Lifestyle, Europa, Eva Poleschinski, Österreich

Lifestyle, Europa

Eva Poleschinski: Lässige Homewear statt Abendmode

Gemütliche Loungewear statt glamouröser Red-Carpet-Mode: Designerin Eva Poleschinski setzt mit ihrer neuesten Kollektion auf coole Looks für daheim.

03.05.2021 23:03:00

Gemütliche Loungewear statt glamouröser Red-Carpet-Mode: Designerin Eva Poleschinski setzt mit ihrer neuesten Kollektion auf coole Looks für daheim.

Gemütliche Loungewear statt glamouröser Red-Carpet-Mode: Designerin Eva Poleschinski setzt mit ihrer neuesten Kollektion auf coole Looks für daheim. ...

(Bild: Eva Poleschinski)Gemütliche Loungewear statt glamouröser Red-Carpet-Mode: Designerin Eva Poleschinski setzt mit ihrer neuesten Kollektion auf coole Looks für daheim. Die erste Home-Kollektion der Desingerin trägt den Namen „Indoor + Outside“ und besticht durch lässige Schnitte, fließende Stoffe und aufregende Muster.

Zadic: Abschiebungen nach Afghanistan „überdenken“ Blümel will bei G20-Treffen 'Steuergerechtigkeit weltweit erzielen' Felber: '90 % der Bewerber wollen gar nicht arbeiten'

Artikel teilen0DruckenDie großen Roben hängen Pandemie-bedingt momentan leider im hintersten Winkel der Kleiderschränke, gemütliche Looks haben dafür Hochsaison. Kein Wunder, dass Stardesignerin Eva Poleschinski bei ihrer neuen Kollektion statt auf Traumkleider auf coole Designs für daheim setzt.

Inspirationsquelle IslandDie erste Home-Kollektion der Designerin heißt „Indoor + Outside“ und umfasst Loungewear-Highlights wie Mäntel, Blusen, Shorts, Hosen, Tuniken, Kimonokleider und Schlafmasken. Passend dazu gibt es Polster, um auch dem Zuhause mehr Chic und Eleganz zu verleihen. Die unverwechselbaren Eva-Poleschinski-Designs sowie die hochwertigen Stoffe und einzigartigen Motive machen alle Teile der Kollektion zu wahren Hinguckern! headtopics.com

Eva Poleschinski setzt bei ihrer neuen Homewear-Kollektion auf die Farben der Natur.(Bild: Eva Poleschinski)FotosWie der Name bereits verrät, machen die lässigen Designs von Eva Poleschinski eine gute Figur - und dies nicht nur im Homeoffice oder auf der Couch, sondern auch „outside“ der eigenen vier Wände. Inspirieren ließ sich die Designerin dabei von ihrem Lieblingsland Island, das sich auch in den letzten Kollektionen widerspiegelte. Außerdem flossen bei den Kreationen die Formen und Farben der Natur ein.

FotosTolle Farben, hochwertige VerarbeitungDie Stücke präsentieren sich in fünf atemberaubenden Farbwelten, vom quicklebendigen Orange bis zum klassisch-modernen Schwarz-Weiß. Die einzigartigen Motive der Kollektion - Islands Gletscher, Asche und Flüsse -, wurden aus Luftaufnahmen der Designerin als All-over-Fotoprints entwickelt.

Natürlich entsprechen alle Modelle den Qualitätsansprüchen von Eva Poleschinski: Die Motive wurden auf Stoffen in Europa gedruckt, alle Stücke der Kollektion in Österreich produziert. Die limitierte Edition wird zudem auf Bestellung angefertigt - und ein Teil des Umsatzes an Naturschutzprojekte gespendet.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

...einfach wurscht, in der aktuellen Zeit!

Eva Longoria präsentiert Wahnsinnskurven im BikiniWow, was für heiße Kurven! Eva Longoria heizt ihren Fans gerade mit einem ganz besonders sexy Schnappschuss auf Instagram ein. In einem knallroten ... Das auch nicht sexistisch? Wo bitte sind das wahnsinns Kurven , die kann doch froh sein im Mittelfeld dabei zu sein

Kanu - EM-Gold für Corinna Kuhnle im KajakDie 33-jährige Niederösterreicherin gewann am Samstag in Ivrea knapp vor der Slowenin Eva Tercelj.

Wieder Testwirbel in Tirol: Antigentests zu kurz ausgewertet?Test-Anbieter soll Ergebnisse bereits nach 72 Sekunden statt der vorgeschriebenen 15 Minuten ausgehändigt haben. Läuft. Bald wird Tirol einen Test haben, da wird man nur „Testen“ sagen müssen, und das Ergebnis steht fest.

Ureinwohner - Mexikos Präsident bittet Maya um EntschuldigungDie mexikanische Regierung hat die Maya-Ureinwohner offiziell um Entschuldigung für die an ihnen verübten Verbrechen seit der Eroberung durch die Spanier gebeten.