FA-Cup im Corona-Chaos - derStandard.at

10.01.2021 00:59:00

FA-Cup im Corona-Chaos:

Foto: AFP/PARNABYDer FA-Cup steht klar im Zeichen der Corona-Pandmie. Eine Spielabsage und Teams, die nicht mit der besten Mannschaft antreten können, lassen den englischen Cup im Chaos versinken. Gespielt wurde aber doch: Der FC Arsenal hat die vierte Runde erreicht. Das Team von Mikel Arteta gewann gegen den Ligakonkurrenten Newcastle United 2:0 nach Verlängerung, nach 90 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

Zahlen sinken nicht – Ende von Lockdown wackelt Warum hat Putin Angst vor Nawalny? Unfassbar: Im Pflegeheim wurden Impfungen einfach weggeschmissen Weiterlesen: DER STANDARD »