Ex-WKStA-Chef Geyer: 'Digitale Nachrichten sind wesentliches Beweismittel'

Bei einer Anklage müsse Kanzler Kurz zurückgetreten, so der ehemalige Chef der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft.

15.06.2021 23:53:00

Bei einer Anklage müsse Kanzler Kurz zurückgetreten, so der ehemalige Chef der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft.

Bei einer Anklage müsse Kanzler Kurz zurückgetreten, so der ehemalige Chef der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft.

pocketDer ehemalige Leiter der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft und Mitinitiator des Volksbegehrens"Rechtsstaat & Anti-Korruptionsvolksbegehren“ Walter Geyer will keine konkrete Zahl nennen, was die Messlatte an Unterschriften des Volksbegehrens betrifft. Es gehe vielmehr um die Umsetzung der 72 geforderten Maßnahmen und deren Wirksamkeit.

Immer mehr Franzosen stecken sich absichtlich an Bregenzer Festspiele haben den ersten Corona-Fall Juli war zweitwärmster jemals gemessener in Europa

Es handle sich jedenfalls um"kein Anti-ÖVP-Volksbegehren", viel mehr seien"einfach viele Dinge zusammengekommen" wie die Postenbesetzung der ÖBAG, die"atemberaubend" war sowie die Chatverläufe."Jetzt, wo die Dinge auf den Tisch gekommen sind", müsse reagiert werden. Es dürfe nicht Sand darüber wehen und die Sache vergessen werden, so Geyer im

ZiB2-Interview. Weiterlesen: KURIER »

Wählen wir noch oder klagen wir schon? 🤡 Er spricht von einem Rücktritt von Strache. Strache hatte vor der Kamera über die Finanzierung seiner Partei verhandelt. Gegen Kurz liegt der Verdacht ohne Beweise vor. WKStA muss Schuld beweisen und nicht nur laut in der Presse schreien. 'Bei einer Anklage müsse Kanzler Kurz ' Operation geglückt! Patient tot! Mehr fällt mir zu diesem Unsinn nicht mehr ein!

Was für ein blühender Unsinn! Anklage=Rücktrittsgrund würde heißen, der StA kriegt einen Knopf, auf den er nur zu drücken braucht, um missliebiges Politpersonal zu entsorgen. Das kann ja wohl der werte Ernst nicht sein. Es ist sehr heiß in diesen Tagen. Und ein Sonnenstich nicht unwahrscheinlich. ErnstWegerer Wir haben das Gesetz, das bestimmt, wann ein Politiker sein Amt ausüben darf. Wir haben die Wähler*innen, die wählen. Und wir haben einen ehemaligen Chef der WKStA und Grünen, der entgegen der Unschuldsvermutung ohne Wählerauftrag erklärt,wann ein Kanzler zurücktreten muss .

starmedia777777 Oida...ohne worte, 14.mon 8mio.einsperren....anklage oder nicht ist da meiner meinung nach nicht mehr von interesse......wenn jemand einen tötlichen Verkehrsunfall verursacht mit 150. Darüber obs nicht 152 gewesen sind wollts diskutieren...wirklich... ...wer isn er In der schwersten Pandemie seit 100 Jahren haben wir leider das Pech eine der schlechtesten Regierungen der letzten 100 Jahre zu haben. Moralisch ist diese volkspartei am Ende. 🤮 OEVPkrise Korruption Grundrechte Verfassung

Pass-Posse um enge Vertraute von FPÖ-Chef KicklIn den aktuellen Polit-Hickhack um den Zugang zur österreichischen Staatsbürgerschaft mischt sich jetzt eine skurrile Story aus FPÖ-Kreisen. Die ... Bin absolut kein Fan von FPÖ , aber das ist mal wieder ein Ablenkungsmanöver der Krone !!!! Um ja nicht über Vorfälle der Türkisen Familie berichten zu müssen! Schämen sie sich Lasset die Anpatzversuche beginnen. Oh Du armes korruptes Österreich mit all den gekauften Journalisten hmmmmmm..... ok .....

Und Eis sollte man im Gefrierschrank aufbewahren.. kurz OEVPkrise kurzbleibt Einzelmeinung.

Neuer ÖBAG-Chef kassiert 600.000 bis 800.000 EuroAusschreibung für Schmid-Nachfolger liegt dem KURIER vor - diese ist kurz und sehr allgemein gehalten. Aufsichtsratschef-Kern: 'Ganz bewusst so.' Die Normalos müssen jeden Cent zweimal umdrehen und diese Säcke stopfen sich die Taschen voll und können nicht mal einen Nagel in die Wand schlagen. Kranke Welt! Na dann mal Bewerbung abschicken - klassischer Versorungsposten - nichts zu tun da in allen Betrieben GF Vorstände und Aufsichtsräte sitzen 😎😂😳

Caritas-Chef Landau: 'Die Caritas ist nicht das gute Gewissen der Republik'Caritas-Präsident Michael Landau verwahrt sich gegen den Vorwurf, die Caritas mische sich zu sehr in die Tagespolitik ein. Der einstigen ÖVP-Idee, der Kirche Mittel zu streichen, würde den Steuerzahler teuer zu stehen kommen.

Kickls Kür zum FP-Chef: 'Wir werden uns nicht ins eigene Fleisch schneiden“Am Samstag wird Herbert Kickl zum 12. Parteichef gewählt werden.

Gleichstellung bei Kündigungsfristen lässt weiter auf sich warten – eine Katastrophe?Gleichstellung bei Kündigungsfristen lässt weiter auf sich warten – eine Katastrophe?:

Bei Krone/Kurier-Eigentümer Funke-Gruppe sollen streitende Gesellschafter ausgekauft werdenMehrheitseigentümerfamilie um Julia Becker soll kurz vor Komplettübernahme der Anteile stehen, berichtet das 'Manager Magazin'