EU will bis 2030 Obdachlosigkeit beenden

EU will bis 2030 Obdachlosigkeit beenden:

21.06.2021 22:03:00

EU will bis 2030 Obdachlosigkeit beenden:

In einer Deklaration verpflichteten sich die Mitgliedsstaaten auf konkrete Schritte, damit niemand mehr auf der Straße schlafen muss

Lissabon/Wien – Bis zum Jahr 2030 soll in der Europäischen Union nach dem Willen der EU-Staaten niemand mehr auf der Straße leben müssen."Es ist absurd, dass auf dem reichsten Kontinent der Welt Hunderttausende Menschen keinen Platz zum Leben haben", sagte der EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Nicolas Schmit, am Montag in Lissabon. In einer Deklaration verpflichteten sich die 27 Mitgliedsländer zugleich auf konkrete Schritte, um das Ziel zu erreichen.

Wienerin gekündigt, weil sie keine Impfung möchte Welche Freiheit? Milchprodukte dürften bald teurer werden

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Stefani38312507 Hoffentlich klappt das. Ich sehe allerdings 2030 für ein sehr sportliches Ziel. Stefani38312507 Das lässt hoffen 💚 Arbeitshäuser wie im viktorianischen England? Wer glaubt das ? EU Es gibt auch Menschen , die ausgestiegen sind. ... Zeit wirds! 🙄 Genug Zeit um diese Idee zu vergessen. Einfach verbieten. Problem gelöst.

Wird aber auch langsam Zeit. Was darf Satire ?

EU will Obdachlosigkeit beendenUnter portugiesischer Ratspräsidentschaft soll am Montag eine 'Europäische Plattform zur Bekämpfung der Obdachlosigkeit' ins Leben gerufen werden Also Slums legalisieren? Durchwegs ehrgeiziges und unterstützenswertes Projekt. Hier kann die EU sich bei Finnland sicher einiges abschauen EndHomelessness

EU investiert Millionen in Drohnen und Lügendetektoren an den GrenzenDie Überwachung an den Grenzen soll vor allem technologisch gestützt werden. Dabei werden auch umstrittene Methoden im Rahmen intransparenter Forschungsprojekte erprobt Durch die Tür willkommen, durchs Fenster nicht....

Schallenberg weist Vorwürfe zurück: EU-Außenminister einigen sich auf Wirtschaftssanktionen gegen WeißrusslandDie Außenminister der EU-Staaten haben sich auf weitreichende Wirtschaftssanktionen gegen Weißrussland verständigt. Alle außer Österreich Sinnloser geht es kaum noch. Sanktionen ? Bezahlen wird das die schon massiv verarmte Bevölkerung von Belarus,🇧🇾 ihr A....🎻🎻.🤮

Österreich erhält 3,5 Milliarden Euro von der EUKnapp ein Jahr nach dem EU-Beschluss für ein Corona-Aufbauprogramm hat die EU-Kommission den österreichischen Plan gebilligt. Das gab die EU-Behörde ... Her mit dem Zaster, her mit der Marie. 'Erhält' Nachdem 10 Milliarden gezahlt wurden. Immerhin, etwas...

Vermögen einfrieren: EU will neues Belarus-Sanktionspaket in Kraft setzenDie EU-Außenminister wollen am Montag ein umfangreiches neues Sanktionspaket gegen Unterstützer des belarussischen Staatschefs Alexander Lukaschenko in Kraft setzen.

EU-Aufbauhilfen : Von der Leyen in Wien: Nun fließen die ersten MilliardenVon der Leyen ist auf Tour durch Europa – mit dem milliardenschweren Scheckbuch für die Aufbauhilfen. Heute kommt sie nach Wien.