Facebook-Konzern heißt künftig Meta

Zuckerberg will physische und digitale Welten zusammenführen.

28.10.2021 21:50:00

Der Facebook-Konzern gibt sich einen neuen Namen: Die Dachgesellschaft über Facebook, Instagram, WhatsApp und Co. soll künftig Meta heißen.

Zuckerberg will physische und digitale Welten zusammenführen.

pocketDer Facebook-Konzern gibt sich einen neuen Namen. Die Dachgesellschaft über Diensten wie Facebook oder Instagram soll künftig Meta heißen, wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg bei der Konferenz"Facebook-Connect" am Donnerstag bekanntgab.

"Metaverse"Mit dem neuen Namen will Zuckerberg den Fokus auf die neue virtuelle Umgebung"Metaverse" lenken, in der er die Zukunft der digitalen Kommunikation - und auch seines Unternehmens sieht. Auch will er damit den Konzern stärker aus dem Schatten seiner ursprünglichen und bisher wichtigsten Plattform Facebook führen. Zur Firmengruppe gehören neben Instagram auch die Chat-Apps WhatsApp und Messenger.

Weiterlesen: KURIER »

Sicher nicht von Kurz gelernt, der aus ŐVP Türkis machte

Eine Million pro Tag: EuGH verurteilt Polen zu StrafzahlungWeil das Land nationales Recht über das EU-Recht stellt, muss Polen künftig eine Million Euro täglich bezahlen. Raus aus diesem EU 'Verein'! EU Diktatur! 🤮 Damit ist der Polexit so gut wie sicher. Auch die anderen Visegrad-Staaten werden sich der EU-Diktatur nicht unterwerfen oder der Umvolkung zustimmen. Damit zerstört sich die EU selbst. Auch Österreich muss sich gegen diese Tyrannen wehren. Öxit fu VonderLeyen

EU-Länder einigen sich offenbar auf Sonderregeln für Online-KonzerneKnapp 20 Verhaltensweisen sollen künftig verboten werden, um dadurch die Marktmacht von Google, Amazon und Co zu reduzieren Ich sehe Amazon, Apple, Facebook und Google. Kaufhaus Österreich bleibt verschont. Wir haben dieses Internet sowas von disruptet!!! Gepennt die letzten 20 Jahre liebes Europa und nun Angst - unglaublich 😂🤣 - wie gehts dem Kaufhaus Österreich 😎

Blackout, Terror: Krisenvorsorge künftig erlaubtNeue Details zu dem überraschend präsentierten „Krisensicherheitsgesetz“, das am Dienstag im Ministerrat beschlossen wurde: Erstmals in der ... 2019: Klaus Schwab trifft den Präsidenten von Costa Rica und sagt Merkel, Kurz, Putin, Blair usw. seien Young Global Leaders. Krisenvorsorge? Ein reiner Deckmantel, welcher wiederum alles rechtfertigt :-) Für DUMMIES: DIKTATUR ... Da werden Masken gleich an erster Stelle genannt. Man muss wohl die Absätze von Hygiene Austria nochmal steigern?

Steiermark führt 2-G in Nachtgastro ein und weitet Maskenpflicht ausNun geht auch die Steiermark einen anderen Weg als der Bund und verschärft seine Corona-Maßnahmen. LOL, die ganzen Maßnahmen dienen einzig und allein nur einem Zweck, der ZWANGSIMPFUNGEN ... Von 3G die nicht kontrolliert wurde, zu 2G die nicht kontrolliert wird

Was 3G am Arbeitsplatz jetzt konkret bedeutetDie 3G-Verordnung am Arbeitsplatz liegt vor, ganz eindeutig ist sie für viele aber noch nicht. Hier ein Überblick, was künftig geht bzw. bei ... Wieder eine Maßnahme die niemand kontrollieren kann... So wie die Gasteregistrierung 😂😂 ... 'ihr werdet euch noch wundern, was ALLES geht'!!! 😉 Was kommt als nächstes? Unterhosen Begutachtung vor Arbeitsbeginn? In der Schule nur noch Zutritt mit 3G? Im Kindergarten ebenfalls? Zutritt zu Handel nur mit 3G?

Zum Weltspartag: Hat das Sparbuch ausgedient?Das Lieblingsbuch der Österreicher sei das Sparbuch, heißt es. In Zeiten von niedrigen Zinsen und steigender Inflation ist das klassische Sparen aber nicht mehr so recht zeitgemäß. Über ertragreichere Alternativen, warum die Österreicher traditionell ... Weil sparen nicht möglich ist für 99% der Studierenden, Arbeitslosen oder niedrig Lohn Bezieher und Allein erhalter.

mail pocket Der Facebook-Konzern gibt sich einen neuen Namen. Die Dachgesellschaft über Diensten wie Facebook oder Instagram soll künftig Meta heißen, wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg bei der Konferenz"Facebook-Connect" am Donnerstag bekanntgab. "Metaverse" Mit dem neuen Namen will Zuckerberg den Fokus auf die neue virtuelle Umgebung"Metaverse" lenken, in der er die Zukunft der digitalen Kommunikation - und auch seines Unternehmens sieht. Auch will er damit den Konzern stärker aus dem Schatten seiner ursprünglichen und bisher wichtigsten Plattform Facebook führen. Zur Firmengruppe gehören neben Instagram auch die Chat-Apps WhatsApp und Messenger. "Wir werden heute als Social-Media-Unternehmen gesehen, aber im Kern sind wir ein Unternehmen, das Menschen verbindet", sagte Zuckerberg. Der Name Facebook habe damit nicht mehr die ganze Angebotspalette des Konzerns widerspiegeln können. Virtual Reality  Im"Metaverse" sollen nach der Vorstellung des 37-jährigen Facebook-Gründers physische und digitale Welten zusammenkommen. Dabei setzt Zuckerberg zum einen auf die virtuelle Realität (VR), bei der die Nutzer mit Spezial-Brillen auf dem Kopf in digitale Welten eintauchen können. Zum Facebook-Konzern gehört auch die VR-Firma Oculus.