Welt, Amsterdam, Ema, Johnson &Amp, Johnson

Welt, Amsterdam

EU-Behörde gab grünes Licht für Johnson-Impfstoff

+++EILMELDUNG+++ EU-Behörde gab grünes Licht für Johnson-Impfstoff

20.04.2021 17:33:00

+++EILMELDUNG+++ EU-Behörde gab grünes Licht für Johnson -Impfstoff

Der Corona-Impfstoff des US-Herstellers Johnson & Johnson kann in der EU nach Prüfung der EU-Arzneimittelbehörde ( EMA ) uneingeschränkt verwendet ...

Der Corona-Impfstoff des US-Herstellers Johnson & Johnson kann in der EU nach Prüfung der EU-Arzneimittelbehörde (EMA) uneingeschränkt verwendet werden. Der Wirkstoff könne in sehr seltenen Fällen Blutgerinnsel auslösen, teilte die EMA am Dienstag in Amsterdam mit. Sie empfiehlt, diese Hirnvenenthrombosen als sehr seltene Nebenwirkungen in den Beipackzettel aufzunehmen. Um 17 Uhr ist eine Pressekonferenz geplant.

Sebastian Kurz erhält „Freiheitspreis der Medien“ Raab sprach mit Expertinnen zu 'kulturell bedingter Gewalt' Kocher: Arbeitsmarkt bis 2023 wieder auf Vorkrisenniveau bringen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Na danke 😏 Dann impft endlich damit 🙄🙄 Für eine medial gepushte Krankheit, gegen die es nie ein Medikament gab außer 10 Tage Quarantäne oder im schlechtesten Fall (vorerkrankt) auf Intensiv, gibt es jetzt 5 verschiedene (ungeteste) Impfstoffe mit einer Notzulassung? Merkt ihr eigentlich noch was? 🤷‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

Her damit! Wie überraschend...wenn man schon Millionen Dosen gekauft hat... Einzig logische und richtige Entscheidung 👍 Was heißt das eigentlich für den Einzelnen :'der Nutzen überwiege das Risiko'? Heißt das,er hat noch einen wertvollen Nutzen wenn er im Sterben liegt? Was wird er sich denken ...etwa 'ich krepiere zwar,aber ich hätte ja auch Corona kriegen können'? Frage für einen Freund

Das Verbrechen wird auf mehrere Täter verteilt. Ist das der Impfstoff, von dem unser Bettbrunzer nur die Hälfte der Dosen bestellt hat, die er hätte haben können? ‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️

Arzneitmittelbehörde EMA - Johnson & Johnson: In der EU uneingeschränkt erlaubtDie Arzneimittelbehörde EMA segnet den Impfstoff Johnson & Johnson ab.

Österreich kauft im EU-Auftrag Pfizer-Impfstoff für Westbalkan651.000 Dosen sollen ab Mai geliefert werden. Elf Millionen Euro werden aus dem Auslandskatastrophenfonds vorgestreckt. Der Heiland hat die Westbalkanroute geschlossen und bringt ihnen jetzt Medizin. Lobet und preiset ihn

Impfstoffbeschaffung - Österreich kauft im EU-Auftrag Impfstoff für Westbalkan651.000 Pfizer-Dosen sollen ab Mai geliefert werden. Elf Millionen Euro werden aus Auslandskatastrophenfonds vorgestreckt.

EU will Barrieren für Impfstoff abbauenBeim Gipfel in Porto wird die soziale Verantwortung betont, in Europa und global. In puncto Mindestlohn sind die EU-Staaten gespalten

EU bestellt vorerst keinen weiteren Impfstoff bei Astra ZenecaDer Liefervertrag wurde über Juni hinaus nicht verlängert. Die EU hatte den Impfstoffhersteller aufgrund Lieferverzögerungen verklagt