Exil-Journalist Can Dündar drohen bis zu 35 Jahre Haft in Türkei - derStandard.at

14.10.2020 20:08:00

Exil-Journalist Can Dündar drohen bis zu 35 Jahre Haft in Türkei:

Elf Menschenrechtsgruppen nach Lokalaugenschein: Türkischer Institutionen erstickten PressefreiheitFoto: Odd ANDERSEN / AFPDie türkische Staatsanwaltschaft hat für den im Exil in Deutschland lebenden Journalisten Can Dündar bis zu 35 Jahre Haft gefordert. Das bestätigte sein Anwalt, Abbas Yalcin. Der nächste Prozesstag sei der 4. Dezember.

Szekeres für rasche Impfung von Spitzenpolitikern Arik Brauer gestorben Corona: KN95-Masken sind kein Ersatz für FFP2 Weiterlesen: DER STANDARD »

Veranstaltungsbranche: Bis zu 300 Millionen an Haftungen beschlossen - derStandard.at

Steuererhöhung für Jäger und weniger Befugnisse für VerbandAbgabe für Jagdpacht wird von zwei auf bis zu 30 Prozent erhöht, außerdem werden Bezirksjägermeister abgeschafft. MilanoStremitz1 der beginn der Entwaffnung der Rechtstreuen Bürger

Von 'Starmania 21' über 'Der letzte Wille' bis '60 Jahre Andy Borg': ORF spielt Sicherheitskarte aus - derStandard.at

„Schwiegermutter-Märchen“ und Grassers „Lügen“Am 166. Prozesstag geht das Verfahren um die Vergabe der Bundeswohnungen ins Finale: Die Staatsanwälte bezichtigten den Hauptangeklagten Karl-Heinz Grasser mehrfach der Lüge und der Verschleierung. hä?

44 Menschen sterben durch gepanschten Alkohol58 Personen wurden in der Türkei verhaftet. Sie werden verdächtigt, schwarzgebrannten Alkohol mit Methanol produziert und verkauft zu haben.

Stadtchef Ludwig peilt Wiener Koalition bis Mitte November an - derStandard.at