Familie 3500 € geliehen: Pfarrer will Geld retour

'Brauche es für Arme': Pfarrer Josef Angerer hat einer Tiroler Familie 3500 Euro geliehen. Nun appelliert er an sie, das Geld zurückzuzahlen.

Tirol, Angerer

03.12.2021 20:00:00

'Brauche es für Arme': Pfarrer Josef Angerer hat einer Tirol er Familie 3500 Euro geliehen. Nun appelliert er an sie, das Geld zurückzuzahlen.

Nahezu sein ganzes Leben lang hat Pfarrer Josef Angerer seine Aufgabe darin gesehen, Menschen zu helfen. Viele Jahre war der heute 81-Jährige sogar ...

(Bild: zVg)Nahezu sein ganzes Leben lang hat Pfarrer Josef Angerer seine Aufgabe darin gesehen, Menschen zu helfen. Viele Jahre war der heute 81-Jährige sogar als Missionar in Südamerika im Einsatz. Auch einer Tiroler Familie hat er vor Jahren 3500 Euro für eine Anschaffung geliehen. Der Familie geht es mittlerweile gut. Nun appelliert Angerer: „Gebt bitte das Geld zurück.“ Er brauche es für die Ärmsten.

Impfpflicht kommt: Mückstein „stolz“ auf Gesetz

Artikel teilen0DruckenJosef Angerer ist heute Pfarrer im Ruhestand. Zuvor hatte er aber viele Stationen. So ging er etwa im Jahr 1987 als Missionar nach Südamerika. Dieser Einsatz hätte ein Jahr dauern sollen - 18 sind es schließlich geworden, da er noch von 1988 bis 2005 Missionar und Krankenhaus-Seelsorger in Peru war. Sieben Tage die Woche, von früh bis spät. „Ich war in der zweitgrößten Stadt Perus tätig, in Arequipa. Dort leben mehr als eine Million Einwohner. Die Not ist riesengroß“, erzählt Angerer im Gespräch mit der „Krone“ und dem „Rofan-Kurier“. Noch heute hat er gute Verbindungen in diese Stadt. Jeden Euro, den er aufbringen kann, spendet er für die Menschen dort.

Gutmütiger Pfarrer half bei „teurer Anschaffung“ mitEine seiner Hilfen bereitet ihm allerdings heute noch Nachwehen. Es war vor knapp zehn Jahren - er war nach Tirol zurückgekehrt und Pfarrprovisor in Brandenberg -, als ihm eine Familie von einer notwendigen teuren Anschaffung erzählte - wofür aber noch 3500 Euro fehlen würden. Angerer zögerte auch in diesem Fall nicht und half mit dem fehlenden Betrag aus. „Ich kannte die Leute persönlich. Daher habe ich auf Ehre und Anstand vertraut. Und auf die Rückgabe des Geldes.“ headtopics.com

Kontakt gesucht, um Geld zu bekommenMehrfach hat er in den vergangenen Jahren Kontakt zur Familie aufgenommen und um die Rückzahlung des Geldes ersucht. Leider ohne Erfolg. Er würde auch gar nicht um Rückgabe bitten, wenn es sich um arme Leute handeln würde. Aber Fehlanzeige: Die Familie steht mitten in der Gesellschaft, ihr scheint es gut zu gehen.

Während Skeptiker wüten: Impfpflicht beschlossen!

Ich erwarte mir so viel Anstand und Rückgrat, dass eine Familie, der es gut geht, dieses geliehene Geld zurückgibt.Pfarrer Josef AngererÖffentlich bloßstellen möchte der sympathische Pfarrer aber niemanden, Anzeige strebt er aktuell auch keine an. „Ich erwarte mir aber so viel Anstand und Rückgrat, dass eine Familie, der es gut geht, dieses geliehene Geld zurückgibt! Denn wir können damit in Peru viel Gutes tun, etwa Sauerstoff für Covid-19-Patienten kaufen“, appelliert Angerer. Bleibt zu hoffen, dass sein Appell gehört wird.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Äthiopien: Auf Reportage im Krieg

Bartholomäus Laffert ist einer der wenigen westlichen Journalisten, die vom Krieg in Äthiopien berichten. Wie gefährlich ist sein Alltag?

Wurde allerrwahrscheinlichst nicht aus eigener Tasche geliehen. Die Kirche wird es verkraften können ...und dann geht dieser Volltrottel auch noch in die Öffentlichkeit?

Seilbahnunglück in Italien: Presserat rügt 'Kronen Zeitung' für Foto von verunglückter FamilieSeilbahnunglück in Italien: Presserat rügt 'Kronen Zeitung' für Foto von verunglückter Familie: Da die Latte für Ethik und Moral in der Boulevard-Presse am Boden liegt, gehören Empfindliche Strafen für deren Verhalten. Geistiger Limbo.

Hängebauchschwein-Familie irrte im Ort umher – gerettetIn Gunskirchen irrte eine Hängebauchschwein-Familie tagelang umher. Jetzt wurden die 'Streuner' vom Tierparadies Schabenreith aufgenommen. 

Trumps Twitter-Konkurrent 'Truth Social' will eine Milliarde Dollar sammelnDie geplante Internet-Plattform von Ex-US-Präsident Donald Trump will das Geld über Aktienverkäufe hereinholen und sich als konservatives soziales Medium positionieren

Nach Verhaftung eines Kasinotycoons nimmt Peking Glücksspiel ins VisierJahrelang waren die Kasinos in Macau der Königsweg für chinesische Reiche, die Kapitalverkehrskontrollen zu umgehen und Geld außer Landes zu schaffen

Formel-1-Premiere für Saudi-Arabien sorgt für heftige KritikSaudi-Arabien ist der nächste Staat mit viel Geld und schlechtem Ruf, der sich dank der Formel 1 in einem strahlenden Licht präsentieren darf

'Für meine Familie': Auch Finanzminister Gernot Blümel...Blümel gibt familiäre Gründe für den Rücktritt aus allen politischen Ämtern an. Als Wiener ÖVP-Chef soll ihm Nationalratsabgeordneter Karl Mahrer nachfolgen. 'Für meine Familie 😘' mittags noch, er bleibt, dann rücktritt, des 2. kindes wegen. geburt am nachmittag?