Filmkritik - Von schwarzen Frauen, die ein 'weißes' Leben führen

26.11.2021 23:00:00

Von schwarzen Frauen, die ein 'weißes' Leben führen. Filmkritik von Matthias Greuling.

Von schwarzen Frauen, die ein 'weißes' Leben führen. Filmkritik von Matthias Greuling.

Die britische Schauspielerin Rebecca Hall erzählt in ihrem Regiedebüt 'Seitenwechsel' eine zutiefst persönliche Geschichte. Auf Netflix.

Die Regiedebüts prominenter Schauspielerinnen sind derzeit groß in Mode, und das ist gut so: Immerhin zeigt Hollywood damit, dass es sich der Problematik ungleich verteilter Jobs in der Filmbranche bewusst ist.Es ist mehr als nur ein amuse geule, den Österreichs Fußballerinnen am Samstag bekommen, es ist schon ein echter Vorgeschmack auf die EM 2022 in England.Created with Sketch.Migration als Waffe: Darin übt sich der weißrussische Diktator Alexander Lukaschenko, damit die EU-Sanktionen gegen sein Regime zurückgenommen werden.

Nach 'Bruised', dem Netflix-Debüt von Halle Berry (die 'Wiener Zeitung' berichtete) ist mit 'Seitenwechsel' die erste Regiearbeit der britischen Schauspielerin Rebecca Hall im Programm des Streaming-Riesens zu finden.Die 39-jährige Londonerin, die mit Filmen wie 'Vicky Cristina Barcelona', 'Frost\/Nixon' oder 'The Awakening' bekannt wurde, widmet sich in 'Seitenwechsel' einem gesellschaftlich brisanten Thema.Die Rollen sind klar verteilt, die ÖFB-Auswahl kann im Stadium of Light von Sunderland gegen den Weltranglistenachten nur überraschen - nicht weniger ist auch das Ziel der Equipe von Teamchefin Irene Fuhrmann.Im Zentrum stehen die beiden ehemaligen Jugendfreundinnen Irene (Tessa Thompson) und Clare (Ruth Negga), die sich nach langen Jahren zufällig wieder über den Weg laufen.Dazu gehöre der Vorschlag gemeinsamer Polizeistreifen an französischen Stränden, der Einsatz von Technologie wie Sensoren und Radar, Patrouillenfahrten in den Hoheitsgewässern des jeweilig anderen Landes, Luftüberwachung und engere Geheimdienstzusammenarbeit.Es ist das New York des Jahres 1929, der große Börsencrash steht bald bevor, und Irene und Clare sind zwei afroamerikanische Frauen, die durch ihre ethnisch gemischten Hintergründe durchaus auch als Weiße 'durchgehen' könnten.Ein 4:0 über Nordirland war bisher der niedrigste Erfolg.Genau diese Strategie hat Irene für ihr Dasein gewählt: Sie lebt an der Seite ihres zutiefst rassistischen Ehemanns John (Alexander Skarsgård) ein Leben in Saus und Braus.Denn Lukaschenko ist nicht alleine: Im vergangenen Jahr kündigte die Türkei ihren Flüchtlingspakt mit der EU auf und setzte Migranten kurz vor der griechischen Grenze ab, um Druck auf die Union auszuüben.

Der Geschäftsmann hat Geld, und Irene genießt die Annehmlichkeiten, solange sie ihr gut gehütetes Geheimnis bewahren kann.Im Schnitt acht Tore pro Spiel sind eine imposante Bilanz..Ganz anders verhält es sich mit Clare, die weiterhin als schwarze Frau mit ihren Söhnen und ihrem Mann Brian (Andre Holland) in Harlem lebt, das gesellschaftliche Diktat vom unmöglichen Aufstieg erduldend.Es gibt in dieser Konstellation kaum Aussicht auf eine Besserung der Umstände.'\nUm gerüstet zu sein, wurde lange am Matchplan getüftelt.Das Treffen der beiden Frauen lässt sie in alten Erinnerungen schwelgen; Gefühle werden wach, die für lange Zeit unterdrückt worden waren.Schwarze 'Verräterin'Der Film basiert auf dem 1929 erschienenen Roman 'Passing' von Nella Larsen, einer afroamerikanischen Schriftstellerin, die der literarischen Bewegung der Harlem Renaissance angehörte, wo man schwarze Literatur feierte.Ich erwarte mir eine mutige Mannschaft, die nicht nur gegen den Ball mit hoher Intensität spielen will, sondern schon versuchen möchte, in Ballbesitz das Spiel mitzugestalten, und nicht nur hinten steht, auf Konter wartet und lange Bälle spielt, wie es früher der Fall war', sagt die Trainerin.Die Mittelmeeranrainer tragen weiterhin die Hauptlast, über sie verlaufen die Flüchtlingsrouten.

'Passing' meint 'als jemand durchgehen', der man gar nicht ist.Das Vorspiegeln falscher Tatsachen macht Irene auch im Film zu schaffen: Sie sehnt sich nach mehr Kontakten in Harlem, was ihr rassistischer Mann verhindert.'Sie sind sehr robust in den Kopfballduellen und verwerten die ersten und zweiten Bälle in der Box gut', weiß Fuhrmann.Gleichsam gilt sie den Schwarzen als 'Verräterin', weil sie sich ein 'weißes' Leben aufgebaut hat.Rebecca Hall fängt all das in unaufgeregten, aber stimmigen Schwarzweiß-Bildern ein, die die Langsamkeit zelebrieren.ins Rollen kommen, kann es bitter werden.Hall hatte sehr persönliche Gründe, den Roman zu adaptieren: Aufgrund ihres Großvaters mütterlicherseits, der vor ihrer Geburt verstorben war, gehört sie selbst der afroamerikanischen Gemeinde an, wurde in Filmen aber bisher überwiegend als weiße Frau besetzt.Mit einer baldigen Einigung rechnet nicht einmal die neue deutsche Regierung.

Der Roman habe ihr geholfen, die eigene Familiengeschichte aufzuarbeiten, sagte Hall in einem Interview.Wir können überraschen, aber bei einem gewissen Spielverlauf kann es auch deutlich für England ausgehen, alle Optionen sind offen', sagt Fuhrmann.Dem Film merkt man an, wie intensiv Halls Zugang zum Thema davon beeinflusst ist..Dass die Arsenal-Legionärin - und damit Klubkollegin von Torfrau Manuela Zinsberger - auch in England nicht zum Comeback kommt, ist für sie besonders bitter.

Weiterlesen:
Wiener Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

ÖFB-Frauen - Mehr als nur ein Hauch von EuropameisterschaftWas Österreichs Fußballerinnen in der WM-Qualifikation gegen England erwartet. Sollten nicht ALLE jetzt einfach einmal ZUHAUSE B!L!E!I!B!E!N! ?

Boris Johnson fordert von Paris Rücknahme von Migranten27 Menschen starben, als sie versuchten, per Boot von Frankreich nach Großbritannien zu langen. Nun geht der Länderstreit in die nächste Runde. Die Schuldigen heißen Sea Watch, Sea Eye und sonstige NGO Schlepper Organisationen.

Deutschland - Ampelkoalition setzt auf freiwillige Aufnahme von AsylwerbernDeutschlands neue Regierung setzt auf eine neue Asylpolitik: EU-Länder sollen freiwillig Antragsteller aufnehmen. Dafür sollen abgelehnte Asylwerber schneller abgeschoben werden. Von alexdworzak -

S 37 und A9-Ausbau abgeblasen: 'Katastrophe': Heftige Reaktionen auf Entscheidung von Ministerin GewesslerVerkehrs- und Klimaministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat entschieden: Der Weiterbau der Klagenfurter Schnellstraße (S 37) wird abgeblasen, der Lückenschluss der Murtal Schnellstraße (S 36) darf mit 100-km/h-Tempolimit gebaut werden. Kritik hagelt es unter anderem von der FPÖ. Diese Entscheidung ist eh egal, weil wie immer: Neuwahlen, neuer Minister, neue Entscheidung........

Bub von zwei Hunden in Salzburger Park gebissenDer 7. Juli 2021 im Salzburger Stölzlpark: Eine Frau lässt ihre zwei kleinen Hunde laufen – ohne Leine. Ein Fußball spielender Bub (12) wird von den ... Alle Hunde sofort einschläfern, oder Der Hund von ihr soll Maulkorb tragen 250€ Strafe und 500€ Schmerzensgeld? Ganz ehrlich, wenn das meinem Kind passiert bin wahrscheinlich ich derjenige, der bezahlt...!

12.245 Neuinfektionen innerhalb von 24 StundenDie aktuelle Corona-Lage in Österreich: 12.245 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden! Derzeit befinden sich 608 Corona-Patienten auf den Intensivstationen. Jetzt stürmen die die Betten welche den Nationalfeiertag in der Disko verbracht haben und die welche den Heiligen gehuldigt haben. Nicht zu vergessen eine Demo war auch, welche jetzt eine Herberge brauchen. Es sinkt Lockdown⛔ wirkt.👍👏 Welche Stufe ist ab 600? Auch in Dtl wird mit 'Dramatik auf ITS' Panik geschürt: DIVI-Intensivregister (25.11.21): Belegte Betten: 19829 (-89) frei deklarierte B: 2334 (+33) freie Reserve B: 8997 Gesamt (freie B): 11331 78,81% ITS-Betten: keine Covid-Patienten! nur 21,19% ITS-Betten: Covid-Patienten!