren „gelassen“ im Amt Liz Hurley heizt Fans als sexy Schneehäschen ein

Die Frau irrte am Montagvormittag durch die Ankunftshalle und machte einen sehr verwirrten Eindruck auf mich.Sicherheitsbediensteter Alexander P.Die Staatsanwaltschaft Wien wird die strafrechtliche Relevanz prüfen. „Ein Verwaltungsstrafverfahren wegen des Verdachts der Störung der öffentlichen Ordnung ist eingeleitet“, so Polizeisprecherin Barbara Gass. Bei der 56-Jährigen - es gilt die Unschuldsvermutung - handelt es sich um eine amtsbekannte „Sandlerin“ mit türkischen Wurzeln.

(Bild: zVg, Krone KREATIV)Innenminister Karl Nehammer: „Die Schändung der Gedenkstätte ist nicht nur ein Affront gegen die Angehörigen, sondern auch gegen unsere demokratische Gesellschaft.“Mathias Lassnig, Mark Perry und Oliver Papacek, Kronen Zeitung headtopics.com

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Bravo.!