Firma Valneva will von Wien aus Covid-19 mit Totimpfstoff bekämpfen - derStandard.at

08.12.2020 16:02:00

Firma Valneva will von Wien aus Covid-19 mit Totimpfstoff bekämpfen:

Firma Valneva will von Wien aus Covid-19 mit Totimpfstoff bekämpfenDas aus Intercell hervorgegangene Unternehmen baut den Forschungsstandort Wien und das Produktionswerk in Schottland aus. 2021 will man an die US-BörseFoto: imagoAn der Adresse Campus Vienna Biocenter 3 in Wien-St.Marx herrscht dieser Tage trotz Corona – oder gerade wegen der Pandemie – Hochbetrieb. Einen Steinwurf von dem futuristisch anmutenden Riesengebäude entfernt, in dem Magenta einquartiert ist, hat im dritten Wiener Bezirk die Firma Valneva ihren Sitz. Dieses Biotechnologieunternehmen, das 2013 aus der Fusion der Intercell AG mit der französischen Vivalis SA hervorgegangen ist, forscht an diesem Standort seit vielen Jahren an Impfstoffen.

Godzilla-Video parodiert Atombomben-Clip des Außenministeriums - derStandard.at Drei neue Regeln: So hart wird der Lockdown verschärft 1.202 Corona-Neuinfizierte und 29 Tote in Österreich Weiterlesen: DER STANDARD »

Schade dass die deutschen Medien hierüber nicht berichten. ARD_Presse ZDF BR24 Une étude combinée de phase I et de phase II et 150 sujets de test commenceront au Royaume-Uni ces jours-ci. Les résultats devraient être disponibles début avril. L'étude de phase III est déjà en cours de préparation en parallèle. Valneva