Experten kritisieren Oster-Lockdown als zu kurz und zu spät

Experten kritisieren Oster-Lockdown als zu kurz und zu spät:

25.03.2021 20:35:00

Experten kritisieren Oster-Lockdown als zu kurz und zu spät:

Es ist zweifelhaft, dass sechs Tage Osterruhe für eine Trendwende in der Corona-Bekämpfung reichen. Mit einem längeren Lockdown ist zu rechnen

Es war eine spektakuläre Kehrtwende: Am Wochenende riefen die Landespolitiker nach offenen Wirtshäusern und Thermen, noch am Montag stemmten sie sich bei den Verhandlungen mit der Bundesregierung gegen einen Lockdown. Zwei Tage später war alles anders. Nun tragen Wien, Niederösterreich und das Burgenland die Osterruhe im Osten mit.

Opposition vermisst „echten Neustart“ aus Krise Rihanna: Zum Dinner-Date in einem Hauch von Nichts Mückstein in der ZiB2: 'In vier Wochen können wir bundesweit aufsperren'

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Bei zu spät geht nix mehr