Ams, Arbeitslosigkeit, Arbeit, Wirtschaft, Wien, Coronavirus, Gehalt, Geld, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Ams, Arbeitslosigkeit

Felber: '90 % der Bewerber wollen gar nicht arbeiten'

18.06.2021 11:13:00

Die nächste Bäckerei klagt über Personalmangel: Doris Felber sucht dringend Mitarbeiter. Im Interview erklärt sie: 'Ich musste Filialen schließen.'

Heute"berichtete), legt nun Doris Felber, Chefin der Traditionsbäckerei Felber, nach."Ich würde sofort fünf, sechs Leute anstellen. Wir bieten auch Teilzeit-Posten an. Doch 90 Prozent der Bewerber wollen gar nicht arbeiten, sondern nehmen lieber das Arbeitslosengeld."

Festnahme im Fall Leonie: So lief Flucht auf Insel Vertrauen in Institutionen: Polizei und VfGH top Zehntausende Impfdosen laufen in Deutschland ab

Felber musste mittlerweile fünf Filialen schließen."Durch die Pandemie ist es noch schwieriger geworden, Personal zu finden. Mich haben Mitarbeiter sogar gebeten, sie zu kündigen, damit sie sich den Pandemie-Tausender holen können." Wie Szihn, zahlt auch Felber nach dem Bäcker-Kollektivvertrag. In den sozialen Medien wurde Szihn dafür als"Ausbeuterin" bezeichnet. Felber, die selbst für eine

Vollzeitstelle im Verkauf 1.500 Euro bruttozahlt, versteht die Kritik nicht."Wenn es eine tüchtige Arbeitskraft ist, dann gibt es beim Gehalt viel Spielraum nach oben. Das muss man sich aber erst erarbeiten.""Es wäre schön, wenn Gewerkschaft und Politik unsere Probleme anhören würden und man nicht gleich als Ausbeuter bezeichnet wird." - Doris Felber headtopics.com

Mehr Gehalt wäre zwar durch eine Erhöhung der Brotpreise möglich, ob die Kunden dies aber mittragen würden, weiß Felber nicht."Ich verstehe nicht, dass man im Lokal gerne 12 Euro für ein Frühstück bezahlt, in der Qualitäts-Bäckerei soll es aber billig sein." Durch die fehlenden Fachkräfte sieht Felber die Klein- und Mittelbetriebe gefährdet. "Mehr Geld und Freizeit für Mitarbeiter muss man sich erst einmal leisten können. Es wäre schön, wenn Gewerkschaft und Politik unsere Probleme anhören würden und man nicht gleich als Ausbeuter bezeichnet wird."

Arbeiterkammer-Präsidentin Renate AnderlGEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.comAK-Präsidentin fordert"faire Arbeitsbedingungen"In der hitzigen Debatte meldete sich nun auch die Arbeiterkammer Wien zu Wort und erklärte gegenüber

"Heute",dass"seit dem Vorjahr 134 MitarbeiterInnen von Bäckereien wegen ausstehenden Löhnen, nicht ausbezahlten Überstunden und fehlende Nachtarbeitszuschlägen arbeitsrechtliche Unterstützung bei der AK Wien in Anspruch nehmen mussten."

Weiterlesen: heute.at »

Eben diese Stellenanzeigen beim Hofer gesehen - noch fragen BackereiFelber ich kann mich den vorrednern nur anschließen. beim geld knausern und nur den mindest(kollektiv)lohn zahlen geht einfach nicht. die unternehmer haben schöne häuser, fahren tolle autos und der arbeiter kann sich um den gehalt original nichts leisten...

Tatsache ist, im Verkauf ist Personal nun Mal knapp. Die gute Frau steht auch in Konkurrenz zu anderen wie Hofer, die einfach mehr zahlen. Die Arbeitszeiten sind in den meisten anderen Branchen auch besser. Da muss sie sich halt was überlegen. Es gibt einen Pandemie-Tausender wenn man gekündigt wird? Wäre mir neu, bevor man so etwas in seiner Zeitung veröffentlicht sollte man überprüfen ob das überhaupt stimmt.

1500€ Brutto - echt komisch dass niemand will... Die haben maximal unrentable Filialen eingespart, zum Schaden der Menschen die dort leben.🤢🤢🤢 Händeringend? Kommt davon wenn man die 1,20€ Semmel von Mitarbeitern mit Mindestlohn verkaufen lässt.. vl sollten sich die ganzen 'bäcker' die jetzt raunzen sich mal gegen die hohen lohnnebenkosten aussprechen dann könnte man seinen angestellten auch ein vernünftiges gehalt bezahlen.

Kein Wunder, den Hungerlohn welchen die zahlen... Warum nimmt man die nich die hier schon Asyl haben , oder wollen die nicht Arbeiten ?

Das sind die Wiener Bau- und Staustellen diesen SommerDie heurigen Schwerpunkte sind: Arbeit en rund um die U-Bahn-Baustellen in der City sowie am Gürtel, der Altmannsdorfer Straße und Brückensanierungen.

Vielleicht schränkt Frau Felber ihre 'Suchkriterien' zu sehr ein. So ist es. Das Hauptproblem mittlerweile ist der AMS-Chef JohannesKopf selbst. In jedem Interview äußert er sich sozialschmarotzerfreundlich! Ich war leider auch mal arbeitslos und sah das arbeitsscheu Volk. Mindestens jeder Zweite kommt nicht einmal zum Termin!!!

Grundsätzlich hat die Gewerkschaft diesen Gehältern zugestimmt! Für DAS Gehalt, hat auch niemand in der Früh aufzustehen! Was bilden sich die alle ein! Die Menschen mit mit 1100,1200 eur abzuspeisen! Und selbst bei 1500 zahlt sich arbeiten nicht aus!! Ich gönne es JEDEM der den Staat bescheisst und sich ein geiles Leben macht! SKLAVENTREIBER

Israelin spendet zweijährigem Buben aus Gaza eine NiereDer Vater des Buben spendet im Gegenzug einer Jüdin eine Niere. Sie wollen eine 'Kette der guten Taten' schaffen

44 Prozent der Österreicher wollen verreisen – Mehrheit im InlandNicht einmal die Hälfte der Menschen, die in Österreich leben, will das Land verlassen

USA-Russland - Begegnung mit PokerfaceHistorischer Gipfel zwischen Biden und Russlands Putin: Der US-Präsident traut seinem Gegenspieler nicht. Von michaelschmlzer -

Suche nach Ursache: Eriksen muss im Spital bleibenDie Ärzte wollen den am Samstag nach einem Kollaps wiederbelebten Dänen-Star Christian Eriksen noch weiter untersuchen. Er wird heute nicht aus dem ... Warum kann dieser Beitrag nicht hochgeladen werde

Einlagensicherung verliert größten ZahlerDer Raiffeisensektor hat die Erlaubnis der Behörden bekommen, eine eigene Einlagensicherung zu gründen. Aber nicht alle Institute ziehen mit.