Exil-Premier Tibets: 'Wir glauben immer, dass wir bald nach Tibet können' - derStandard.at

16.2.2020

Exil-Premier Tibets: 'Wir glauben immer, dass wir bald nach Tibet können':

Seit dem politischen Rückzug des Dalai Lamas ist Lobsang Sangay Präsident der Exiltibeter. Kein Land erkennt ihn an. Trotzdem liegt das politische Überleben Tibets in seiner HandDass Tibet ein Teil Chinas ist, darüber sind sich Lobsang Sangay und die Kommunistische Partei (KP) Chinas einig. Als Präsident und Premier der tibetischen Exilregierung (Central Tibetan Administration, CTA) im nordindischen Dharamsala will Sangay aber eine"echte Autonomie" Tibets innerhalb der Volksrepublik."Ich bin der am schlechtesten bezahlte Präsident der Welt mit dem schwierigsten Portfolio", sagte er vor rund 150 Tibetern bei seinem Wien-Besuch am Wochenende. Mit dem STANDARD besprach er, wie der nächste Dalai Lama gefunden wird – und die Ängste vor dem Coronavirus in Tibet.



Weiterlesen: DER STANDARD

1 Fall? LobsangSangay’s selfCentered attitude has destroyed our Sikyong or Kashag’s image, he is no long respected as once was, today he is in Austria for his own purpose, we hope he’ll not destroy DalaiLama’s reputation or CTA’s functional Democracy. TPiE österreichischen EU

Computer von Intelligenz 'himmelweit weg'Interview: Wolf Singer geht es um den Kern des Menschseins. Der weltweit führende Hirnforscher untersucht, was beim Sehen, Denken oder Erinnern im Kopf vorgeht. Von evastanzl

Tragödie um Prinz Harrys Ex: Moderatorin (40) totDie britische TV-Moderatorin Caroline Flack, die einst mit Prinz Harry liiert gewesen sein soll, ist im Alter von 40 Jahren gestorben. „Wir können ...

Rendi-Wagners großes Wagnis und Doskozils kleine Jobrochade: Der...Wir lassen den Tag Revue passieren, geben Tipps für den Abend und blicken auf das Wochenende.

Arbeitsklima-Index: Viele Ältere glauben nicht, dass sie es bis zur Pension schaffenVor allem in der Pflege, am Bau und in der Reinigung haben Beschäftigte Zweifel, bis zur Pensionierung mit 60 bzw. 65 durchhalten zu können, besagt der jüngste Arbeitsklima-Index der Arbeiterkammer. Sie fordert altersgemäße Arbeitszeitmodelle, um die Belastung zu reduzieren.

Bizarrer Trend 'Otherkin': Nutzer glauben, sie seien Rehe oder Knödel - derStandard.at

3:0 nach 12 Minuten: Bayern schlägt Köln nach historischem Blitzstart - derStandard.at



Deutschland nimmt 50 minderjährige Flüchtlinge auf

Vizekanzler Kogler fordert eine Erbschaftssteuer

„Österreich war uns immer einen Schritt voraus“

Kurz: „Viele Länder kopieren unsere Maßnahmen“

Serbien: Covid-Infizierte müssen in Massenlazarett

„Meine Bitte: Kauft lokal, das geht auch digital!“

Tirol: Corona-Patient (95) konnte Klinik verlassen

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

17 Februar 2020, Montag Nachrichten

Vorherige nachrichten

„Lauschangriff“ auf Milchstraße öffentlich gemacht

Nächste nachrichten

Festnahme! 29-Jähriger ignoriert Betretungsverbot - Wien | heute.at