Ex-Freundin (16) niedergestochen: Lebensgefahr!

Horrortat in Wien: Eine 16 Jahre alte Schülerin ist am Donnerstag in Wien-Floridsdorf von ihrem Ex-Freund mit Faustschlägen und zahlreichen ...

28.2.2020

Horrortat am helllichten Tag Wien: Eine 16-jährige Schülerin ist in Wien-Floridsdorf von ihrem Ex-Freund mit Faustschlägen und zahlreichen Messerstichen so schwer verletzt worden, dass sie sich in Lebensgefahr befindet.

Horrortat in Wien: Eine 16 Jahre alte Schülerin ist am Donnerstag in Wien-Floridsdorf von ihrem Ex-Freund mit Faustschlägen und zahlreichen ...

(Symbolbild) (Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER) Horrortat in Wien: Eine 16 Jahre alte Schülerin ist am Donnerstag in Wien-Floridsdorf von ihrem Ex-Freund mit Faustschlägen und zahlreichen Messerstichen so schwer verletzt worden, dass sie sich in Lebensgefahr befindet. Der mutmaßliche Täter ließ sich widerstandslos festnehmen, leugnet die Tat aber laut einem Polizeibericht vom Freitag. Artikel teilen 0 Drucken Der junge Mann dürfte seiner Ex-Freundin demnach gefolgt sein, als diese von der Schule nach Hause ging. Er folgte ihr in die Wohnung und attackierte die Teenagerin dort. Der österreichische Staatsbürger flüchtete nach der Tat aus der Wohnung. Opfer verständigte noch selbst Rettung Dem schwerverletzten Opfer gelang es noch selbst die Rettung zu verständigen, auch die Polizei wurde alarmiert. Beim Eintreffen fanden die Beamten die junge Frau in der Wohnung. Sie war für kurze Zeit ansprechbar und teilte den Beamten mit, dass ihr Ex-Freund für ihre Verletzungen verantwortlich sei. Die Schwerverletzte wurde zur Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Sie befindet sich laut Polizei in akuter Lebensgefahr. (Bild: stock.adobe.com (Symbolbild)) 16-Jähriger leugnet Tat Nach dem Flüchtigen wurde sofort eine Fahndung eingeleitet. Gegen 19 Uhr wurde der Beschuldigte am Donnerstag in seiner Wohnung widerstandslos festgenommen. Der 16-Jährige leugnet gegenüber den Ermittlern des Landeskriminalamtes die Tat. krone.at Einloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Eingeloggt als Weiterlesen: Kronen Zeitung

Gefährdet hohe Migration Staat u Bürgerinnen ? Macht RotGrüne Politik Wien zur Lebensgefährlichen Stadt Zu hohe Migration gefährdet Staat u BürgerInnen Macht RotGrün Wien zur Lebensgefährlichen Stadt Warum für so einen Steuern zahlen um ihn zu ernähren, für so was gibt's nur eine Strafe Da fühlte sich der Täter wohl in seiner kulturellen Ehre verletzt.

Trumps Ex-Leibarzt mixte Karfiol in KartoffelpüreeRonny Jackson plauderte aus der Schule: Er machte auch das Eis schwerer erreichbar für den US-Präsidenten.

Ex-Minister Jabloner kritisiert Türkis-Blau - derStandard.at

Ex-Spitzenpolitiker kritisieren Trumps Nahost-Plan: 'Weist Merkmale auf, die Apartheid ähneln' - derStandard.atBei der Frankfurter Allgemeine abgeschrieben.

Amoklauf in US-Brauerei: Fünf Ex-Kollegen getötetZu einem Blutbad ist es am Mittwoch in einer Großbrauerei im US-Staat Wisconsin gekommen. Ein 51-jähriger Mann, der laut Medienberichten kurz zuvor ...

Ex-RH-Präsident Moser legt Mandat im Nationalrat zurück - derStandard.at

Ex-Minister Josef Moser verlässt den NationalratDer frühere Justizminister und Ex-Rechnungshof-Präsident Josef Moser verlässt im März den Nationalrat. Diesen nicht ganz unerwarteten Schritt ...



Krisenmanager Kurz: „Es war ein Kraftakt“

Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU

ZDF kritisiert Umgang mit Medien in Tirol

Oststeirer feierten Geburtstagsparty: Anzeigen

Laut Handy-Daten bleibt derzeit fast jeder daheim

„Spätestens im Herbst haben wir etwas Wirksames“

Kurz kritisiert EU in der Corona-Krise - News | heute.at

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

28 Februar 2020, Freitag Nachrichten

Vorherige nachrichten

'Baldur's Gate 3': Die wichtigsten Infos zur Fortsetzung der legendären Rollenspielserie - derStandard.at

Nächste nachrichten

Ärztefunkdienst jetzt rund um die Uhr im Einsatz
Österreicher konsumieren weniger Bier, Fleisch und Brot - News | heute.at Ausgangssperre sorgt für Menschenmassen in Delhi Bald Straßensperren in Wien für Fußgänger? Das Coronavirus stammt zu 99% von diesem Tier - Science | heute.at Portugiese (14) ist Europas jüngstes Corona-Opfer „Virus, das mich erobert, noch nicht erschaffen“ Deutschland will Asylwerber für Landwirtschaft Hebein überlegt Straßensperren für Wiener Fußgänger - SPÖ: 'Schwachsinn' Corona-Pass für Wiener, die wieder gesund sind - Wien | heute.at SPÖ fordert Ende der Familienbeihilfe-Indexierung Ärzte beatmen Covid-19-Patienten mit Tauchermasken Zahl der schweren Coronavirus-Fälle in Österreich steigt weiter an
Krisenmanager Kurz: „Es war ein Kraftakt“ Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU ZDF kritisiert Umgang mit Medien in Tirol Oststeirer feierten Geburtstagsparty: Anzeigen Laut Handy-Daten bleibt derzeit fast jeder daheim „Spätestens im Herbst haben wir etwas Wirksames“ Kurz kritisiert EU in der Corona-Krise - News | heute.at Überfluss an Intensivbetten kommt uns nun zugute „Meine letzten Gäste kamen aus Wuhan in China“ Der Virus macht Trump so beliebt wie nie zuvor - News | heute.at Hilferufe aus Italien nach Corona-Bonds: Österreich 'verantwortungslos' Steirer feierte 40er trotz Corona-Verbot: Gäste beschimpften Polizei