EU-Klimaziel: Bis 2030 minus 55 Prozent: Scheitern oder historische Einigung?

Die EU einigt sich auf das Klimaziel für 2030: Minus 55 Prozent. Was ist davon zu halten?

21.04.2021 13:24:00

Die EU einigt sich auf das Klimaziel für 2030: Minus 55 Prozent. Was ist davon zu halten?

Die EU einigt sich auf das Klimaziel für 2030: Minus 55 Prozent. Was ist davon zu halten?

Schriftgröße kleinerDie Überhitzung der Erde stoppen: Die EU will dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Nach langem Hin und Her steht nun endgültig das Etappenziel bis Ende dieses Jahrzehnts© APSelbst gesetzte Ziele haben mitunter den Nimbus von Hausnummern, das macht ernsthafte Entscheidungsprozesse schwierig. Bei den Klimazielen, die sich die EU-Länder gesetzt haben, ist das nicht anders. Klimaneutral bis 2050 – warum nicht schon 2048 oder erst 2053? Und der Weg dorthin: Ursprünglich wollte man bis zum Ende dieses Jahrzehnts einen CO2-Rückgang von 40 Prozent erreichen, dann kam der „Green Deal“ und die Rede war zunächst von minus 50 Prozent, danach kamen minus 55 Prozent.

Ermittlungen gegen Kurz wegen Falschaussage Falschaussage im U-Ausschuss?: Justiz ermittelt gegen Kanzler Kurz Kocher: Arbeitsmarkt bis 2023 wieder auf Vorkrisenniveau bringen

Kommission und Rat waren damit zufrieden, das EU-Parlament nicht.Die Parlamentsposition pendelte sich bei minus 60 Prozent ein. Eine weitere Hausnummer? Vielleicht, aber die Volksvertreter, allen voran die Grünen, versuchten, die Ernsthaftigkeit des Anliegens auf den Punkt zu bringen: Unser Planet ist ernsthaft in Gefahr und es ist fraglich, ob er noch gerettet werden kann. Durch einen faulen Kompromiss wohl nicht.

Mehr zum ThemaDie EU einigt sich auf das Klimaziel für 2030: Minus 55 ProzentNun haben wir ihn, den Kompromiss – grundsätzlich jene Formel, auf die alle EU-Entscheidungen im Spannungsfeld zwischen Rat, Kommission und Parlament zurückgeführt werden können. headtopics.com

Minus 55 Prozent (herausgerechnet minus 52,8 Prozent) sind mehr als anfangs gedacht und weniger, als nötig wäre. Die Pariser Klimaziele sind so nicht zu erreichen, warnen die Grünen.Aber die Einigung ist ein gutes Signal – die Richtung stimmt. Bei allen Bemühungen, die Klimaziele zu erreichen, darf Europa nicht den Blick aufs Machbare verlieren. Zu groß ist der Spannungsbogen, in dem wir uns zwischen Kohleländern wie Polen, Atomnationen wie Frankreich oder Autoländern wie Deutschland befinden. Klimaziele kann man in diesem Konglomerat, das durch die Pandemie noch an Sprengkraft gewonnen hat, nur durch gemeinsame Schritte erreichen, die – wie auch immer – von allen verkraftbar sind. Die wirtschaftlichen Corona-Folgen sind enorm, und selbst die besten Entwicklungen im Rahmen des Green Deal passieren nicht übers Wochenende. Der stärkste Wirtschaftsstandort weltweit muss sich mitten in der schwersten Krise des Jahrhunderts neu ausrichten. Chance und Gefahr zugleich.

Die Frage wird nicht dadurch entschieden, ob wir in diesem Jahrzehnt 55 oder 60 Prozent schaffen, sondern ob die EU volle Kraft voraus auf Kurs bleibt. Nichts hindert uns daran, die heute selbst gesetzten Ziele zu übertreffen, wenn es morgen zu schaffen ist.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

ÖkoFaschismus wird einen Preisturbo zünden

EU einigt sich auf Klimaziel für 2030: Minus 55 ProzentBis dahin sollen die Treibhausgase der Europäischen Union um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 gesenkt werden  Agenda2030 🖕🏻 Die Reichen werden reicher und der Mittelstand wird vernichtet!!! Alles im Namen der Umwelt, Gesundheit und Menschlichkeit! Wie dumm seid ihr alle eigentlich! Alle tragen Mitschuld, die mitmachen! Vorallem die Medien!! Was für Idioten. Alle fünf Jahre einigen sie sich auf irgendetwas, das NIE eintritt. Und das seit 30-40 Jahren!

Einigung auf EU-Klimaziel für 2030: Minus 55 ProzentNach langem Hin und Her steht nun das Etappenziel bis Ende dieses Jahrzehnts fest: : Um Minus 55 Prozent sollen die Treibhausgase reduziert werden. Kann der Regierung wurscht sein weil sie eh nicht mehr lange fuhrwerken. Und Klimaschutz ist nicht mit der wachstumsbasierten Agenda der VP vereinbar, jeder der das behauptet betreibt nur greenwashing 😂 👍

EU-Staaten und Europaparlament einigen sich auf KlimazielBis 2030 sollen die Treibhausgase der EU um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 gesenkt werden. Die Grünen zeigen sich enttäuscht

EU einigt sich auf Klimaziel + Schuldsprüche im Fall George FloydGuten Morgen aus dem Newsroom ☀️ Hier finden Sie die wichtigsten Themen des Tages. Außerdem gibt's hier die aktuelle KURIER-Ausgabe zum Hören.

EU-Gipfel: Kurz drängt auf EU-weiten Grünen PassIn Porto schließt die EU Freundschaft mit Indien. Kanzler Kurz macht Druck für EU-weit gültigen Grünen Pass. Plan B: Österreich geht mit anderen Ländern voran.