Feuer im Rax-Gebiet: Nächstes Waldstück in Flammen

29.10.2021 11:00:00

Die Lage im Ostbereich des vom Feuer betroffenen Rax-Gebietes verschlimmerte sich in der Nacht, es kam zu einem weiteren Brandausbruch.

Niederösterreich, Huber

Die Lage im Ostbereich des vom Feuer betroffenen Rax-Gebietes verschlimmerte sich in der Nacht, es kam zu einem weiteren Brandausbruch.

Eine Entspannung der Lage, geschweige denn ein Ende im Kampf gegen den Waldbrand in Hirschwang in Niederösterreich , ist auch am Freitag nicht in ...

Eine Entspannung der Lage, geschweige denn ein Ende im Kampf gegen den Waldbrand in Hirschwang in Niederösterreich, ist auch am Freitag nicht in Sicht gewesen. Vielmehr verschlimmerte sich die Lage im Ostbereich des betroffenen Gebietes in der Nacht. Es kam zu einem weiteren Brandausbruch.

Artikel teilen0DruckenAn Tag fünf des Löscheinsatzes im Rax-Gebiet, an dem sich seit Montag Hunderte Einsatzkräfte beteiligen, geht der Kampf gegen die Flammen unvermindert weiter. Während im Höllental seit Mittwoch unter anderem eine Verteidigungsfront aus Großtanklöschfahrzeugen mit Wasserwerfern ein Übergreifen der Flammen auf die Rax verhindert, loderten in der Nacht auf Freitag im Ostbereich erneut die Flammen auf.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Waldbrand im Rax-Gebiet: Sorge um Wind und tagelanger EinsatzBei einem riesigen Waldbrand in Niederösterreich bereitet den Einsatzkräften nun starker Wind große Sorge, der für morgen prognostiziert ist. aCoerper_Mainz Wie war der Brand eigentlich entstanden? Fünf ha brennen nicht grundlos 'plötzlich' - da gibt es einen Auslöser. Ist das schon geklärt?

Waldbrand im Rax-Gebiet: Ist Wiens Quellwasser in Gefahr?Im Rax-Gebiet wütet einer der größten Waldbrände Österreichs. Problematisch sind die steilen Hänge, der Wind – und die Nähe des Feuers zu den Wiener Wasserleitungen. Wasser und Feuer, hmm, da war doch was.....

Waldbrand im Rax-Gebiet: Hinweise auf BrandursacheDas Bangen vor dem Wind geht weiter: Rund 400 Feuerwehrleute kämpfen derzeit gegen den seit Wochenbeginn wütenden Waldbrand im niederösterreichischen ... Es werden doch nicht illegale Einwanderer sein, die sich am Feuerchen gewärmt haben? Sicher wer tschik weggschmissen

Reichenau an der Rax - Waldbrand: 400 Feuerwehrleute im EinsatzDie Waldbrände in Reichenau an der Rax sind noch immer nicht unter Kontrolle. 400 Feuerwehrleute kämpfen weiterhin gegen die Flammen.

500 Einsatzkräfte auf der Rax: Erste Hinweise auf Brandursache„Verteidigungsfront“ mit fünf Großtanklöschfahrzeugen an B 27 errichtet. Schallenberg: 'Engagement der Freiwilligen ringt höchsten\r\nRespekt ab'.

Erst in 20 Jahren wird sich der Wald von diesem Feuer erholt habenExtreme Trockenheit im September und Oktober begünstigte die rasche Ausbreitung des Waldbrandes im südlichen Niederösterreich.

Video: Michael Fasch Eine Entspannung der Lage, geschweige denn ein Ende im Kampf gegen den Waldbrand in Hirschwang in Niederösterreich, ist auch am Freitag nicht in Sicht gewesen.mail pocket Beim riesigen Waldbrand in Hirschwang in der Marktgemeinde Reichenau a.„Noch sind die Flammen für das Quellwasser keine Gefahr, noch.Video: Michael Fasch Das Bangen vor dem Wind geht weiter: Rund 400 Feuerwehrleute kämpfen derzeit gegen den seit Wochenbeginn wütenden Waldbrand im niederösterreichischen Hirschwang.

Vielmehr verschlimmerte sich die Lage im Ostbereich des betroffenen Gebietes in der Nacht. Es kam zu einem weiteren Brandausbruch. Rax (Bezirk Neunkirchen) bereitet den Einsatzkräften nun starker Wind große Sorge, der für morgen, Donnerstag, prognostiziert ist. Artikel teilen 0 Drucken An Tag fünf des Löscheinsatzes im Rax-Gebiet, an dem sich seit Montag Hunderte Einsatzkräfte beteiligen, geht der Kampf gegen die Flammen unvermindert weiter. Der Forstdirektor der Stadt Wien befindet sich seit Montag im Dauereinsatz in Hirschwang an der Rax (Bezirk Neunkirchen). Während im Höllental seit Mittwoch unter anderem eine Verteidigungsfront aus Großtanklöschfahrzeugen mit Wasserwerfern ein Übergreifen der Flammen auf die Rax verhindert, loderten in der Nacht auf Freitag im Ostbereich erneut die Flammen auf. Daher würden nun Großtanklöschfahrzeuge mit Wasserwerfern in Stellung gebracht. Fotos „Bekämpfung nur aus der Luft möglich“ Brennende Wurzelstöcke waren in der Nacht talwärts gerollt und hatten dabei ein weiteres Waldstück in Brand gesetzt. Artikel teilen 0 Drucken Wenn notwendig, sollten fünf an der B27 positionierte Großtanklöschfahrzeuge mit einer Wasserwand einen Flammenüberschlag auf die Rax-Seite verhindern bzw.

„Aktuell ist dort nur eine Bekämpfung aus der Luft möglich“, so Einsatzleiter Josef Huber am Freitagmorgen gegenüber der „Krone“. © Bild: FF Wiener Neustadt 300 Feuerwehrleute seien derzeit aufgeboten. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar. Diese war bereits wieder mit mehreren Hubschraubern in vollem Gange. Ebenso, wie die Löscharbeiten im Westbereich an der Grenze zur Rax. Andreas Januskovecz, Forstdirektor der Stadt Wien, wies auf die besondere Gefahr im Höllental hin:"Dort facht der Wind die Flammen besonders stark an. Dort könne man vorerst weiter vom Boden aus die Glutnester bekämpfen, so Huber, da es vorerst noch windstill ist. Mehr erfahren. (Bild: APA/Barbara Buchegger) ." Auf Waldbrände vorbereitet "Derzeit müssen wir den Brand eindämmen, unter Kontrolle ist er noch lange nicht", so Fahrafellner, der auf die Gefährdung der Einsatzkräfte aufmerksam machte:"Durch die Erwärmung des Kalkgesteins kommt es immer wieder zu Abplatzungen und Felsstürzen. Lesen Sie auch:.