Erstmals seit 44 Jahren wieder ein Budgetüberschuss

Erstmals seit 44 Jahren wieder ein Budgetüberschuss

30.09.2019 13:32:00

Erstmals seit 44 Jahren wieder ein Budgetüberschuss

Im Vorjahr hat Österreich mit einem Überschuss von 0,2 Prozent das Nulldefizit knapp erreicht.

"Wir hatten 2018 ein besonderes Jahr, denn erstmals seit 44 Jahren gab es wieder einen Budgetüberschuss", sagte Statistik Austria-Generaldirektor Konrad Pesendorfer bei einer Pressekonferenz. Ausschlaggebend dafür seien die"sehr gute Konjunktur" und die gute Beschäftigungsquote gewesen. 2017 gab es noch ein Defizit von 0,7 Prozent des BIP (bzw. 2,8 Mrd. Euro). Der Schuldenstand ging 2018 von 289,8 Mrd. Euro auf 285,3 Mrd. Euro zurück, die Schuldenquote (das Verhältnis der Staatsschulden zum BIP) fiel von 78,3 Prozent auf 74 Prozent.

Die Staatseinnahmen (188,4 Mrd. Euro) wuchsen im Vergleich zu 2017 um 5,2 Prozent bzw. 9,3 Mrd. Euro. Der Großteil der Einnahmen stammte aus Steuern und Sozialbeiträgen. Einen besonders starken Anstieg zeigten laut Pesendorfer dabei die Einnahmen aus Einkommens-und Vermögenssteuern (plus 8,5 Prozent bzw. 4,1 Mrd. Euro). Der Anstieg ist vor allem auf die Steigerungen bei der Lohnsteuer um 1,9 Mrd. Euro und der Körperschaftssteuer um 1,2 Mrd. Euro zurückzuführen.

Die Staatsausgaben (187,6 Mrd. Euro) stiegen um 3,2 Prozent bzw. 5,8 Mrd. Euro. Der größte Brocken, nämlich rund 45 Prozent der Ausgaben, entfiel auf Sozialausgaben, die gegenüber 2017 um 2,6 Prozent anzogen. Dahinter folgten der Personalaufwand mit 21,5 Prozent und der Sachaufwand mit 13,7 Prozent. Die Investitionen blieben 2018 auf dem Niveau von 2017. headtopics.com

Zu den größten Aufgabenbereichen des Staates zählen unter anderem die Soziale Sicherung, das Gesundheitswesen und die Allgemeine öffentliche Verwaltung. Innerhalb des Bereichs Soziale Sicherung sind laut Statistik Austria vor allem die Ausgaben für Pensionen und Pflegegeld überdurchschnittlich gestiegen. Die Ausgaben für die Soziale Hilfe (hier ist die Mindestsicherung dabei) blieben in etwa gleich.

Sieben Bundesländer mit Überschüssen Ein Großteil der Verbesserung des Ergebnisses sei der Verbesserung der öffentlichen Finanzen auf Bundesebene geschuldet, sagte Pesendorfer. Der Effekt aus dem Bankenpaket werde immer kleiner. Insbesondere bei der Heta, der staatlichen Abbaueinheit der einstigen Hypo Alpe Adria Bank, dem"größten Sorgenkind aus der Finanzkrise", sei es gelungen, die Verbindlichkeiten stark zurückzufahren.

Weiterlesen: Die Presse »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

In den Nächten des parlamentarischen Wahnsinns wurde dafür gesorgt, dass es ab 2020 auf lange Sicht keine Überschüsse mehr geben wird.

Rote Pleite im Burgenland: ÖVP deklassiert die SPÖ um 14.400 StimmenTürkis ist erstmals seit 1966 bei einer Nationalratswahl wieder vor den Roten – am 26. Jänner ist Landtagswahl.

Ein vorsichtiger Herr der WahlenDer passionierte Fotograf Robert Stein wacht seit Jahren in der Wahlabteilung des Innenministeriums über die Organisation.

Wahlkampfschluss: Der Wahlkampf hat sich weit mehr um die letzten eineinhalb Jahre gedreht als um die nächsten fünf'Zurück in die Vergangenheit: Der rückwärtsgewandte Wahlkampf.' Der Denkzettel von georg_renner nrw19 wahl19 nationalratswahl

Salzburger soll Drogen im Gebüsch versteckt habenRund 44 Gramm Kokain soll ein 28-jähriger Salzburger in Strobl im Gebüsch versteckt haben. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Brexit-Depression: Stimmung der britischen Unternehmen so schlecht wie seit fast acht Jahren nichtAngesichts der wachsenden Furcht vor einem harten Brexit ist die Stimmung der britischen Unternehmen so schlecht wie seit fast acht Jahren nicht mehr. Wirtschaft Brexit Großbritannien

Bestellbetrug: Polizei fahndet nach diesem Mann - Oberösterreich | heute.atSchon seit Februar dieses Jahres wird gegen den gesuchten Mann wegen mehrfachen Bestellbetrugs ermittelt. Nun veröffentlichte die Polizei ein Lichtbild des Verdächtigen.